• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kleine Geschichte der USA ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Kleine Geschichte der USA Broschiert – August 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,77
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
EUR 12,80 EUR 8,80
69 neu ab EUR 12,80 5 gebraucht ab EUR 8,80

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Kleine Geschichte der USA + Film verstehen: Kunst, Technik, Sprache, Geschichte und Theorie des Films und der Neuen Medien
Preis für beide: EUR 32,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 550 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150170613
  • ISBN-13: 978-3150170618
  • Größe und/oder Gewicht: 9,6 x 2,4 x 14,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.946 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Autoren der 'Kleinen Geschichte der USA'; geben einen umfassenden Überblick über die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen des Landes von den ersten Koloniegründungen des 17. Jahrhunderts bis in das 21. Jahrhundert hinein. Vor jedem größeren Themenkomplex stehen zur Orientierung zunächst ein Epochenüberblick und die wichtigsten Daten. Ausführlich werden die Anfangszeit der USA bis zur Abtrennung von Großbritannien, der Aufstieg des Landes zur Industriemacht und das wegen des großen Einflusses der USA als Weltmacht 'amerikanisch' genannte 20. Jahrhundert dargestellt; dazu werden Themen wie Sklaverei, Frauenbewegung und das brutale Vorgehen gegen die indianische Urbevölkerung sachlich behandelt. (Damals)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Philipp Gassert ist Privatdozent, Geschäftsführer des Heidelberger Center for American Studies
Mark Häberlein ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bamberg
Michael Wala ist Professor für Geschichte Nordamerikas an der Ruhr-Universität Bochum

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Delacroix am 16. Juli 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Die drei Autoren haben mit diesem Werk geschafft eine übersichtliche Zusammenfassung der Geschichte der USA von der Kolonialzeit bist in die Neuzeit zu Papier zu bringen.

Trotz vieler Details liest sich dieses Buch wie ein Roman. Inhaltlich ist es Fachlektüre, in der Form wirkt es auf Grund der guten Lesbarkeit fast wie Unterhaltung. Und wieso sollte neben all den Fußnotenwälzern Geschichte nicht auch mal spannend sein?

Wie gehaltvoll dieses Buch ist merkt man spätestens dann, wenn man versucht aus diesem ohnehin schon komprimierten Werk noch versucht das Wichtigste herauszuschreiben. Man könnte eigentlich jede Seite komplett markieren, was einiges über den Informationgehalt dieses Buches aussagt.

In meinen Augen, insbesondere als Einstieg in die nordamerikanische Geschichte, absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Eisenhut am 15. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Wer "Geschichte der USA" von Heideking kennt, wird in diesem Buch nicht viel neues erfahren. Dennoch ist es ein gutes geschichtliches Werk, dass die regionalen, sozialen, kulturellen, religiösen, ökonomischen, wirtschaftlichen und historischen Zusammenhänge in der Amerikanischen Geschichte herausstellt. Eine große Rolle nehmen neben der Beschäftigung mit der Sklaverei auch die Reformen ein. Ein Buch das man als Standartwerk wirklich nur empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CPS am 11. Juni 2014
Format: Broschiert
Ich bin begeistert von diesem Bändchen.
Das Buch beschreibt die Geschichte der USA vom Beginn der englischen Kolonien 1607 bis in die Gegenwart 2005.
Das Buch ist verständlich geschrieben und zwar von allen Autoren. Bei unterschiedlichen Autoren in einem Buch hat man oft das Problem eines Stilbruchs. Das ist hier überhaupt nicht der Fall.
Aber auch, wenn man nur mal schnell was sucht und nachlesen will, begeistert das Buch. Man findet alles, d.h. es ist drin im Buch und dazu noch leicht zu finden. Das kann man nun wirklich nicht von jedem Geschichtsbuch sagen. Viele Hintergrundinformationen, die man sonst nirgends findet, sind enthalten (warum war das nun gerade so, wie kam es dazu, . . . ).
Erleichtert wird die Orientierung durch ein aussagefäiges Inhaltsverzeichnis und - typisch für diese Reclam-Bände - durch einen Epchenüberblick und eine Zeittafel zu Beginn jeder Periode. Der Index ist leider - wie heute üblich - reduziert auf auschließlich ein Personenregister. Ein Sachregiser wäre natürlich die Krönung gewesen.

Da einige Rezensenten den Vergleich mit dem Heidekind herangezoen haben: für mich ist dieser Band für den Einstieg in einen Themenbereich immer wieder leichter und verständlicher gewesen. Wenn ich einen ersten Einstieg über dieses Buch gefunden hatte, war der Heidekind als Ergänzung interessant - aber eben nicht zum Einstieg. Außerdem sind hier viele Hintergründe erklärt, die man wie gesagt sonst nicht findet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard Samson am 2. Dezember 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Taschenbüchlein, empfohlen vom Dozenten im Rahmen der USA Vorlesung, entpuppte sich als sehr guter Schnelleinstieg, um geschichtliche Entwicklungen in den USA zu verstehen. Verständlicher Aufbau und sehr gut lesbar. Als Hintergrund für meine Vorlesung gut geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anakin Skywalker am 27. Februar 2009
Format: Broschiert
Das Buch ist nützlich als kompaktes Nachschlagewerk wichtiger Informationen, aber es stellt eben Geschichtsschreibung aus der Perspektive der Sieger dar. Schade, dass das noch im 21. Jahrhundert passieren kann! Nicht umsonst nannten die Lakota die Weißen "wasicun" - das sind diejenigen, die nichts abgeben wollen und sich immer nur die Rosinen herauspicken.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen