EUR 21,48 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIMOPS

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Bottega Discantica
In den Einkaufswagen
EUR 29,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: cd-dvd-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Klavierkonzert Nr. 4+5
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Klavierkonzert Nr. 4+5


Preis: EUR 21,48
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 21,48 1 gebraucht ab EUR 19,34

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Ludwig Van Beethoven
  • Audio CD (14. Juli 2003)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Hänssler (Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-)
  • ASIN: B0000AN0TP
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 798.846 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 10. Januar 2007
Es ist schon bemerkenswert, wie Aufnahmen heute restauriert werden können. Berlin 1935, restauriert von einer Platte mit 78 Umdrehungen. Das Orchester klingt natürlich deutlich reduziert, ist aber beim zweiten Satz von op. 73 und beim vierten Konzert nicht unbedingt ein Mangel. Der Klavierton ist erstaunlich gut erhalten auch wenn bei der Aufnahme von 1935 ein Grundrauschen wohl nicht herauszufiltern war. Kempff war ein Poet. Das kommt dem zweiten Satz des fünften Konzerts sehr zu gute, auch dessen lyrischen Passagen im ersten Satz und dem vierten Konzert ohnehin. Bemerkenswert, mit welchen hellen, munteren Klavierklang er den dritten Satz von op. 58 spielt. Einer der Lordsiegelbewahrer des Beethovenspiels. In Wirklichkeit ein Anschlagskünstler, Trillerketten im zweiten Satz des fünften Konzerts- unglaublich gleichmässig, mit delikatem Anschlag.Nach wie vor eine der ganz grossen Wiedergaben dieses wunderbaren Satzes. Ein wichtiges historisches Dokument.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen