Kiss and kill: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Kiss and kill: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kiss and kill: Thriller [Taschenbuch]

Beverly Barton , Sabine Schilasky
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1. Oktober 2009
Der Killer spielt ein perfides Spiel: Er entführt seine Opfer, lässt sie auf einem riesigen Waldgelände frei und jagt sie 21 Tage lang. Dann tötet er die jungen Frauen. Als der Mörder die FBI-Agentin Nicole Baxter und Privatdetektiv Griffin Powell in sein Spiel
hineinzieht, müssen die beiden ihre Abneigung gegeneinander überwinden.
Eine rasante Jagd auf den Jäger beginnt, bei der die durchtrainierte FBI-Agentin fast ums Leben kommt …

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426500159
  • ISBN-13: 978-3426500156
  • Originaltitel: Murder Game
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 188.995 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Beverly Barton hat mehr als 50 Bestsellerromane veröffentlicht, viele davon preisgekrönt. Unter anderem wurde sie mit dem Romantic Times Award für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet.
Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder und lebt mit ihrem Mann in Alabama.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios 27. November 2009
Format:Taschenbuch
Kiss and kill" ist ein rasanter, actiongeladener Thriller bei dem auch die Romantik nicht zu kurz kommt Nach Killing her Softly, Killing Time und Killing Beauties ist dieses Buch das 4. Buch der meisterhaft gelungenen Serie von Beverly Barton und kann mit der Qualität der vorherigen Büchern durchaus mithalten.

Griff ist ein gequälter Held, seine Vergangenheit geht unter die Haut und so ist es nur allzu verständlich, dass Griff seine Nic über alle Maßen verwöhnt und beschützen möchte. Nic ist aber eine Frau, die ebenso starrsinnig und stolz ist wie ihr männliches Gegenstück, sie macht es ihm demnach also nicht leicht ihren Panzer zu knacken. Trotz ihrer Coolness ist Nic eine empfindsame und sehr feminime Protagonistin, die sich nichts lieber wünscht, als in den Armen des richtigen Mannes zu versinken.
Beide Charaktere sind lebhaft und detailliert von der Autorin geschaffen worden, es wird kein Potenzial verschenkt und das einfühlen in die Protagonisten ist für den Leser möglich.
Die Liebesbeziehung der Beiden entwickelt sich von Abneigung zu Sympathie und schlussendlich zu einem Gefühlsrausch. Besonders die Wortgefechte von Nic und Griff haben mit mit ihrem ironischen Stil sehr gut gefallen.

Frau Barton setzt auf Schockmomente und schont besonders ihre Heldin Nic nicht. Die Gute muss in den Händen des Killers einiges mitmachen. Als Leser war es gleichzeitig spannend aber auch beängstigend, dass Nic soviel erleiden muss und nicht, wie so oft, schon gerettet wird bevor der Heldin mehr als ein Haar gekrümmt wird. Diese Erlebnisse schaffen eine noch engere Bindung zu der mutigen Polizistin und schüren den Hass auf den Killer.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mässig spannend 26. November 2009
Format:Taschenbuch
Dieser Thriller konnte mich nicht überzeugen. Die Geschichte bleibt irgendwie immer dünn, an der Oberfläche, zieht einen nie wirklich hinein ins Geschehen. M. E. gibt es da viel spannendere, überzeugendere Thriller. Die Hintergrundstory obendrein ein wenig nervig: Der typische Schmalzroman-Plot: Mann - steinreich, gutaussehend, sexy, charmant und erfolgreich mit Porsche und Riesenanwesen, Frau jung, hübsch aber einsam, verwirrt und verhärtet weil traumatisiert, hält ihn für einen arroganten Schnösel und Womanizer.

Der Killer hat sich ein krankes Spiel ausgedacht bei dem er seine Opfer jagt und schließlich tötet. Er gibt den beiden Ermittlern telefonisch Hinweise und so raufen sie sich zusammen, der smarte (aber heimlich zarte) Detektiv und die bockige (aber im Herzen weiche) Agentin. Denn sie hoffen natürlich die Hinweise so rechtzeitig zu entschlüsseln, dass sie die Opfer retten oder gar deren Entführung verhindern können. Ein Wettlauf beginnt und teilweise hebt sich die Spannungskurve, leider nur nicht wirklich mitreißend. Nicole und Griffin verlieben sich dann vorhersehbarerweise und die nun aufs heftigste ausgetauschten Liebesschwüre sind leider ein wenig dick aufgetragen. Und am Ende wird natürlich gleich geheiratet und die unabhängige Agentin ist so froh, dass sie endlich ihre Selbständigkeit aufgeben kann und Mrs. Griffin Powell werden kann. (Ah, doch keine Mannweib, nur eine verirrte weibliche Seele...seufz.) Etwas unglaubwürdig auch in der Übersetzung, dass Griffin Powell sich als Amerikaner am Telefon immer mit "Hier Powell" meldet. Nein, das war nicht mein Buch, ganz nett aber mehr auch nicht. Da gibt es erheblich bessere!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 4,5* für einen gelungenen 4ten Teil! 14. Februar 2012
Von AusZeit-Magazin TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Inhalt:

Der 2. Killer aus Band 3 ist zurück und hat sich ein neues Spiel ausgedacht: Er entführt junge, fitte Frauen und macht Jagd auf sie. 21 Tage lang, dann skalpiert er und tötet sie. Als ihm dies zu langweilig wird, kontaktiert er seine Gegenspieler aus den Beauty-Killer-Morden: FBI-Agentin Nicole Baxter und Griffin Powell, Chef einer privaten Detektei. Ob es ihnen nun passt oder nicht: Die beiden müssen zusammenarbeiten, wenn sie den Mörder stoppen wollen. Aus Abneigung wird Zuneigung, doch gerade als Nicole und Griffin zueinander finden, wählt der Mörder seine nächste Beute und die ist diesmal Nicole ...

Einschätzung:

Die Autorin legt auch mit dem 4. Band der Reihe einen rasanten und spannenden Thriller hin, wobei weder die gefühlvollen Zwischentöne noch die Liebesgeschichte zu kurz kommen. "Kiss and kill" als 4. Teil der Reihe kann durchaus mit der Qualität der vorherigen Bände mithalten und wie ich finde, merkt man der Autorin die Schreiberfahrung an, immerhin hat Beverly Barton bereits über 50 erfolgreiche Romane veröffentlicht.

Die Hauptfiguren sind bereits aus den vorherigen Teilen bekannt, jedoch lernt man sie erst jetzt richtig kennen. Kam Nicole bisher tough, maskulin und meist eher unfreundlich rüber, zeigt sie in diesem Buch ihre weiche und weibliche Seite. Trotzdem will sie sich nichts vorschreiben lassen und ist oft starrsinnig, jedoch zeigt sie sich auch zäh, willensstark und kämpferisch.

Griffin kannte man als machohaften Kerl, den man wohl Casanova nennen könnte. In diesem Buch bekommt man nun Einblick in sein Seelenleben und erkennt, dass ein weicher und verletzlicher Kern in ihm steckt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Barton
Die Bücher von Berverly Barton sind sehr spannend und machen süchtig, ich habe mir einige davon gekauft und gelssene. Toll!
Vor 2 Tagen von Marlies Abel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Perfekte Fortsetzung von Killing Beauties
Der Serienkiller, der die Beauty-Queen 'Morde (siehe Roman von Beverly Barton: 'Killing Beauties') überlebt hat, sucht sich ein neues Aufgabengebiet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. September 2011 von edelcat
4.0 von 5 Sternen Spannender Thriller
In der direkten Fortsetzung von 'Killing Beauties'. Und Pudge, der Killer aus dem Vorgänger, hat ein neues Spiel. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2010 von Amazon Customer
5.0 von 5 Sternen Genial
Ich hab das Buch gerade aus der Hand gelegt und bin echt beeindruckt. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. August 2010 von Nine
2.0 von 5 Sternen Eindeutiger Abstieg!
Über den Inhalt muss an dieser Stelle nichts hinzugefügt werden. Meine Vorrezensenten haben da volle Leistung gebracht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juni 2010 von Book lover
5.0 von 5 Sternen Genial!
Gibt es eigentlich noch eine Steigerung? Ich wüßte nicht.
Nachdem ich erfahren habe, das dieses Buch die Fortsetzung von KILLING BEUTIES ist, habe ich mir sofort... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. März 2010 von A. Schilling
4.0 von 5 Sternen gelungene Fortsetzung zu Killing Beauties
Kiss and Kill ist die Fortsetzung des Thrillers "Killing Beauties". Die Geschichte fängt dort an, wo Killing Beauties aufgehört hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2010 von Sunshine
5.0 von 5 Sternen Hervoragend wie man es von Beverly Barton kennt ! :)
Ich hatte das Buch schon im Februar bestellt gehabt, als ich es am 2ten Oktober endlich in er Hand hatte.
Der erste Teil " Killing Beauties" hatte mich sehr beeindruckt ! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2009 von Karateküken
5.0 von 5 Sternen spannend und nett
Nachdem ich erfuhr, das Kiss and Kill die Fortsetung von Killing Beautis ist, habe ich erst nochmal den ersten Teil gelesen und mich dann willig an die Forsetzung gemacht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2009 von D.Heitmann
2.0 von 5 Sternen leider nicht so spannend, wie erhofft
kann mich meiner vorschreiberin nicht anschließen.
teilweise habe ich das buch wieder weg gelegt, da es einfach zu vorhersehbar geschrieben war, spannung kam auch nicht... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Oktober 2009 von Claudia Schmidt
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar