Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,75

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Klarheit, Ordnung, Stille: Was wir vom Leben im Kloster lernen können [Taschenbuch]

Anselm Grün , Petra Altmann , Erol Gurian
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,95  

Kurzbeschreibung

10. August 2009
Immer wichtiger: Ruhe finden in der Hektik des Alltags

Das Klosterleben mit seinen Regeln und Weisheiten ist wie geschaffen, inneres Gleichgewicht zu erlangen. Pater Anselm Grün beschreibt aus monastischer Sicht, wie wichtig zum Beispiel Struktur und Rhythmus des Tages, das Miteinander, aber auch Bewegung und Ernährung sind. Petra Altmann überträgt die Themen aufs Berufs- und Privatleben und zeigt, wie man klösterliche Traditionen in den eigenen Alltag integrieren kann.

Traditionelle Klosterregeln in das heutige Leben übertragen.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Klarheit, Ordnung, Stille: Was wir vom Leben im Kloster lernen können + Die große Stille
Preis für beide: EUR 18,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die große Stille EUR 5,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (10. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442169976
  • ISBN-13: 978-3442169979
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,8 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.693 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Immer mehr Menschen zieht es für eine Auszeit ins Kloster. Sie suchen dort genau das, was der Titel dieses Buches verspricht: Klarheit, Ordnung und Stille. Drei Dinge, die oft in unserem hektischen, lauten und überfrachteten Alltag fehlen. Das Buch von Pater Anselm Grün und Petra Altmann zeigt Wege auf, wie man sie auch außerhalb der Klostermauern zurückgewinnt und zu Bestandteilen des täglichen Lebens machen kann.

Dazu bietet Klarheit, Ordnung, Stille tiefere Einblicke in das monastische Leben und lässt Zisterzienserinnen des Klosters Waldsassen und Benediktiner des Klosters Münsterschwarzach zu Wort kommen. Es wird deutlich, dass jeder von den jahrhundertealten Ordensregeln profitieren kann, denn die feste Struktur von Tag, Monat und Jahr und der Rhythmus von Arbeit und Gebet, von Aktion und Kontemplation sind absolut zeitgemäß. Und die klösterliche Welt ist kein weltfremder Ort, an dem nur perfekte Menschen leben. Auch hier gibt es Schwächen, Konflikte und Probleme.

Das Buch ist wie ein Dialog zwischen Anselm Grün und Petra Altmann aufgemacht. Zu den Überschriften „Der Rhythmus des Lebens“, „Aus sich selbst schöpfen“, „Das Miteinander“, „Den Körper achten“ und „Leib und Seele Gutes tun“ berichtet zunächst der Pater aus der klösterlichen Erfahrungswelt. Anschließend überträgt die Journalistin dies ins profane Berufs- und Privatleben und stellt dabei auch Übungen vor, die helfen, das Gelesene praktische umzusetzen.

Wie in einem richtigen Dialog kommt es dabei vor, dass die gleichen Dinge zweimal gesagt werden, was dem Wert und dem Nutzen der Lektüre jedoch keinen Abbruch tut. Untermalt wird der Text von meditativen und inspirierenden Fotografien, die die Schönheit der Klöster zeigen und ihre Bewohner liebevoll porträtieren. -- Dagmar Rosenberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Der Leiter der Abtei Münsterschwarzach und die Journalistin stellen auf 208 anregenden Seiten vor allem eine Eigenschaft heraus: Selbstdisziplin." (Westfälischer Anzeiger)

"Inspirierend im besten Sinne des Wortes." (Oranienburger Generalanzeiger)

"…Der Autorin ist ein einzigartiger Blick hinter die Klostermauern gelungen, der durch zahlreiche Fotografien unterstrichen wird…" (Der Anzeiger)

"Pater Anselm Grün, zeigen Sie uns den Weg zum Glück!" (Bild)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
77 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele Illusionen und eine einfache Wahrheit 17. Oktober 2007
Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Unser Lebenshaus sollen wir nicht auf dem Sand unserer Illusionen bauen, gibt uns der Benediktiner-Mönch und Vielschreiber Anselm Grün in diesem Buch mit auf den Weg. Aber ist es nicht auch eine Illusion, zu glauben, dass wir Menschen außerhalb der Mauern eines christlichen Klosters etwas von den Mönchen lernen können? Damit meine ich nicht, dass es nichts von ihnen zu lernen gäbe. Aber haben wir überhaupt eine Chance, selbst wenn wir lernen wollen? In diesem Buch beschreibt Pater Grün das klösterliche Leben mit seinen Ritualen, die hier auf die uralten Regeln des Heiligen Benedikt zurückgehen. Anschließend versucht die Kommunikationswissenschaftlerin Petra Altmann uns jedes Mal diese Regeln in unser Leben zu übersetzen. Leider hat sich mein erster Eindruck beim Lesen immer mehr verfestigt. Spätestens als sie uns in die Methodik der Meditation einführen will, wird klar, dass sie von vielem vielleicht einmal gelesen oder gehört hat, es aber in Wirklichkeit nicht richtig versteht. Ihre Oberflächlichkeit will nicht so recht in dieses Buch passen. Oder doch?

Wenn ein Mann in ein Benediktiner-Kloster eintritt, dann kommt er in eine Welt mit festen Regeln und eingeschliffenen Abläufen. Er hat keine Chance, aus diesem System auszubrechen, es sei denn, er geht wieder. Gibt es eine härtere Erziehung?

Ich hatte beim Lesen schon bald das ungute Gefühl, dass hier nicht ehrlich mit uns umgegangen wird. Auf der einen Seite verklärt uns Pater Grün das Leben im Kloster. Auf der anderen Seite begrüßt uns Frau Altmann im Wunderland unserer Illusionen. Wäre es nicht schön, wenn wir dies und das aus dem Leben der Mönche in unser Leben integrieren könnten?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innere Ausgeglichenheit und äußere Ordnung 23. August 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Der bekannte Benediktiner-Pater, Autor und Referent Anselm Grün hat in Zusammenarbeit mit der Kommunikationswissenschaftlerin Petra Altmann ein wunderbares Hand-, Lese- und Inspirationsbuch über innere Ausgeglichenheit und äußere Ordnung verfasst. Viele Ordensregeln vom Leben im Kloster können auch uns außerhalb der Klostermauern zeigen, wie wichtig im Tagesablauf z. B. Struktur und Rhythmus, das Zwischenmenschliche - ebenso wie Bewegung und Ernährung sind. Auch hinter den Klostermauern sucht man die Gesellschaft mit anderen, aber auch Zeit für sich und für Stille. Sport hat im Kloster gleichfalls eine Bedeutung wie gesunde Ernährung, und auch Feste werden gefeiert, wie sie fallen.

In dem wunderschön gestalteten, mit vielen Farbfotos angereicherten, aufwendigen Band mit Banderole finden sich viele Anregungen und nachdenkenswerte Einsichten, wie man sein inneres Gleichgewicht finden kann. Innere Ausgeglichenheit und äußere Ordnung sind Grundvoraussetzungen, um mit sich selbst im Reinen zu sein.

Alles im allem ein äußerlich wie innerlich sehr wertvolles Buch über das Leben in der Benediktiner Abtei Münsterschwarzach und in der Zisterziensierinnen Abtei Waldsassen, an dem auch zahlreiche Insider mitgewirkt haben. Pater Anselm Grün - vom Verlag als "Deutschlands bekanntester Mönch und Managementberater" bezeichnet - ist in diesem wunderbaren Band jetzt für jedermann zugänglich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Die Kapitel von Anselm Grün in diesem Buch fand ich sehr inspirierend, und aus dem was er schreibt spricht echte, authentische Lebenserfahrung -- dafür hätte ich schon gerne fünf Sterne vergeben.

Ich muss sagen, dass mich die Kapitel von Petra Altmann wirklich ärgern. Was hier präsentiert wird, ist sehr oft ein idealisiertes Wunsch- und Zerrbild des wirklich Klosterlebens (und ja, ich habe aufgrund meiner Lebensgeschichte da den Einblick das sagen zu können)

Ein Beispiel: Auf Seite 151 schreibt sie "Warum gehen die Menschen in Kloestern in der Regel respektvoller mit ihren Mitschwestern beziehungsweise Mitbruedern um?" --- Ich habe wirklich den allergrößten Respekt für Ordensleute. Aber jeder, der Kloester ein wenig besser kennt wird bestätigen können, dass in Gemeinschaften in denen men eng aufeinanderlebt, ohne die Fluchtmöglichkeiten, die wir im Alltag haben, dass eben gerade in Kloestern der Umgangston auch mal sehr rau sein kann und gar nicht respektvoll. So sehr, dass das nicht alle aushalten können, und dass es auch Klostergästen durchaus auffällt -- die Nerven liegen da manchmal einfach blank -- stellen Sie sich vor, sie würden ihr ganzes Leben mit ihren Arbeitskollegen teilen. Es geht ja auch um etwas anderes -- eben gerade trotzdem als Gemeinschaft zu leben und diese Dinge auszuhalten, wo wir Alltagsmenschen nach der Arbeit in eine andere Privatwelt fliehen können und Abstand bekommen, den Mönche her eben nicht bekommen.

Ein anderes Beispiel: Seite 165: "dass ich in den Konventen selten übergewichtige Menschen gesehen habe" ...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar