oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 10,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kino spüren: Strategien der emotionalen Filmgestaltung [Taschenbuch]

Christian Mikunda
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 28,10 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 28,10  

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Kino spüren: Strategien der emotionalen Filmgestaltung + Der verbotene Ort oder die inszenierte Verführung: Unwiderstehliches Marketing durch strategische Dramaturgie + Marketing spüren: Willkommen am dritten Ort
Preis für alle drei: EUR 96,10

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 344 Seiten
  • Verlag: Facultas (1. Januar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3851144783
  • ISBN-13: 978-3851144789
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 14,2 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.807 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

-

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundiert und lehrreich 9. April 2002
Format:Taschenbuch
Eines der wenigen Bücher, die tatsächlich "Wissen" zum Thema Film vermitteln. Man lernt nicht nur die gestalterischen Möglichkeiten und Kniffe, derer sich die Filmemacher bedienen, sondern man erhält auch Aufschluß über die wahrnehmungspsychologischen Hintergründe, die diese Tricks bedingen, sowie deren kulturelle Vernetzung. Alles in allem ein sehr spannendes Buch, das das "Sehen" schult. Nicht nur in Bezug auf das Kino.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strategien mit Gefühl - Gefühle durch Strategien 23. September 2002
Format:Taschenbuch
Warum fühlen wir uns durch Filme in andere Welten versetzt? Warum fliegen wir gleichsam mit, wenn der Held gerade über Achterbahnen, in den weltraum oder eine kurvenreiche Straße entlang rast? Dies alles und mehr erklärt der mediendramaturg Christian Mikunda in diesem Buch. Es geht um Bildkomposition, emoionales deign, reizwechsel, induzierte bewegung, Farbschocks oder Rhythmisierung und gleichzeitig um fast unendlich viel mehr. Regisseure, kameraleute und Cutter wissen meist intuitiv, was für sie und die Zuschauer das genau richtige ist. Aber wir Laien oder Semi-Profis sind beim lesen immer wieder erstaunt wie viel Psychologie, Intelligenz und kultureller Backgroun hinter all diesen Leistungen steht.
Als PR- und werbemann habe ich durch dieses Buch sehr viel gelernt, kann meinen filmischen Mitarbeiter nun besser auf die Finger klopfen hatte viele Stunden interessante Lektüre und ein Buch zum immer wiederlesen oder nachsachauen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kino/Soma/Theorie 30. November 2004
Format:Taschenbuch
"Im Kino gewesen. Geweint." Dieser berühmte Tagebucheintrag Franz Kafkas aus dem Jahr 1913 ist nicht nur das Ergebnis literarischer Reduktion eines Erlebnisses, sondern auch das eines ästhetischen Plans. Die Gestaltung von Film unterliegt nämlich - das ist trivial - Strategien von Emotionserzeugung. Diese sind kein zufälliges Ergebnis der Kombination von Erzählung, Mise-en-Scène oder Montage. Christian Mikunda hat in der Zweitausgabe seines Buches "Kino spüren" genau diesen Strategien nachgestellt und eine Psychologie der Emotionserzeugung im Kino erstellt. Damit reiht er sich in eine theoretische Linie zu Steven Shaviro (The Cinematic Body) und Linda Williams/Carol Clover (Body Genres), die eine somatische Theorie des Kinos diskutieren. Mikundas Buch ist dabei sowohl als Analyse wie auch als Leitfaden lesbar: Die emotionale Filmgestaltung, die dem Rezipienten kaum bewusst ist, wird von ihm in ihre filmästhetischen Wirkungsbereiche aufgegliedert und am Beispiel (mit zahlreichen Abbildungen) diskutiert. Mikundas Buch ist in seiner Detailliertheit bislang einzigartig und ein wichtiger Beitrag zur somatischen Theorie des Kinos.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über die Verbindung von Auge und Seele 25. Februar 2005
Format:Taschenbuch
Wie 'funktionieren' Empfindungen im Film, wie kann man deren Entstehung beeinflussen? Der Autor beschreibt in dem vorliegenden Titel die Wechselwirkung zwischen Sehen und Spüren anhand dramaturgischer und filmgestalterischer Mittel. Er bedient sich dabei zahlloser Beispiele aus den unterschiedlichen Epochen und Genres der Filmkunst, um anhand derer die verwendeten szenischen, technischen und künstlerischen Hilfsmittel und Tricks zu beschreiben.
Eine Plichtlektüre für jeden Filmschaffenden, ein Standardwerk für den interessierten Cineasten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar