• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Klettersteigführer B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von primatexxt
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Taschenbuch Bergverlag Rother, 2014. 271 Seiten 10. Auflage 2014 - Leichte äußere Mängel - Buch ist als Mängelexemplar gekennzeichnet - Buch ansonsten in sehr gutem und ungelesenem Zustand - Jeder Lieferung liegt eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt. bei
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,32 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Klettersteigführer Bayern - Vorarlberg - Tirol - Salzburg. 92 Klettersteige Taschenbuch – 6. Mai 2014

6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 18,90 EUR 10,95
62 neu ab EUR 18,90 10 gebraucht ab EUR 10,95

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Klettersteigführer Bayern - Vorarlberg - Tirol - Salzburg. 92 Klettersteige + Klettersteige Dolomiten - Brenta - Gardasse. 80 Klettersteigtouren zwischen Sexten und Riva
Preis für beide: EUR 37,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Im Jahre 1971 erschien im Bergverlag Rother die erste Auflage eines Führers, in dem die schönsten Klettersteige der Dolomiten vorgestellt wurden. Längst gilt dieser Auswahlführer als der Urahn einer erstaunlichen Reihe von Klettersteigführern und prachtvollen Bildbänden, die alle in dem damals noch ungeahnten Klettersteig-Boom aufblühten. Obwohl zu jener Zeit in Tirol und Bayern nur ein bescheidenes Angebot an Klettersteigen bestand, gab mir der Bergverlag Rother schon 1974 die Möglichkeit, diese Steige in einem zweiten Auswahlführer dieser Art zusammenzufassen. Dessen nunmehr fünfte Auflage kommt gerade recht, um die beachtliche Reihe neuer, rassiger und wirklich erlebenswerter Klettersteige aufzunehmen, die seither namentlich in Tirol entstanden sind. Bei der Erschließung dieser neuen Felsparadiese wurde auf übertriebenen technischen Aufwand verzichtet. Der Trend geht zum "naturbelassenen" nur mit dem Nötigsten an Sicherungsseilen und gelegentlichen Tritthilfen ausgestatteten Klettersteig, der nun diese Bezeichnung tatsächlich auch verdient. Im "Klettersteig Martinswand" bietet sich in Tirol nun auch ein richtiger "Sportklettersteig" an, wie wir ihn hauptsächlich von der Gardaseeregion her kennen: kurz, aber gepfeffert, fast ohne Zustieg, tief und extrem südseitig gelegen, so daß man hier den größten Teil des Jahres trainieren und probieren kann.

Nichts an Reiz verloren haben die großartigen, schon historischen Eisenwege über die höchsten Gipfel Deutschlands - Zugspitze und Watzmann: Gerade diese beiden Klettersteige, die schon um die Jahrhundertwende angelegt wurden und zu den ältesten überhaupt gehören, zählen heute nicht nur zu den Denkmälern des Klettersteigalpinismus, sondern zu den lohnendsten und spannendsten Unternehmungen dieser Art im nördlichen Alpenraum. Da mittlerweile auch nördlich des Alpenhauptkammes kein Mangel mehr an "richtigen" Klettersteigen herrscht, wurde bewußt darauf verzichtet, Normalwege mit kurzen gesicherten Stellen und verfallene Steige in diesen Führer aufzunehmen und ihn dadurch mit "enttäuschenden" Touren zu überfrachten.

Die Auswahl umfaßt 76 Touren zwischen Rhein und Salzburg, von West nach Ost in Gebirgsgruppen geordnet und beschrieben, mit Farbbildern und Kartenausschnitten ausgestattet. Wem die "echte" Kletterei in höheren Schwierigkeitsgraden - aus welchen Gründen auch immer - verschlossen ist, wer aber trotzdem jene Faszination genießen will, die nun einmal von senkrechten Wänden, von Türmen, Graten und Kaminen ausgeht, dem vermitteln Klettersteige eine oft ungeahnte und beglückende Möglichkeit, körperliche und seelische Leistung mit höchstem Landschaftsgenuß zu verbinden und dabei bedruckende Belastungen und Risiken weitgehend auszuschalten.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heike M. am 11. Oktober 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Habe das Buch seit Jahren, bin viele Touren gegangen oder auch mal versucht aus diesem Führer nur vorzubereiten (dies bereitet große Schwierigkeiten und war der Anlass der Rezension).
Nun zunächst zum Umfang: Es sind Touren aufgenommen, welche keine Klettersteige sind. Ok Rother Wanderführer spielen sich zunehmend auf Teerstraßen oder "extem Gebirgsautobahnen" ab(z.B Berchtesgaden), so dass im Klettersteigführer eigentlich normale (schon schwieriger) Bergtouren sind. Konkret ein Beispiel Tour Nr 70...
Die dicke des Buches 90 Klettersteige, 239 Seiten ist für Minimalisten nicht gerade ein beliebtes Mitnahmeformat. Als Zuauseexemplar ist es aber deutlich zu wenig!
Manche Touren sind so auwändig zerstückelt, dass man schwer einen Überblick über die Gesamtzeit, Gesamthöhenmeter ... gewinnt. Wesentliche Informationen der Wegbeschreibung, auch Varianten vermisse ich. Ich glaube es liegt am Verlag, welcher wohl meistens die Info auf einer Doppelseite gepresst haben möchte.
Durchschnittliche Einarbeitungszeit für eine Tour liegt bei etwa 3 bis 4 Stunden Zeitaufwand, da man auch im Internet ausgiebig recherchieren muss (diesen Informationen sollte man ja auch nicht blind vertrauen )
Pluspunkt: die Zeitangaben , hat man diese richtig zusammengepuzzelt stimmen (für eher müde Wanderer).
Die Klassifizierung finde ich persönlich viel zu lax.
Benutze diesen Führer nur noch um Touren zu finden, dann aber andere bessere Wegbeschreibungsquellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Vairo am 11. Juli 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Klettersteigführer Bayern - Vorarlberg - Tirol - Salzburg ist ein gutes Büchlein um sich mal zu informieren wo / was / für ein Klettersteig ist. Manchmal ist mir die Beschreibung zu knapp oder die Varianten (z.B. Neyerscharte las Variante zum Zimba-Steig und Saulakopf ist bestimmt Kategorie c c+ und der Einstieg ist schwer zu finden und meiner Meinung nach auch nichts für Anfänger.
Aber das Buch an sich ist gut aufgebaut und man findet sich super zurecht wenn man auch schnell was sucht. Ist für ein Taschenbuch eines der besseren Bücher und Beschreibungen. Trotztem sollte man zum Vorbereitungen auf eine Tour auch anderen Hilfsmittel nutzen. Aber als Zusatzinfo und Ideen Findung ist sehr gut geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roman Nies am 7. März 2009
Format: Taschenbuch
In gewohnter Rotherqualität. Die Wege und Zustiege sind korrekt beschrieben. Die Auswahl ist repräsentativ, wenn auch nicht erschöpfend. Ich bin schwierige Sportklettersteige, mittlere und leichtere Routen gegangen und erlebte nie Überraschungen, jedenfalls nicht solche, die mit dem Rother zusammenhingen. Wünschenswert wäre, dass bei dem knappen Bildmaterial bei den schwierigen Routen die Schlüsselstellen abgebildet werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen