oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 26,68
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Klavierkonzerte 3/2

Yuja Wang Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Yuja Wang-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Yuja Wang

Fotos

Abbildung von Yuja Wang

Biografie

»Yuja Wangs Spiel zeichnet sich durch eine seltene, wirklich erlesene Verbindung von Gefühl und Finesse aus . . . sie hat eine erstaunliche Art, auch die gewichtigsten Strukturen leichter zu machen . . . Yuja Wang zählt schon jetzt zu den brillantesten Pianisten unserer Zeit.«

Gramophone (London), Juli 2010

1987
Geboren in Peking

1993
Auf ersten ... Lesen Sie mehr im Yuja Wang-Shop

Besuchen Sie den Yuja Wang-Shop bei Amazon.de
mit 13 Alben, 17 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Klavierkonzerte 3/2 + Rachmaninov: Klavierkonzert 2 C-Moll + Fantasia
Preis für alle drei: EUR 60,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Rachmaninoff, Prokofieff
  • Audio CD (14. Februar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B00EBJ624O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.272 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. 1. Allegro Ma Non Tanto (Original Version)
2. 2. Intermezzo Adagio (Original Version)
3. 3. Finale Alla Breve (Original Version)
4. 1. Andantino (Original Version)
5. 2. Scherzo Vivace (Original Version)
6. 3. Intermezzo Allegro Moderato (Original Version)
7. 4. Finale Allegro Tempestoso (Original Version)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Simón Bolívar Symphony Orchestra, internationales Aushängeschild des wegweisenden Netzwerks von Musikschulen und Jugendorchestern in Venezuela namens El Sistema, präsentiert zum ersten Mal eine Aufnahme mit einer Solistin. Die junge chinesische Virtuosin Yuja Wang stellt sich hier einer großen pianistischen Herausforderung: In einem Konzert spielt sie zwei der schwierigsten Werke des gesamten Klavierrepertoires, das Zweite Klavierkonzert von Prokofjew sowie Rachmaninows Drittes. Am Pult des Orchesters, das sich hauptsächlich aus Musikern im Alter zwischen 20 und 30 Jahren zusammensetzt, steht Gustavo Dudamel, der dynamische venezolanische Dirigent und Superstar.

Dudamel sagt: »Wir haben auf einen Solisten gewartet, bei dem die Chemie stimmt. Yuja ist sehr jung, sehr talentiert, wir gehören zur gleichen Generation. Wir alle bilden gemeinsam eine neue Generation von Musikern und Zuhörern. Es ist fantastisch, dass wir diese Aufnahme mit ihr in der Simón Bolívar Hall unseres Zentrums hier in Caracas machen konnten.«

Produktbeschreibungen

DGG 4791304; DEUTSCHE GRAMMOPHON - Germania; Classica Orchestrale per Piano

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verpasste Chance 24. Oktober 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Wenn Yuja Wang Rachmaninovs 3. Klavierkonzert veröffentlicht sind meine Erwartungen hoch: Am 10.11.2011 hörte ich sie dieses Stück live spielen, mit Dutoit und dem Royal Philharmonic Orchestra in der Philharmonie Berlin. Inspiriert, brillant, dialogisch mit einem kongenialen Orcherster und Orchesterleiter.
Wangs Qualitäten sind auf der CD tatsächlich hörbar. Das ist die gute Nachricht.
Alles andere enttäuscht: Das Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela erklingt mit dem Charme eines Schulorchesters, und Dudamel hat manchen verschleppten Einsatz, sportliches Blech und vieles mehr wohlwollend überhört. Nicht nur in den Tuttis konnte der Tonmeister Stephan Flock diesen Klangsirup wohl nicht weiter ausdifferenzieren, und das hört man leider. Wie das alles hätte erklingen können kann man sich auf YouTube anhören in einem Mitschnitt von Arte (Xian Zhang ist die Dirigentin, Sächsische Staatskapelle Dresden das Orchester).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überwältigend! 22. Oktober 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Yuja Wang veröffentlicht mit dieser CD ihr fünftes Album, das den Erwartungen nach den vier vorangegangenen mehr als gerecht wird. Die beiden Klavierkonzerte dieses Livemitschnittes sind nicht eben durch die Tatsache bekannt, daß sie einfach zu spielen wären, ganz im Gegenteil!
Das bekanntere der beiden Werke dürfte sicherlich das 3. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow sein. Der Komponist nannte es selbst ein "Konzert für Elefanten", in Anspielung auf den kräftezehrenden Solopart, der nicht nur mit technischen Höchstschwierigkeiten gespickt ist, der außerdem bei der ungewöhnlichen Länge des Konzertes (rund eine Dreiviertelstunde!) dem Solisten so gut wie keine Pausen läßt.
Yuja Wang, sicherlich einer der funkelnsten Sterne am Pianistenfirmament, meistert dieses Werk scheinbar mühelos, im Gegensatz zu ihrem Landsmann Lang Lang ist sie in der Lage, mit äußerster Hingabe und feinstem musikalischen Ausdruck zu spielen. Selbst eine bekennende Verehrerin des großen Wladimir Horowitz, wählt Yuja Wang im ersten Satz nicht etwa die spektakuläre "große" Kadenz, sondern wie Horowitz (und übrigens Rachmaninow selbst) die "kleine", die Nebenstimmen arbeitet sie ebenso sorgfältig heraus wie der große Ukrainer.
Das Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela unter Gustavo Dudamel begleitet beide Werke kongenial, Dudamel achtet sorgfältig darauf, die Solistin nicht "zuzudecken", gleichwohl gestattet er dem Orchester im Tutti die nötige Kraftentfaltung.

Das 2.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar