Kinshasa Dreams: Roman (Gulliver) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kinshasa Dreams: Roman (G... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cheabo
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kostenloser Versand durch Amazon. Leichte Lagerspuren.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kinshasa Dreams: Roman (Gulliver) Taschenbuch – 10. September 2012

6 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 10. September 2012
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 5,50
65 neu ab EUR 14,95 9 gebraucht ab EUR 5,50

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Kinshasa Dreams: Roman (Gulliver) + Schwarze Lügen + Dünn
Preis für alle drei: EUR 45,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Originalausgabe (10. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407743696
  • ISBN-13: 978-3407743695
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2,8 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.146 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine dramatische Geschichte von Liebe, Freundschaft und Flucht, die einen in Atem hält bis zum Schluss.« Deutschlandfunk »Viel Spannung, afrikanische Mystik, Boxer-Szene und das aufwühlende Schicksal, das die Realität vieler Flüchtlinge vor Augen führt.« maedchen.de »Eine dramatische Erzählung von Liebe, Freundschaft und Flucht, die einen bis zum Ende in Atem hält.« Schweizer Familie »Ohne die Widrigkeiten von Flucht, Illegalität und Abschiebung zu verharmlosen, erzählt die Autorin eine atemberaubende spannende Entwicklungsgeschichte, die der jugendlichen Hauptfigur trotz allen Ausgeliefertseins ihre Würde belässt.« Amnesty International/Amnesty Journal »Das Buch […] zeigt eindrucksvoll, wie ein Mensch sich fühlt, wenn er fliehen und in einem fremden Land Fuß fassen muss.« buchreport.magazin »Ein Buch, das auf ansprechende Weise ein heikles Thema anspricht, das einfach viel zu oft totgeschwiegen wird. Der Autorin gelingt es, das Bewusstsein für die Problematik der Flüchtlinge zu schärfen und dabei trotzdem auf einen störenden mahnenden Zeigefinger zu verzichten. Auch besonders als Schullektüre zu empfehlen.« asaviels.blogspot.de »Anna Kuschnarowa beleuchtet am Beispiel eines Flüchtlingsschicksals ein zeitloses und gleichermaßen hoch aktuelles Thema: Die Diskrepanz zwischen selbstbestimmtem Leben und gesellschaftlich dominierten Verhältnissen auf dem afrikanischen Kontinent und im Europa der Gegenwart.« Aus der Jurybegründung, Friedrich-Gerstäcker-Preis 2014 »Wenn ich bei Veranstaltungen gefragt werde, welche Bücher man lesen sollte, um etwas mehr von Afrika zu verstehen, antworte ich immer: Lesen Sie die Bücher afrikanischer Autoren [...]. Künftig würde ich auf solche Fragen ohne zögern auch den Roman ›Kinshasa Dreams‹ empfehlen, weil er uns mehr zu bieten hat als ein Abenteuer, eine Kongo- und Fluchtgeschichte; es erschließt uns eine Welt.« Hermann Schulz in seiner Laudatio, Friedrich-Gerstäcker-Preis 2014

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anna Kuschnarowa studierte Ägyptologie, Germanistik und Prähistorische Archäologie in Leipzig, Halle/Saale und Bremen und unterrichtete zehn Jahre an mehreren deutschen Hochschulen. Ihr wissenschaftliches Interesse gilt gender-Themen. Sie arbeitet als freie Autorin und Fotografin und gründete 2011 die Seschat Fernschule für Ägyptologie. In ihrer Freizeit reist sie so weit weg wie möglich und so oft sie kann. Bei Beltz & Gelberg erschienen ihre Romane "Spielverderber", "Schattensommer", "Junkgirl","Kinshasa Dreams" und "Djihad Paradise". www.anna-kuschnarowa.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BeautyBooks am 21. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Inhaltsangabe:
Als Jengo auf die Welt kommt, herrscht in seinem Dorf ein schlimmer Gewittersturm.. Vieles wird überflutet.. Ein Weg in ein Krankenhaus, unmöglich.. Jengo wird zu Hause geboren.. Bei seiner Geburt ist seine Großmutter im Haus anwesend, die jedoch das Zimmer, in das seine Mutter ihn gerade gebährt, absperrt.. Sie will bei dieser Geburt mit keinem Handgriff helfen.. Großmutter ist ziemlich abergläubisch, und sieht den starken Gewittersturm am Tag der Geburt ihres Enkels als ein schlechtes Omen.. 16 Jahre später ist aus Jengo aus junger Mann geworden, der nur einen Traum hat.. Boxer zu werden.. Viele Steine werden ihm in den Weg gelegt.. Er verliert die wichtigsten Menschen in seinem Leben, die die ihm immer zur Seite standen.. Was bleibt ihm noch? Er sieht nur einen Ausweg: Aus seinem Land zu flüchten.. Sein Ziel: Europa.. Über Ägypten und Libyen gelangt er nach Frankreich.. Jengo verliebt sich das erste Mal und findet Unterschlupf in der Halbwelt des Boxen.. Er lebt illegal in Frankreich, das heißt er darf sich nirgendwo lange aufhalten, schon gar nicht auffallen.. Er ist immer getrieben von der Angst und bleibt es auch.. Der Angst, entdeckt zu werden..
*
Meine persönliche Meinung:
Wie ihr euch denken könnt, zog mich dieses Cover sofort in seinen Bann, als ich es das Erste Mal gesehen habe.. Ein Buch im Zebra Look fällt mir natürlich immer sofort ins Auge.. Als ich den Klappentext laß, merkte ich auch sofort, dass dies keine leichte Lektüre ist.. Ein Buch, dass in Afrika spielt lässt mein Bücherherz erst recht höher schlagen.. Somit musste ich es einfach haben und hab es auch prompt, bei meinem Glück derzeit, gewonnen..
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monja am 27. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Kinshasa Dreams - Anna Kuschnorowa
Kurze Inhaltsangabe:
In einer katastrophalen Sturmnacht wird Jengo Lengomba geboren. Da seine Großmutter die Geburtsnacht als sehr schlechtes Zeichen wertet, läßt sie ihre Tochter fast verbluten und nimmt in Kauf, das der neugeborene Junge stirbt. Doch der kleine Junge ist zäh. Jahre später hat Jengo nur noch einen Wunsch - er will Boxer werden. Als er 16 ist, flieht er aus Kinshasa und landet in Kairo. Sein Leben ist mehr als schwer und langsam aber sicher vergißt Jengo - trotz vieler Aufmunterungen seines Freundes Jaques - seinen großen Traum. Als Jaques eines tages geht, wacht Jengo langsam wieder auf und sich auf den Weg nach Europa, um endlich ein Champ zu werden. Wird er sich seinen großen Traum erfüllen können?
Schreibstil:
Die Story ist sehr authentisch und fesselnd erzählt. Die geschichte des kleinen Hexenkindes, die Armut, die Flucht und das Leben als Illegaler reißt einen echt mit. Der Spannungsbogen ist gleichbleibend und fällt wirklich nie ab und das von Anfang bis zum Schluß. Der Erzählstil ist sehr gut und die beiden Erzählstränge finden nahtlos zueinander. Das Thema wird in Büchern ja nicht so oft aufgegriffen, aber hier schafft es die Autorin eine Thematik zu beschreiben und sie interessant zu verpacken, so daß man sich als Leser wirklich nie überfordert fühlt, sondern das Buch einfach gerne liest.
Eigene Meinung:
Ich gebe ehrlich zu, daß ich dem Buch anfangs skeptisch war. Die Thematik der illegalen Einwanderer ist komplex und oft sehr unschön. In bin überrascht, wie gut die Autorin über dieses Thema schreibt, ohne zu beschönigen und es trotzdem Spaß macht, das Buch zu lesen. Ich bin wirklich begeistert und kann Kinshasa Dreams guten Gewissens weiterempfehlen. Ich gebe 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfreund12345 am 24. November 2012
Format: Taschenbuch
„Kinshasa Dreams“ erzählt die Geschichte von Jengo Longomba.
Jengo Longomba, geboren in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo, während eines Gewittersturms, den seine abergläubische Großmutter als ein böses Omen deutet. Und so hält sie den Säugling auch Zeit ihres Lebens für ein „Hexenkind“. Ohnehin ist er in ihren Augen eine Schande, entspringt doch ihr erstgeborenes Enkelkind der Liebe ihrer Tochter zu einem „Wolof“, zu einem muslimischen Senegalesen. Auch in Afrika gibt es Rassismus, lautet die (auf den ersten Blick erstaunliche, dann aber eigentlich logische und banale Erkenntnis, denn wo gibt es den schließlich nicht) Erkenntnis, und wegen seines Aussehens wird Jengo von seinen Mitschülern als „Rattennase“ verspottet.
Doch der Junge gibt nicht auf, er kämpft und er hat einen Traum: Boxer möchte er werden, ein großer und berühmter Boxer, wie sein Vorbild Muhammad Ali.
Jengos Großvater, ein gebildeter und warmherziger Mann, liebt den Jungen, er erzählt ihm von der Geschichte des Landes und zeigt ihm die Stadt Kinshasa, so dass die Leserin und der Leser en passant vieles Wissenswerte über den Kongo erfährt.
Der Junge lernt Boxen und der Sport wird seine große Leidenschaft.
Jengos Vater arbeitet im Osten des Landes, im Bürgerkriegsgebiet, nur gelegentlich kommt er zu Besuch, bis er irgendwann nach einem Streit mit seiner Frau ganz fernbleibt und später beim Beschuss seines Wagens durch Rebellen getötet wird.
Dann verschwindet von einem Tag auf den anderen seine Mutter, und Jengo muss mit den Geschwistern zu einem Onkel und einer Tante ziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden