Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

1001 Klassik-Alben, die Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist: Ausgewählt und vorgestellt von 35 Musikern und Musik-Kritikern Broschiert – 1. September 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 13,70 EUR 10,38
8 neu ab EUR 13,70 8 gebraucht ab EUR 10,38

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 960 Seiten
  • Verlag: Edition Olms (1. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3283011109
  • ISBN-13: 978-3283011109
  • Größe und/oder Gewicht: 16,2 x 5,5 x 20,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 301.102 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus-Peter Kelber am 25. September 2009
Format: Broschiert
Der opulent gemachte Band besticht zunächst durch seinen Umfang von 960 Seiten und seine ansprechende Bebilderung. Eher unangenehm berührt war ich von dem flapsigen Buchtitel: "1001 Klassik-Alben, die Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist". Diese despektierliche Anmache mag vielleicht werbetechnisch in unsere Zeit passen, einen seriösen und unparteiischen Eindruck vermittelt diese Formulierung zunächst nicht. Heißt es denn, wenn ich dem Diktat der "1001 Klassik-Alben"-Empfehlungen nicht folgen oder sogar andere Aufnahmen bevorzugen würde, dass ich dann etwas verpasst hätte? Oder ist nicht auch die Welt der klassischen Musik vielfältig und bunt, nach dem alten Spruch: "Was dem einen sein Uhl, ist dem anderen sein Nachtigall"?

Doch zurück zum Inhalt: 35 Musiker oder Musik-Kritiker stellen ein breites Spektrum von Musikaufnahmen vor, das, chronologisch geordnet, von den Madrigalen des Mittelalters bis zur Avantgarde der Gegenwart reicht. Allerdings wird in den meisten Fällen in den halbseitigen Besprechungen nur eine einzige Aufnahme empfohlen, bei den wenigen ganzseitigen Besprechungen (schätzungsweise ein knappes Drittel des Buches) werden jeweils noch drei weitere Einspielungen genannt.

Die Subjektivität bei der Auswahl der vorgestellten Werke ist bei 35 Autoren nicht zu übersehen, vielleicht sogar - durch die gewollte Struktur des Buches und dem weit gespannten zeitlichen Bogen - unvermeidbar. Dennoch mag man bei der Bewertung mancher Aufnahmen nur den Kopf schütteln.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serse53 am 10. Juli 2011
Format: Broschiert
1001 Klassik-Alben ist ein hervorragendes Buch mit Beprechungen klassischer Musik auf Tonträger, das auf englisch und in Großbritannien erschienen ist und das hervorragend geblieben wäre, hätte man es in englisch und in Großbritannien belassen. Leider hat man aber den Versuch gemacht, es ins Deutsche zu übersetzen und auf den deutschsprachigen Markt zu bringen. Und genau damit beginnen die Probleme, denn das Buch ist - ganz einfach gesagt - geprägt von angelsächsischen Nationalismus, Patriotismus oder - einige würden sogar sagen - unsäglichen Chauvinismus. Das Buch ist ausschließlich für den angelsächsischen Markt interessant und hat wenig Bezug zum zentraleuropäischen Musikgeschmack: englische Komponisten, englische Interpreten, Orchester, Chor- und Orchesterleiter, englische Plattenfirmen dominieren das Buch weitgehend.

Zum Beispiel werden auf den ersten 70 Seiten (Musik bis 1700) 78 englische Interpreten, Ensembles und Ensemble-Leiter besprochen, aber nur 27 Aufnahmen aus dem Rest der Welt. Ein Rattle (sicherlich ein hervorragender Dirigent) ist öfter vertreten als Karajan, Boulez, Abbado und Janssons zusammen. Die Londoner Orchester werden sicherlich öfter empfohlen als die Wiener, Berliner, Leipziger, Amsterdamer oder Münchener Orchester zusammen. Unzählige Male sind die BBC Orchester empfohlen (kein Wunder, viele der Rezensenten arbeiten für den BBC oder für das BBC Music Magazin). Warum werden unzählige Aufnahmen mit Boult, Barbirolli, Beecham, Hickox oder Handley empfohlen aber wenig Aufnahmen mit deutschen Dirigenten (ein Harnoncourt kommt dreimal vor, kein Thielemann, kein Celibidache, wenig Gielen, Wand, Böhm, Kegel).
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomasius am 5. April 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses umfassende Nachschlagewerk zu zentralen Werken der Klassik und empfohlenen Einspielungen derselben kann man nur mit Nachdruck JEDEM Klassikliebhaber empfehlen, nicht nur Anfängern. Neben den "üblichen Verdächtigen" finden sich hier eben auch Randwerke, die selbst viele "Experten" kaum kennen. Der Stil (aus dem Englischen übersetzt) ist unterhaltsam, nicht steif-deutsch. Viele Abbildungen beleben das Werk zusätzlich. Ein großes Buch zum kleinen Preis!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von diethard duesterhoeft d.duesterhoeft am 12. März 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
ich war musiklehrer und bin immer noch chorleiter.beim blättern und lesen in dem buch erfährt man eine menge interessanter fakten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen