9 Angebote ab EUR 16,89

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Klaviersonaten 1-3/Variationen/Chaconne
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Klaviersonaten 1-3/Variationen/Chaconne Doppel-CD


Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 69,00 5 gebraucht ab EUR 16,89

Produktinformation

  • Komponist: Johannes/Bach (Brahms) Brahms
  • Audio CD (3. Februar 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B0000012XK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 194.698 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 20. August 2008
Im Licht der Öffentlichkeit, auch nur der klassischen Öffentlichkeit, steht Ugorski nicht mehr. Einige Hinweise:

"Anatol Ugorski wurde 1942 in Leningrad geboren. Er stammt aus einer jüdischen Familie und wuchs mit fünf Geschwistern in bescheidenen Verhältnissen auf, ein Xylophon und seine Stimme waren die einzigen Instrumente, über die er zu Hause verfügte. Im Alter von sechs Jahren nahm er, ohne irgendwelche Beziehungen zu haben und ohne Vorbereitung, an einer Aufnahmeprüfung für die Musikschule am Leningrader Konservatorium teil. Er wurde aufgenommen, obwohl er bis dahin noch nie Klavier gespielt hatte. 1960 verließ er die Schule und setzte sein Studium bis 1965 am Konservatorium bei Nadeschda Golubowskaja fort.
Doch seine Karriere mit öffentlichen Auftritten gestaltete sich schwierig. Das für russische Pianisten übliche Repertoire mit Werken von Tschaikowsky und Rachmaninow , von denen er nur weniges gelten lässt, lehnte er ab, lieber spielte er Bach, Beethoven, viel Skrjabin und andere Stücke des 20. Jahrhunderts. So fristete er als Liedbegleiter der Jungen Pioniere und mit Soloabenden in entlegensten Provinzen seine Existenz, immer misstrauisch beäugt auch wegen seiner Herkunft. Als er beim ersten Konzert von Pierre Boulez in der UdSSR diesem zu sehr zujubelte wurde er sogar disziplinarisch belangt. Doch an Auswanderung - wie so viele andere jüdische Musiker in dieser Zeit - dachte Anatol Ugorski nicht, er verbucht diese Jahre heute als wertvolle Lern- und Übungszeit: "Ich konnte mich auf meinem Weg festigen, hatte Zeit, stand noch nicht im gleißenden, oft grausamen Rampenlicht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
besonders die dritte klaviersonate gefällt mir unglaulich gut. neben der wuchtigkeit der forteakkorde, die pianisten wie e. leonskaja u. g. sokolov auch herausmeisseln gefällt mir bei ugorski eine katzenschnelle, ansprigende rhythmische präzsion, über sie bei vielen virtuosen duch ein wenig hinweggewischt wird. sehr persönliche interpretation, natürlich, weil die romantische, stark rubatohaltige schule hier nicht zum tragen kommt.
grossartig wirklich alle sonaten, mit den variationen kann ich nicht viel anfangen. im vergleich zu den aufnahmen, die ich habe sind die hier qualitativ ebenbürtig

vergleichsaufnahmen: lupu(schwächer) leonskaja(ähnlich kompromisslos, noch wuchtiger) oppitz(schwächer) sokolov(klingt zuweilen fast hässlich, interessant auch aber insgesamt schwächer) perahia(zivilisierter, deswegen auch nicht interessant)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen