Kleine Schiffe ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,61 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kleine Schiffe
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kleine Schiffe

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
55 neu ab EUR 7,21 2 gebraucht ab EUR 9,18

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Kleine Schiffe + Kleine Schiffe: Roman
Preis für beide: EUR 19,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Katja Riemann, Aylin Tezel, Christoph Schechinger, Hans-Werner Meyer
  • Regisseur(e): Matthias Steurer
  • Format: Dolby
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: S.A.D. Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 13. Dezember 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00GXELFOM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.653 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kleine Schiffe
_______________________________________

Inhalt
Einfach spontan zu sein für die Mitvierzigerin Franziska (KATJA RIEMANN) unmöglich. Ehemann Andreas (HANS-WERNER MEYER) kann ihren übertriebenen Ordnungs- und Kontrolltick schon lange nicht mehr ertragen. Der gemeinsame Alltag ist festgefahren, unerfüllte Kinderwünsche sind längst begraben. Da trifft Franziska, die glaubt, mit Wechseljahres-Symptomen zu kämpfen, ihre Schwangerschaft völlig überraschend.

Und ebenso kalt erwischt sie der Auszug von Andreas, der mit gepackten Koffern dasteht, als sie ihm die große Neuigkeit berichten will. Getrieben von ihren Neurosen, der Angst vor der Risikoschwangerschaft und dem Alleinsein, sieht Franziska keine Chance für sich und das Baby. In der Beratungsstelle, die den notwendigen Schein für einen Abbruch ausstellt, trifft sie Lilli (AYLIN TEZEL).

Die ebenfalls schwangere Lebenskünstlerin aus zerrütteten Verhältnissen ist noch keine zwanzig, denkt aber nicht daran, ihr Kind abzutreiben. Sie sucht lediglich eine Unterkunft für jugendliche Mütter. In Franziska rühren sich Zweifel, und trotz Angst vor der eigenen Courage entscheidet sie sich für das Kind.

Als Lilli bei ihr vor der Tür steht, lässt sie sich dazu hinreißen, der Wohnungslosen übergangsweise Asyl in ihrem wohlgeordneten Hamburger Townhäuschen zu geben. Klar, dass es in der Wohn- und Zwangsgemeinschaft erst einmal kracht. Und, so sehr Franziska auch dagegen ankämpft, der Kontrollverlust scheint unausweichlich. Da ist der zwanzig Jahre jüngere Simon (CHRISTOPH SCHECHINGER), der wachsendes Interesse für sie zeigt, nur noch das i-Tüpfelchen ...

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf
Mit 45 Mutter werden und vom Mann verlassen - keine ganz einfache Ausgangslage. Wenn dann noch eine kleine Zwangsneurose dazukommt, braucht es schon eines Wirbelwindes (in Form von Lilly, einer anderen jungen Frau, die das Leben unserer Hauptprotagonistin durchwirbeln wird), um aufzuwachen und sich Fragen zu stellen, was man (frau) eigentlich will, auch jenseits des Konformismus. Und dann wäre da auch noch Simon, jung und interessiert.... Das geht ja mal gar nicht, oder etwa doch?
Der Film ist witzig, mit einer leisen, dezenten Komik, liebenswert und dank der Schauspieler(innen) - allen voran K. Riemann - ein großer Genuss. Es ist keine allzu schwere Kost, mit dem nötigen Hauch Ernsthaftigkeit, um diesen Film zu einem unbeschwerten Filmvergnügen zu machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ferdinand Riedl am 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf
Jedem der das Buch gelesen hat möchte ich vom Kauf dieser DVD dringend abraten, um ihn vor einer riesigen Enttäuschung zu bewahren. Aus einem spritzigen, mit Humor und etwas Tragik gewürzten Roman, wird im Film ein billiger Abklatsch, bei dem nur Titel und Hauptdarsteller übereinstimmen. Der Film stellt das "Ja" zur Mutterschft der 45-jährigen Franziska in den Mittelpunkt und endet mit der Geburt des Kindes. Die ganze Thematik, die der Romanvorlage die "Tiefe" gibt, nämlich dass die Arzthelferin Franziska duch Trennung, Schwangerschaft, Mutterschaft und vor Allem durch ihre lebensfrohe, wenn auch chaotische Gefährtin Lilly, die deren Alltag ganz schön aufmischt, beginnt sich dem Leben zu öffnen, und sich damit vom bevormundeten Mauerblümchen, zur selbstbewussten Frau entwickelt, bleiben unberührt. Ebenso die Ereignisse um die zweite Protagonistin Lilly, die dem Ganzen doch erst das "Salz in der Suppe" verleihen. Dass Franziska im Film als neurotische Physiotherapeutin dargestellt wird, setzt dem Ganzen "die Krone auf." Es ist also wieder einmal eine jener deutschen Schmalspurproduktionen, wo man ein "Häppchen" aus einem Roman herausreisst, und dann gut durchkaut. Das Ergebnis: Die oberflächliche und abgeänderte Verfilmung eines Romans, in der nur eine der beiden Hauptdarstellerinnen berücksichtigt wird, und die nach etwa einem Viertel der Buchvorlage abrupt endet. Hat mich das Buch in vielen Sitiuationen zum Schmunzeln gebracht, konnte ich beim Anschauen des Films auch ab und zu mal lachen, aber nur über die Hirnrissigkeit mancher Szenarien. Wenn verschiedene Fernsehzeitschriften dieses Produkt als sehr guten Familienfilm anpreisen, dann kann ich nur noch sagen: "Ich bin im falschen Film!"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von az am 8. März 2014
Ich habe den Film zuerst im Fernsehen gesehen und dann das Buch gelesen. Hätte ich es umgekehrt gemacht, wäre meine Enttäuschung wie bei einem anderen Bewerter auch groß gewesen. Aber da dem nicht so war, sah ich einen lustigen Film mit Hintergedanken. Jeder kann sich ändern, anpassen und mit Hilfe bzw. Anstoss durch jemanden geht es viel einfacher. Den Film habe ich noch weitere Male angeschaut. M.E. ist das Buch nicht verfilmbar, somit ganz gut, dass man dieses nur als Filmideegeber verwendet hat. Beide Schauspielerinnen sind sehr überzeugend. Jeder, der sich auf den Film einlassen kann, wird Spaß haben beim Anschauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schulze am 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf
Diesen Film habe ich als erstes im öffentlichen Fernsehen gesehen. Wer sich vielleicht erkennt oder jm. anderen in diesem Film erkennt im Sinne von Macken/Verhalten, der wird mit dem Film spass haben. Katja Riemann hat überzeugend gespielt und die Geschichte wird gut dargestellt.

Kurz und Knapp = Dieser Film ist gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lars am 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf
Unterhaltsamer Film mit Humor und zynischem Unterton. Besticht durch zwei tolle Protagonistinnen :)
Der Spaß ist nicht nur am Mädelsabend garantiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen