Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kiss Kiss Bang Bang [Blu-... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Ideal zum Verschenken, sehr guter Zustand +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Kiss Kiss Bang Bang [Blu-ray]

4.1 von 5 Sternen 97 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 7,97
EUR 5,55 EUR 3,28
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Kiss Kiss Bang Bang [Blu-ray]
  • +
  • Prestige - Die Meister der Magie [Blu-ray]
  • +
  • Departed: Unter Feinden [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 23,91
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Downey Jr., Val Kilmer, Michelle Monaghan, Corbin Bernsen, Dash Mihok
  • Regisseur(e): Shane Black
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 14. Dezember 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 97 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000K7UDZ0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.125 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Man sagt, "Geld und Liebe - das funktioniert nicht". Aber man kann es Harry Lockhart nicht übel nehmen, dass er es trotzdem versucht hat. Er wurde aus seinem Kleinganovendasein gerissen und nach Hollywood verfrachtet, um für die Rolle aus Ermittler in einem Film vorzusprechen. Dafür erhält er zunächst Detektivstunden bei einem hartgesottenen Privatschnüffler. Jetzt muss er nur noch seiner Traumfrau glaubhaft machen, dass er tatsächlich ein Detektiv ist und dabei versuchen, nicht über die vielen Leichen zu stolpern, die überall plötzlich auftauchen...


Amazon.de

Harry Lockhart (ROBERT DOWNEY JR.) ist im Grunde ein anständiger Typ. Gut, er ist ein Kleinganove, der mit einem Cocktail aus zerzaustem Charme und schlitzohrigem Optimismus durchs Leben schliddert, aber im Grunde will er sauber bleiben. Er weiß nur nicht recht, wie. Doch eines Tages hat Harrys ewige Pechsträhne ein Ende. Gerade macht er mit seinem Partner nach Ladenschluss Weihnachts-"Einkäufe" in einem New Yorker Spielwarengeschäft, als die beiden von der Alarmanlage unterbrochen werden. (Stimmt, das sieht böse aus, aber lesen Sie weiter). Auf seiner hektischen Flucht vor den Cops stolpert Harry zufällig in den Casting-Termin für einen Hollywood-Krimi, und ehe er sich’s versieht, sitzt er schon im Flugzeug nach Los Angeles, um Probeaufnahmen zu machen. Dort landet Harry im Haifischteich der Huren, Gauner, Loser und ewigen Träumer. Als Vorbereitung auf die Testaufnahmen soll er beim ruppigen Privatschnüffler Perry van Shrike (VAL KILMER), dem "schwulen Perry", in die Lehre gehen. Der schwule Perry ist skrupellos, gnadenlos tough und – Sie haben’s schon erraten – schwul. Er bringt wenig Geduld für Harry auf, der sein Schauspieltalent ausprobiert, indem er sich als Detective ausgibt. Man muss es also als schicksalhafte Fügung bezeichnen, als der Dieb-der-ein-Schauspieler-werden-will-und-sich-als-Detective-ausgibt Harmony Faith Lane (MICHELLE MONAGHAN) über den Weg läuft – sie will Schauspielerin werden und braucht seine Hilfe. Harmonys großes Vorbild ist der hartgesottene Privatschnüffler Jonny Gossamer, fiktiver Held einer Groschenromanserie – seinetwegen ist sie nach Hollywood gekommen, um ihren Traum zu verwirklichen… Doch inzwischen sind ein paar Jahre vergangen, sie ist immer wieder abgelehnt worden und muss sich endlich der unangenehmen Wahrheit stellen, dass sie hier keine Zukunft mehr hat. Als Harmonys Schwester unter seltsamen Umständen Selbstmord begeht, ergeben sich Verbindungen zu einem scheinbar völlig anderen Fall, in dem Harry und der schwule Perry ermitteln, und plötzlich haben sie es mit einem echten Mordfall zu tun. Leichen wollen nicht verschwinden und tauchen unerwartet wieder auf… lange verdrängte Familiengeheimnisse eskalieren in chaotischen Konsequenzen… und Harrys Freikarte nach L.A. befördert ihn schier unausweichlich auf eine Einbahnstraße ins Leichenschauhaus. Falls Harry am Leben bleiben und sich als jener Held beweisen will, von dem Harmony träumt, ist er bei der Lösung des Falls auf die Hilfe des schwulen Perry angewiesen. Er muss Jonny Gossamers beinharte Großspurigkeit vortäuschen. Und eine kleine Prise Glück – oder besser Schicksal? – wäre auch nicht verkehrt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von J. Schlachter VINE-PRODUKTTESTER am 26. Oktober 2005
Format: DVD
Dieser schräge Streifen, mit Robert Downey Jr. und Val Kilmer glänzend besetzt, ist sehr schwer zu beschreiben. Am ehesten kann man ihn von Machart und aufgrund der staubtrockenen Dialoge mit "Last Boy Scout" vergleichen. Achtung, jetzt wird wieder mit unnützem Filmwissen angegeben: zufälligerweise ist "Kiss Kiss Bang Bang" auch das Regiedebüt von Shane Black, dem Autor der Lethal Weapon Serie und natürlich von besagtem (damals Anfang der 90er das bis dato teuerste Drehbuch aller Zeiten) "Last Boy Scout".
Die Erzählweise der eigentlich recht konventionellen Kriminalstory ist außerdem erfrischend innovativ und - allerdings erst beim zweiten Ansehen - clever, da diverse Hinweise auf die Auflösung gegeben werden. Abgesehen vom typischen Off-Kommentar Downey Jr.'s wird schon mal der Film angehalten, zurückgespult oder Hinweise neben Personen geschrieben. Klingt merkwürdig? Passt aber hervorragend, da sich der Film keine Sekunde lang bierernst nimmt, auch wenn es ein paar heftige Actionsequenzen (incl. Elektroschocks an Downey Jr.'s empfindlichster Stelle...) gibt. Dass der größte Lacher im hiesigen Kino die Szene war, wo einem Ganoven in den Kopf geschossen wird, zeugt von der perfekt gemeisterten Gratwanderung des Drehbuchautoren zwischen purem Slapstick und knallharter Action. Wer allerdings Bedenken beim hier gezeigten Umgang mit toten Körpern hat, sollte sich doch lieber für einen Disney-Film entscheiden... (die FSK-Freigabe ab 12 Jahren finde ich etwas bedenklich).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Was will man mehr, fragt man sich da?!
Die Frage ist berechtigt, denn "Kiss Kiss Bang Bang" serviert dem Zuschauer
eine rundum gelungene Actionkomödie.

Was der Titel erwarten lässt trifft auch zu.
All zu anspruchsvoll wird der Film dabei zwar nicht, dafür gibt es mehr als
ausreichend Actionsequenzen und ebensoviele flotte und herrlich erfrischende
Dialoge.

Gerade der Humor trifft bei "Kiss Kiss Bang Bang" voll ins Schwarze und ist
wohl das Herausstellungsmerkmal des kurzweiligen Filmvergnügens.

Dialoge im Stile eines "Snatch", oder "Brügge sehen und Sterben" erwarten
den Zuschauer.
Dabei wird viel auf schwarzen Humor und flotte Sprüche gesetzt, die
erstaunlicherweise niemals unter die Gürtellinie gehen oder an den Lachmuskeln
vorbei zielen.

Einen großen Verdienst gebührt allerdings auch, neben dem tollen Drehbuch,
den genial besetzten Schauspielern.
Allen vorweg stiehlt Robert Downey Jr., in der Rolle des charismatischen Harry,
allen mal wieder die Show.
Ähnlich wie im kürzlichst auf DVD veröffentlichten "Iron Man" gelingt es ihm
mit seinem Charakter einen gesamten Film zu tragen.

Fairerweise muss man allerdings dazu sagen, dass Downey in "Kiss Kiss
Bang Bang" wohl auch den charmantesten und witzigsten Charakter spielen darf,
und dieser wie maßgeschneidert für seine Person ist.

Desweiteren glänzen Val Kilmer und Michelle Monaghan, die in der deutschen
Fassung leider schrecklich synchronisiert ist, in ihren Rollen.

"Kiss Kiss Bang Bang" überzeugt durch seinen originellen Humor und seine
eigene Erzählweise und persifliert damit ganz nebenbei zahlreiche andere
Hollywoodproduktionen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Albert Broccoli, der 1996 verstorbene Produzent der 'James Bond' Reihe, antwortete auf die Frage nach dem Geheimrezept seines Erfolges lakonisch: 'Kiss Kiss, Bang Bang'.
In anderen Worten: Hübsche Mädels und Action sind genug, um (Kassen-)Erfolge zu produzieren.
Getreu diesem Motto haben die Filmemacher hier eine quirlige Action-Komödie geschaffen, die obiges Erfolgsrezept ohne Kompromisse befolgt:
Die Protagonisten stolpern allesamt - ständig von den sich überstürzenden Begebenheiten überrumpelt - eher zufällig durch die Geschichte (Gibt es eine? Zum Schluss wissen wir alle: Ja!). Und viel mehr als 'Kiss Kiss, Bang Bang' will diese Geschichte auch nicht bieten. Aber das dafür meisterlich!
Val Kilmer und Robert Downey Jr. liefern hier Höhepunkte ihres schauspielerischen Könnens: Glaubhaft verkörpern sie ihre Rollen, ja man glaubt deren Spielfreude zu spüren.
Der Film verschmilzt verschiedenste Elemente (Off-Kommentare, Rückspulen und Anhalten des Filmes, usw.) mit groteskem Humor, der mitunter recht gewalttätig daher kommt.
Und die fürs 'Kiss, Kiss' zuständige Protagonistin macht - ganz in James Bond Manier - ob blond, ob braun, nicht wirklich viel mehr als schön dreinzuschaun. Macht nix, nein im Gegenteil: Es ist sogar besser so!
Fazit:
Ein absolut erfrischender, unterhaltsamer Film, der ganz in Tarantinos - und eben Broccolis - Tradition gehalten ist. Wer auf grotesken Humor, exzellente Schauspieler und eine zwar zufällig daher kommende, letztendlich aber schlüssige Geschichte Wert legt, kann nur eines: ZUGREIFEN!
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren