Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kippenberg [Gebundene Ausgabe]

Dieter Noll
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Gebundene Ausgabe, 1979 --  
Broschiert EUR 12,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1979
Es passiert tausendfach: ein Mann in den besten Jahren, beruflich und privat in gesicherter Existenz, blickt voller Zweifel auf sein bisheriges Leben. Alles soll anders werden. Eine neue Liebe erscheint da als Ausweg. So erzählen es Romane. Auch dieser hier. Das Besondere: Er spielt in der DDR, in den 60er Jahren. Und der Mann ist ein angesehener Naturwissenschaftler. Er meint, die Fäden zu ziehen im Institut, ein kühler, rationaler Kopf. Die Entwicklung der Wissenschaft als gesellschaftliche Aufgabe auf der einen, ein Alltag von Protektion, Intrigen und keineswegs souverän handelnden Menschen auf der anderen Seite - ein aktuelles, ein modernes Thema.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 627 Seiten
  • Verlag: Aufbau-Verl.; Auflage: 2. Auflage (1979)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0000BSUOG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 547.165 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dieter Noll, geboren 1927 in Riesa. 1944 als Soldat eingezogen, nach Kriegsgefangenschaft Studium in Jena. Ab 1950 lebte er in Berlin als Redakteur, ab 1956 als freier Schriftsteller. Sein Hauptwerk ist der zweibändige Roman 'Die Abenteuer des Werner Holt', das auch verfilmt wurde. Dieter Noll starb 2008 in Zeuthen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvolles, systemkritisches Psychogramm 27. Oktober 2008
Von Lunatic
Format:Gebundene Ausgabe
Ein witzig geschriebenes, sehr facettenreiches Psychogramm der naturwissenschaftlichen "Intelligenz" der DDR der 60er Jahre:
Im berliner "Institut für biologisch aktive Stoffe" eskalieren die Konflikte zwischen der intriganten, im Elfenbeinturm forschenden Leitung und dem Protagonisten "Kippenberg", der dort ein Team von Wissenschaftlern aufgebaut hat, aber jetzt an seine Grenzen stößt. Im Laufe der sich verschärfenden Konflikte wird Kippenberg bewusst, wie sehr er selbst in Intrigen verstrickt ist und dadurch andere Menschen verletzt und seine eigentlichen Ziele aufgegeben hat. Der oft stockende Prozess der Selbstbefreiung aus diesem Selbstbetrug macht die Spannung des Buches aus, die bis zuletzt anhält.
Hintergründig wird durchgehend die gesellschaftlich-politische Frage beleuchtet, wem denn eigentlich die Forschung was bringt, und was in der damaligen DDR in dieser Hinsicht so alles schief gelaufen sein muss. Bei manchen Passagen hat die Zensur wohl geschlafen...
Amüsant und witzig: die heissen Dispute des Wissenschaftler-Teams!
Beklemmend: wie schleichend und schwer revidierbar der Prozess des Selbstbetrugs funktioniert.
Nebenbei seviert: Wie eine nach aussen hin "glückliche Ehe" in die tödliche Flaute geraten ist.
Aber Vorsicht: Das Buch passt nicht ins gängige Klischee entmündigter, passiver Ossis. Wer diesbezügliche Vorurteile behalten will: Finger weg!
Ansonsten: grosses Lesevergnügen mit jeder Menge Aha-Erlebnissen!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert 27. Juni 2011
Von cer
Format:Broschiert
Eine gewisse Offenheit ist schon nötig, und allzu fest sollte man nicht an seinen Vorstellungen vom real existierenden Sozialismus hängen, wenn man den Kippenberg zur Hand nimmt. Dann aber ist es ein fesselndes, unglaublich lehrreiches, facettenreiches und atmosphärisch dichtes Buch (wobei es da schon hilft, wenn man weiß, wie die alte DDR ausgesehen, gerochen und geklungen hat')
Ja, dies ist ein Lehrroman, vielleicht sogar, wie es über Noll immer gesagt wird, Propagandaliteratur - aber das ist so klug, so wohldurchdacht und so unterhaltsam geschrieben, dass man es in jedem Fall mit Gewinn und Vergnügen lesen kann. Die Probleme, um die sich diese Geschichte dreht gibt es immer noch, und sie sehen unter unseren aktuellen gesellschaftlichen Bedingungen gar nicht so viel anders aus als zu Zeiten des DDR-Sozialismus. Das macht für mich die starke Wirkung dieses Romanes aus: Man erkennt, dass die Schwierigkeit, als Mensch richtig zu leben unter fast allen Bedingungen dieselbe ist, und dass bestimmte Werte universell sind. Noll hat diesen irgendwie liebevollen Blick auf seine Protagonisten, den ich in guten Romanen immer wieder finde, und mit ihm übt man Verständnis für menschliche Schwächen, Empathie, Toleranz und Anstand. Klingt altmodisch, fühlt sich aber erstaunlich frisch an.
Vielleicht kommt das Ende etwas schnell, ein das ganze Buch über schon in der Ecke wartender "deus ex machina" tritt doch recht plötzlich, wenn auch gar nicht unerwartet auf, und bringt die Entwicklung des "Helden" zu einem vorläufigen Schluss.
Trotzdem ist Kippenberg einer der besten deutschsprachigen Romane, die ich kenne.
Auch als Ergänzung zu "Die Architekten" von Stefan Heym sehr gut - bzw. umgekehrt.
(Wir glücklichen heutigen, wir können beide lesen, Heym und Noll, ohne in Zwiespalt zu kommen.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhaltsangabe im Klappentext 11. August 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Wen sah ich vor mir, den Doktor Kippenberg, einen noch unverbrauchten, selbstsicheren Mittdreißiger, der zweifellos etwas darstellte, udu , so salopp er sich auch gab, doch nicht verleugnen konnte, jemand anderes zu sein? Oder sah ich jenen anderen, den, der ich einmal gewesen war, den Studenten Joachim K., mittellos, schäbig wäre übertrieben, aber eben doch alles ein bißchen abgenützt (Anzug frisch aufgebügelt, Säurelöcher kaum zu sehen), dabei selbstbewußt und brennend vor Ehrgeiz? Schockierendes Gefühl, sein Spiegelbild zu sehen und nicht zu wissen, ob man es wirklich ist! Schockierende Frage: Was ist das für einer, wer bin ich, und was ist das überhaupt, dieses Ich?

Wenn gelegentlich etwas wie Leere und Überdruß in mir spürbar geworden war, so hatte es das Bild vom lieben Ich lange Zeit nicht trüben können. Doch dann, im Februar 1967 kam alles auf einmal: Die Reise meiner Frau nach Moskau, das Mädchen Eva, der Doktor Papst - und plötzlich hatte ich keine Illusionen mehr: Man kann nicht jahrelang in die Irre leben, um sich dann mit einem Kraftakt wieder ins rechte Gleis zu rücken. Nein, so einfach ist das nicht. Es muß einem schon durch und durch gehen und wehtun, und das alte Mobiliar muß gründlich in Trümmer geschlagen werden, wenn es geschehen woll, daß man doch noch von Grund auf umgekrempelt wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar