Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kleine Geschichte des antiken Griechenland Gebundene Ausgabe – Oktober 2008

4 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,90 EUR 6,90
2 neu ab EUR 7,90 3 gebraucht ab EUR 6,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Besonders nützlich ist dieses Buch wegen der Einbeziehung neuester Forschungen zu oft wenig beachteten Themen wie etwa der Reise- und Kolonialisierungstätigkeit der Griechen an den Grenzen der ihnen bekannten Welt." -- Süddeutsche Zeitung "... kompakt, fundiert und streckenweise wie ein spannender Roman zu lesen." -- Gießener Allgemeine "Raimund Schulz hat eine Monographie verfasst, in der auf der gesamten Breite sichtbar wird, dass hier ein Historiker schreibt, der souverän und mit profunder Kenntnis seine Disziplin repräsentiert. Schulz knüpft an eigene vorherige Forschungsschwerpunkte an: Dazu gehört beispielsweise die besondere Wahrnehmung des Handels und die Akzentuierung der maritimen Mittelmeerwelt sowie der Fokus auf griechische Eliten in der Zeit des Späthellenismus. Er begnügt sich nicht damit, von anderen erzielte Ergebnisse einfach zu reproduzieren. Natürlich wird sich der Leser auch nach der Lektüre des Buches mit Fragen an die griechische Geschichte wenden: Wirkt die athenische Perspektive mit Blick auf die Verfassungsentwicklung (Kap. IV und V) nicht allzu dominant? Wie rechtfertigt sich die kursorische Behandlung des Perserreiches? Ist Sparta wirklich kein Sonderfall in der archaischen Zeit? "Die 'Kleine Geschichte des antiken Griechenland' liest sich trotz ihrer thematischen Breite und Informationsfülle leicht und flüssig, bietet Überblick und Anschaulichkeit und wird auch für denjenigen, der sich nicht nur aus historischem Interesse der Materie zuwendet, viele überraschende und anregende Deutungen und Interpretationen bereit halten. Nicht zuletzt wird er erkennen können, wie sehr die griechische Welt ihr prägendes Erbe hinterlassen hat." -- NIBIS Niedersächsischer Bildungsserver

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Raimund Schulz ist Professor für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Alten Geschichte an der Universität Bielefeld.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Serenus Zeitblom TOP 500 REZENSENT am 29. Juli 2014
Format: Broschiert
Raimund Schulz' Darstellung der antiken griechischen Geschichte hat knapp über vierhundert eng bedruckte Kleinseiten. Doch natürlich muss er dennoch viel auslassen. Der Schwerpunkt auf Athen ist sicher der besonderen Rolle und der Quellenlage geschuldet. Doch ich hatte schon gehofft, noch mehr über andere Poleis zu erfahren. Dafür gibt es auffallend viel zu Demokratie, Eliten und Verfasstheit besonders der Stadt der Athene; jeder hat halt sein Steckenpferd.

Die mykenische Zeit etc. wird kurz angerissen. Halbzeit des Buchs ist im Peleponnesischen Krieg. Somit werden auch Makedonien und der Hellenismus beleuchtet, nach der römischen Besetzung eher kursorisch. Die enorme politische und kulturelle Nachwirkung des antiken Griechenlands auf Ostrom, diverse Renaissancen und die Gegenwart hätte ruhig ein paar Seiten abkriegen dürfen. Dafür wäre z.B. der mir als Fremdkörper erscheinende Exkurs zu Massilia/Marseille und den Kelten kürzbar gewesen.

Gelegentliche Karten in Schwarzweiß haben Sinn. Das Buch räumt an der ein oder anderen Stelle mit kleineren Märchen aus dem Geschichtsunterricht auf. Immer wieder pointiert Raimund Schulz auch.
Lehrer/innen mögen es also für ein Auffrischen nutzen. Komplette Novizen ohne Hintergrund sollten das Buch eher mit viel Zeit durchgehen. Das Buch ist offensichtklich eher für die, die schon vorher mit Demosthenes, Pausanias und dem "Ostrakismos" etwas anfangen können. Akademisch Interessierte finden auch eine Literaturliste hinten.
Vier Sterne.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden