In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Klare Worte auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Klare Worte: Im Gespräch mit Georg Meck über Mut, Macht und unsere Zukunft [Kindle Edition]

Gerhard Schröder , Georg Meck
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Gespräch über Mut, Macht und unsere Zukunft

Gerhard Schröder - ein außergewöhnliches politisches Leben in Deutschland: Er hat es von ganz unten ins Kanzleramt geschafft und dieses Land entscheidend geprägt. Er hat in schwierigen Zeiten heiß umstrittene Entscheidungen getroffen, die Bundesrepublik durch grundlegende Reformen aus der Erstarrung geführt und sich weltweit Respekt verschafft. Jetzt analysiert Gerhard Schröder Deutschlands Stärken und Schwächen und sagt, wie der Weg in eine gute Zukunft aussehen könnte. Im Gespräch mit Georg Meck verknüpft er seine Biografie mit der deutschen Politik, liefert aus der Nähe gewonnene Einblicke in Mechanismen der Macht und macht sich grundsätzliche Gedanken über Regieren und darüber, was es bedeutet, zu führen und die Zukunft Deutschlands zu gestalten. Hinter dem Machtpolitiker wird ein sehr menschlicher und nachdenklicher Schröder deutlich: Nach wie vor engagiert, manchmal versöhnlich. Oft streitbar und immer auch strategisch denkend. Ein Leben nach der Politik - und weiter mittendrin.

"Ich bin überzeugt: Veränderungen können in einer Demokratie nur in einem Streit um die besten Konzepte entstehen. Dazu sind öffentliche Auseinandersetzung, Widerspruch und klare Worte notwendig. So habe ich Politik immer verstanden. Zu diesem notwendigen öffentlichen Diskurs soll dieses Buch einen Beitrag leisten." (Gerhard Schröder)

"Als Requisiten kommen für dieses Buch zum Einsatz: ein Aufnahmegerät, reichlich Kaffee, bisweilen eine Cohiba, mehr braucht es nicht. Als Kulisse grüßen von der Wand neben dem offenen Kamin die Porträtfotos sämtlicher Kanzler der Bundesrepublik Deutschland sowie daneben - in Übergröße - ein gezeichneter Otto von Bismarck. Es fehlt: Angela Merkel, Schröders Nachfolgerin. Sie muss warten, bis sie ihr Amt verliert, brummt der sein Kanzlerbrummen: „Da ist noch Platz, wenn sie nicht mehr Kanzlerin ist.“ (Georg Meck)

Aus dem Inhalt: Die Agenda 2010 und der Primat der Politik / Europa und der Euro / Politik als Beruf - auf Zeit / Deutschlands Stellung in der Welt / Wie durchlässig ist die Gesellschaft? / Russland und die Beziehung zu Präsident Putin / Die SPD, die 68er und die Sozialdemokratisierung der Union / China und die Möglichkeiten der Diplomatie / Energiepolitik und der Wirtschaftsstandort Deutschland / Führung und die Freude am Regieren / Die Große Koalition und das Meisterstück Sigmar Gabriels / Hat man mit 70 Jahren noch Träume?

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerhard Schröder, geb. 1944, von 1990 bis 1998 Ministerpräsident von Niedersachsen, 1998 bis 2005 siebter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. 1999 bis 2004 Vorsitzender der SPD. Seit dem Ende seiner politischen Karriere ist er als Rechtsanwalt sowie in verschiedenen Positionen in der Wirtschaft tätig. Georg Meck, stellv. Ressortleiter Wirtschaft der Frankf. Allg.Sonntagsztg

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 612 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (27. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IF75SF2
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #19.114 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schröders klare Worte! 18. Juli 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
In diesem Buch, welches eine Zusammenfassung von Gesprächen - Reportagen darstellt, gibt sich Gerhard Schröder so, wie er auch in seiner Amtszeit als Bundeskanzler war: Direkt und schnörkellos, ohne Anspruch auf Ehrenbezeugungen, wie "Altkanzler".
Er nimmt auch Stellung zu seiner Tätigkeit bei Northstream und stellt u.a. klar, dass er auch von anderen Anteilseignern als dem russischen Staat als Aufsichtsratvorsitzender gewählt wurde, darunter auch einige deutsche Konzerne.
Bemerkenswert ist seine Aussage, dass seine Frau Doris zu Zeiten seiner Kanzlerschaft sehr in seine Entscheidungen und in seinem Auftreten eingebunden war.
Ein Buch, welches einen Realisten zeigt und durchaus lesenswert, auch wenn Schröder niemals die Aura eines Helmut Schmidt haben wird und diese im übrigen auch nicht anstrebt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klare Worte im typischen Schröder-Sound 28. April 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Es ist schade, dass die Interviews vor dem Ausbruch der Ereignisse in der Ukraine geführt worden sind - zu gern hätte ich auch ausführlichere klare Worte Schröders zu den aktuellen Ereignissen gelesen. Aber auch so ist das Buch lesenswert - Schröder blickt auf sein Leben und sein Leben in der Poltik zurück, verteidigt die Agenda 2010 und denkt laut über wichtige Zukunftsfragen nach.
Russland ist trotzdem eines der Schwerpunktthemen - er beschreibt sein Verhältnis zu Putin und die Deutschland-Russland-Politik seiner Zeit und gubt somit Raum zur Interpretation der aktuellen Ereignisse.

Und das alles im Bekannten Schröder-Sound: Mit großen Selbstbewusstsein und nur wenig Selbstkritik. Das tut dem Buch insgesamt aber sehr gut, um sich auch selbst eine Meinung, und sei es die Kontrasseite, zu bilden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Titel is Programm 7. Mai 2014
Von C.M.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
In einer verständlichen Sprache wird endlich mal Klartext geredet. Dies könnten andere Politiker mal übernehmen. Thema des Buch sind aktuelle politische Vorgänge der letzten Jahre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich klare Worte 21. Juni 2014
Von M. Franz
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
sehr offene Antworten. Gut Verständlich, gibt Einblicke in die Hintergründe der Politik und Wirtschaft. Das Buch hält was der Titel verspricht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Klare Worte", wie versprochen! 13. Februar 2014
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Mit Abstand aus dem aktiven Politikerleben und sieben Lebensjahrzehnten auf dem Puckel, lässt sich Gerhard Schröder in diesem Buch über alle aktuellen gesellschaftspolitischen Themen ausfragen. Manch ein Blick auf seine Regierungszeit fällt dabei natürlich ab, aber im Wesentlichen geht es hier um Gegenwart und Zukunft.

So höre ich da von Schröder, dass man in Zukunft wohl länger als bis 67 arbeiten muss. Über seinen Englisch-Crashkurs in Wales erzählt er, aber auch über die "tragische Figur" des Oskar Lafontaine. Er hält ihn nach wie vor für einen sehr begabten Politiker, möchte aber heute keinesfalls mit ihm tauschen.

Dieses Interview-Buch ist sehr kurzweilig zu lesen. Viele Fragen keine ellenlange Antworten! Und vor allem höre ich da einen Schröder wie ich ihn kenne: Klare Worte ohne viel bla-bla.

Besonders spannend war für mich das Russlandkapitel. Interessant sind Schröders Worte zur Person Putin, aber auch sein Engagement beim Europaunternehmen Gazprom. Dabei geht es um Putin als Mensch ebenso wie um die Menschenrechte in Russland.

Ein sehr lesenswertes Buch, sicher auch wegen guter Fragen von Georg Meck!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vorher Bundeskanzler, nachher Herr Schröder 15. Februar 2014
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Kindle Edition
Im Buch geht es natürlich um die Kanzlerjahre von Gerhard Schröder, aber auch um die Zeit davor und danach und um seine politischen Ansichten zu den aktuellen Themen. Besonders interessant fand ich in diesem Zusammenhang, wie Gerhard Schröder die derzeitigen Reformvorhaben der Großen Koalition im Lichte seiner vor 10 Jahren ins Leben gerufenen "Agenda 2010" sieht. Hier geht er nämlich durchaus kritisch mit seinen Parteikollegen ins Gericht. Ein Beispiel ist die Rente mit 63, die ja vor allem von der SPD initiiert wurde. Er spricht hier "von einem falschen Signal" und fragt zurecht: "Wie soll das finanziert werden?"

Es werden natürlich noch viele andere Themen angeschnitten, etwa Leiharbeit, Mindestlohn, Energiewende, Eurorettung. Bei manchen Themen fand ich Schröders Position dazu etwas schwer nachvollziehbar, um es mal vorsichtig auszudrücken. So wird er z.B. von seinem Interviewpartner darauf angesprochen, dass zwei Sozialdemokraten zu den lautesten Warnern einer Überfremdung durch Einwanderung gehören: Thilo Sarrazin und Heinz Buschkowsky, der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln. Schröders Meinung dazu: "Das sind Positionen der Vergangenheit, mit der aktuellen Debatte in der Partei wie in der Gesellschaft haben diese Ansichten nichts zu tun." Wenn er sich da mal nicht täuscht...

Interessant fand ich auch ein recht persönliches Kapitel mit der Überschrift: "Politik als Beruf - auf Zeit". Da geht es also u.a. um seinen Abschied als Kanzler, der ja gleichzeitig auch sein Abschied von der Politik war. Zitat: "Bitter war der Abschied aus dem Kanzleramt. Vorher Herr Bundeskanzler, nachher Herr Schröder.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der Kanzler! Gut für den Frieden
Eben klare Worte. Ob man G.schröder mag oder nicht ist egal, er hatt immer eine klare Meinung vertreten. Seine Brater waren nicht immer ihm wohlgesonnen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Jürgen Schmitz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ist das die Schröder-Medien-Offensive?
Was ist denn los mit Gas-Gerd? Jetzt drängt es ihn wieder ans Licht. Da glaubte man noch, er sitzt satt und zufrieden in Hannover und genießt die regelmäßigen... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Maximilian Carl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erstklassiges Buch
Dieses Buch hilft, die Entscheidungen von Gerhard Schröder während seiner Kanzlerschaft besser zu verstehen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von DVWR veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Na ja
Also dieses Buch hatte ich mit Spannung erwartet aber ich war sehr enttäuscht.
Das buch ist sehr Langweilig und wenig informativ
Vor 12 Monaten von Costanetoma veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach Schröder!
Ein Schröder, ein Kanzler, ein Wort! Ein Kanzler sucht seinesgleichen! Nie zuvor und auch danach, hat es einen Bundeskanzler gegeben der Deutschland wirklich vorangebracht... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von mialea veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Gut find ich mich auch
Das Buch habe ich gekauft, weil ich Herrn Schröder für eine interessante nPersönlichkeit halte, die Freunde oder Feinde hat (polarisiert). Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von stefan be veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert!
Ich habe seine erste Biografie vor einigen Jahren sehr kritisch gesehen, da mir sein Auftritt in der "Elefantenrunde" noch zu sehr aufstieß. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Paul Grass veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles gut
Alles hat geklappt und es war so wie beschrieben. Kann man sehr gut weiter empfehlen. Deshalb sage ich sehr gut.
Vor 14 Monaten von AAAAAA veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen SEHR KLARE ANSAGE .......................
Gerhard Schröders Gespräch mit Georg Meck von der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" beinhaltet viele klare - subjektive - Worte des Altkanzlers, der... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von J. Fromholzer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden