EUR 43,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Bessere_Musik
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 49,61
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: MUSIC DIRECT
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 13,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Klavierkonzerte 1,2/Fantasie Op.17 Doppel-CD


Preis: EUR 43,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf und Versand durch Bessere_Musik. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 39,99 2 gebraucht ab EUR 39,98

Julius Katchen-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Julius Katchen-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Produktinformation

  • Komponist: Johannes Brahms, Robert Schumann
  • Audio CD (9. März 2004)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B00006GE72
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 500.679 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Brahms: Piano Concerto No.1 in D minor, Op.15 - 1. Maestoso - Poco più moderatoPierre Monteux21:18EUR 4,49  Kaufen 
Anhören  2. Brahms: Piano Concerto No.1 in D minor, Op.15 - 2. AdagioPierre Monteux14:08EUR 2,40  Kaufen 
Anhören  3. Brahms: Piano Concerto No.1 in D minor, Op.15 - 3. Rondo (Allegro non troppo)Pierre Monteux11:56EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  4. Schumann: Piano Concerto in A minor, Op.54 - 1. Allegro affettuosoIsrael Philharmonic Orchestra15:16EUR 2,40  Kaufen 
Anhören  5. Schumann: Piano Concerto in A minor, Op.54 - 2. Intermezzo (Andantino grazioso)Israel Philharmonic Orchestra 5:40EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Schumann: Piano Concerto in A minor, Op.54 - 3. Allegro vivaceIsrael Philharmonic Orchestra10:01EUR 2,39  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Brahms: Piano Concerto No.2 in B flat, Op.83 - 1. Allegro non troppoLondon Symphony Orchestra16:50EUR 3,59  Kaufen 
Anhören  2. Brahms: Piano Concerto No.2 in B flat, Op.83 - 2. Allegro appassionatoLondon Symphony Orchestra 8:15EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  3. Brahms: Piano Concerto No.2 in B flat, Op.83 - 3. Andante - Più adagioLondon Symphony Orchestra11:59EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  4. Brahms: Piano Concerto No.2 in B flat, Op.83 - 4. Allegretto grazioso - Un poco più prestoLondon Symphony Orchestra 9:11EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  5. Schumann: Fantasie in C, Op.17 - 1. Durchaus fantastisch und leidenschaftlich vorzutragen - Im Legenden-TonJulius Katchen13:37EUR 2,40  Kaufen 
Anhören  6. Schumann: Fantasie in C, Op.17 - 2. Mäßig. Durchaus energisch - Etwas langsamer - VielbewegterJulius Katchen 7:22EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  7. Schumann: Fantasie in C, Op.17 - 3. Langsam getragen. Durchweg leise zu halten - Etwas bewegterJulius Katchen10:32EUR 2,39  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 10. März 2004
Format: Audio CD
Ein begnadeter Pianist und Mensch( Doktor der Philosophie), Julius Katchen, starb früh, viel zu früh, als wenn die Götter soviel Glanz nicht ertragen könnten. Ich will vor allem auf seine Interpretation des d-moll Konzerts von Brahms hinweisen.Dieses Werk bedarf des wuchtigen Zugriffs. Es verschreckte seinerzeit, nicht nur die Leipziger 1859, und das sollte man auch heute noch hören können. Es gibt viele Darstellungen dieses Werks, aber kaum eine kommt an die kraftvolle Darstellung von Katchen heran- wie er die Doppeltriller im ersten Satz förmlich herausschleudert ( Bruno Leonardo Gelber in einer Aufnahme von 1965 vielleicht). Monteux, damals schon betagt, ließ sich anstecken oder hatte selbst als alter Mann soviel Feuer, dass es eine gemeinsame Einstellung gab, dieses Werk in seiner Schauerlichkeit zu präsentieren. Allein wegen dieser Aufnahme lohnt sich die Anschaffung und man wird viele andere Interpretationen nach dem Anhören zurück ins Regal stellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K.H. Friedgen am 14. März 2006
Format: Audio CD
Brahms' Klavierkonzerte sind unzählige Male in die Rillen gebannt worden, und es gibt großartige Aufnahmen. Ich nenne nur Arrau/Giulini, Serkin/Szell, Fleisher/Szell, Gilels/Jochum oder Rubinsteins einzigartige Interpretationen, aber die hier wieder vorgelegten mit dem allzu früh verstorbenen Amerikaner Julius Katchen (1926-1969) gehören zweifelsohne in die Kategorie der Extraklasse, wobei ich das 1. Konzert wegen des Dirigenten Pierre Monteux noch besonders hervorheben möchte. Eine lohnende Anschaffung auch für diejenigen, die die Werke schon in einigen Versionen im Regal haben. Katchen war ein ausgewiesener Brahms-Spezialist (er war der erste Pianist von Rang, der sämtliche Solo-Klavierwerke dieses Komponisten für DECCA einspielte), und hier ist vom ersten Takt an förmlich zu spüren, welch eine innige Beziehung der Künstler auch zu den Konzerten hatte, die er mit Wucht und außerordentlicher Präzision zu gestalten weiß.
Die Klangqualität ist erstaunlich gut (Aufnahmejahr: ca. 1960), und die Textbeilage hält interessante Informationen bereit. Nicht nur zur Erinnerung an einen glanzvollen Pianisten bestens geeignet, sondern auch als Bereicherung jeder Brahms-Sammlung.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden