Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,85 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Klang des Herzens [Blu-ray]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 7,96 4 gebraucht ab EUR 5,95
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Klang des Herzens [Blu-ray] + August Rush
Preis für beide: EUR 17,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Freddie Highmore, Keri Russell, Jonathan Rhys-Meyers, Terrence Dashon Howard, William Sadler
  • Regisseur(e): Kirsten Sheridan
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. September 2010
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (281 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003LVGPKE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.262 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Lyla ist eine Ausnahme-Cellistin, Louis ein irischer Rockmusiker. Eine einzige Nacht über den Dächern von New York verändert für beide alles. Aber Lylas ehrgeiziger Vater trennt die Liebenden voneinander. Und als sie hochschwanger verunglückt, lässt er Lyla in dem Glauben, sie habe eine Fehlgeburt erlitten... Jahre später schlägt sich ein kleiner Junge als Straßenmusiker durch den Big Apple. Er nennt sich August Rush und erfreut mit seinem Talent nicht nur Passanten, sondern erregt auch die Neugier des Vagabunden Wizard. Doch klingende Münzen im Gitarrenkasten interessieren den kleinen August nicht. Was ihn antreibt sind die Stimme seines Herzens und der sehnsüchtige Wunsch, irgendwo da draußen seine Eltern, die er nie kennen gelernt hat, auf sich aufmerksam zu machen...

Movieman.de

Bewusst süßlich gibt sich das musikalische Märchen mit Starbesetzung (Robin Williams, Jonathan Rhys Meyers, Keri Russell). Da die haarscharf am Kitsch vorbeischlitternde Produktion aber ganz bewusst aufs Herz setzt, steht ihr das sogar recht gut und sie findet ihr Publikum gleichermaßen unter hoffnungslosen Romantikern, schlichten Musikbegeisterten sowie Kindern. Denn alle haben sie gemeinsam, dass sie die wundervolle Kraft der Musik kennen und schätzen. Fazit: Gefühlskino für Zuschauer mit großem Herz und tiefer Seele.

Moviemans Kommentar zur DVD: Ein solides Bild vereint sich mit einem ansprechenden Ton, der den Raum hübsch bespielt und saftige Musikstücke bringt. Die Extras sind zwar nicht ausufernd, bieten aber sieben Interviews, eine stimmungsvolle B-Roll und zahlreiche Trailer und Tv-Spots zur Produktion.

Bild: Das Bild kann insgesamt als gut aber nicht als sehr gut bezeichnet werden, denn nur im Tageslicht gibt sich das Bild wirklich rein. Innen- oder Nachtszenen weisen deutliches Rauschen auf (Gesicht, 00:10:30). Dennoch darf angemerkt werden, dass sich sowohl in Nahaufnahmen als auch Totalen recht ansprechende Schärfedarstellungen zeigen (Verstärker, 00:41:30 oder Finger, 00:42:27). In Kamerabewegungen bleibt Bildruckeln nicht aus (Schwenk auf Vater, 00:41:53), ansonsten gibt sich die Kompression ansprechend präzise. Farblich steht Natürlichkeit im Zentrum, die stets ausgewogen wirkt, mal leicht kühler und mal angemessen warm, je nach Umgebung.

Ton: Die Tonausstattung kann gefallen, nun ja, es handelt sich ja auch um einen Film, der Musik und das Hören als zentrales Motiv behandelt. Das heißt aber nicht, dass lediglich die Musikeinlagen den Raum kraftvoll ausfüllen (Gospel in Kirche, 01:01:35), auch Umgebungsgeräusche und Effekte (Bässe aus Pkw, 01:00:45) verteilen sich spielerisch und rund auf den Raum und sparen nicht an richtungsdynamischer Aufladung (Auto fährt nach links, 01:01:00 oder Hupen nach rechts, 01:04:10). Dies funktioniert in beiden Sprachfassungen gut, wobei im Englischen etwas dichtere, dabei aber auch dumpfer klingende Stimmen hinzu kommen.

Extras: Die Extras beschäftigen sich über sieben Interviews (9:35 Min.) mit den persönlichen Ansichten der Darsteller, aber auch Regie und Musik kommen hier zu Wirt. In den Extraszenen kommt zusätzliches Filmmaterial zur Geltung (9:40 Min.) und die B-Roll (18:03 Min.) dokumentiert die Stimmung bei den Dreharbeiten an ganz unterschiedlichen Sets. Eine Trailershow sowie deutscher und englischer Kinotrailer und fünf Tv-Spots beschließen die Extras. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

72 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Paula Jakob TOP 1000 REZENSENT am 4. Februar 2008
Format: DVD
...sondern für alle, die ins Kino gehen um sich dort verzaubern zu lassen,für alle, die nichts dagegen haben, wenn man ein Taschentuch braucht und für alle, die große Gefühle lieben ist dieser Film ein Hochgenuß. Nein, er ist nicht realistisch, aber für die Realisten gibt es die "Tagesschau!" und die ganz harten Kerle gehen eben in "I am legend" oder "Alien vs. Predator", das sind ja auch sehr realistische Dokumentationen, grins......Aber darum soll es nicht gehen, hier geht es um "Der Klang des Herzens" und nein, der Titel verspricht nicht zuviel, denn alleine schon die großartige, abwechslungsreiche Musik ist fünf Punkte wert und hielte man die Augen geschlossen, hätte sich der Eintritt immer noch gelohnt. Dabei würde man aber dann leidenschaftlich agierende Schauspieler verpassen, denen man anmerkt, dass sie noch nicht müde sind vom eigenen Ruhm. Jonathan Rhys - Meyer, für mich im Moment so ziemlich the coolest and sexiest man alive, reiht sich nach u.a. Joaquin Phönix als Johnny Cash sehr respektabel ein in die Reihe der Darsteller, die ihre Songs ohne Stuntleute singen und performt gleich zu Beginn ein Hammerstück, nach dem man ( ja, gut :FRAU!) schon nur noch als geschmolzenes Pfützchen Entzücken im Kinosessel klebt. Und sein Blick- diese traurigen Augen, dieser Mund.... ja, gut ich höre auf, es gibt noch mehr zu sehen in diesem Film. Freddie Highmore, dem August/ Evan- Darsteller , ist zu wünschen, dass es ihm besser ergehen möge als all den anderen gescheiterten Kinderstars, denn der Junge hat ein wirklich großes Potential und spielt Robin Williams glatt an die Wand.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raimund Gregorius am 17. Januar 2008
Format: DVD
Gestern, am 16. Januar 2008 war ich im Cineplex Aachen in "Der Klang des Herzens" (August Rush). Nie hätte ich gedacht, dass dieser Film, von dem ich zuvor nichts gehört, gelesen oder gesehen hatte und der eher eine Verlegenheitswahl war, mich so in seinen Bann ziehen würde. Wunderschöne Musik (v.a. die Gitarrenstücke),bewegende Geschichte, gute Aussage. Selten erlebt man es, dass man im Januar eines Jahres einen Film sieht, von dem man sicher sagen kann, dass er in den nächsten 12 Monaten wohl keine ernsthafte Konkurrenz von einer anderen Filmproduktion mehr bekommen wird. Fazit: Mein persönliches Filmhighlight 2008; Prädikat: Besonders wertvoll.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
238 von 266 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Groll am 13. Mai 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
wir haben den Film zufällig auf dem Flug von Ägypten nach Deutschland gesehen. An Bord lauter Taucher und Taucherinnen, die schon ganz gerne mal auf cool und tough machen (natürlich sind wir cool und tough :-)).
Als der Film ca eine Stunde lief wurde er von der Crew unterbrochen (Ankündigung des Bordshoppings). Ich hab das noch nie erlebt, aber in diesem Moment ging ein Raunen des Protestes durch den kompletten Flieger. Die Crew wurde deutlich aufgefordert das sch.... Boardshopping zu vergessen und den Film gefälligst weiterlaufen zu lassen. Am Ende habe ich gestandene Typen mit Tränen in den Augen und einem Lächeln im Gesicht gesehen.
Also unbedingt anschaun, ganz große Klasse thematisch, schauspielerisch und musikalisch.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sukultan am 11. Dezember 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nur eine Nacht verbringen die Cellistin Lyla (Keri Russell) und der Sänger und Gitarrist Louis (Jonathan Rhys-Meyers) miteinander. Dann beginnt eine Aneinanderreihung tragischer Ereignisse, die die beiden Musiker voneinander trennt und beider Leben für viele Jahre in eine Existenz der Belanglosigkeiten stürzt.
Unglücklicherweise ist von den schmerzhaften Schicksalsschlägen, die Lyla und Louis treffen, auch noch ein dritter Mensch betroffen.
Aber die Macht der Musik läßt sich nicht aufhalten.

"August Rush" ("Der Klang des Herzens") lebt von den Charakteren und natürlich von der Musik.
Jonathan Rhys-Meyers spielt seine Rolle durchaus überzeugend, Keri Russell hingegen bleibt mit ihrem Charakter etwas blass.
In einer größeren Nebenrolle ist Robin Williams zu sehen. Er verkörpert den Filmcharakter, den er darstellt, mit großer Gestik und lauter Stimme. Da seine Rolle die eines unangenehmen, polterigen Zeitgenossen ist, paßt sein Spiel sehr gut.

Ganz besonders jedoch fällt der Jung-Schauspieler Freddie Highmore auf. Er ist nicht nur der rote Faden, der durch die Handlung des Films führt, sondern auch der schauspielerische Mittelpunkt des Films. Mit viel Kraft und Intensität, aber dann auch wieder mit zurückgenommenen Spiel und leisen Tönen, trägt er durch die Geschichte und die Musik.

In einem Film über die Musik ist die Musik natürlich auch das Herzstück. Von reinen Gitarrenstücken, über Pop-Rock und Klassik, bis Gospel wird hier einiges angespielt - und auch sehr schön gemixt.
Aber eigentlich immer mit eher leisen Tönen.

"August Rush" ist ein modernes Märchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dagmar krieg am 24. Juli 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Klang des Herzens ist ein sehr gefühlvoller Film.
Die Darsteller agieren allesamt sehr überzeugend und wenn man Musik liebt, ist dieser Film wärmstens zu empfehlen. Die Message ist eigentlich sehr einfach zu verstehen, der Schluss für meinen Geschmack ein wenig zu dick aufgetragen, aber für Romantiker gut gelungen. Alles in allem und vorallem, wenn man ein J.R.Meyers Fan ist-ein guter, sehenswerter Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden