Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kingdom Box-Set, Doppel-CD, Limited Edition


Preis: EUR 20,15 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
13 neu ab EUR 10,49 7 gebraucht ab EUR 2,99

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Cataract-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Cataract-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Kingdom + With Triumph Comes Loss + Cataract
Preis für alle drei: EUR 40,11

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Mai 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Box-Set, Doppel-CD, Limited Edition
  • Label: Metal Blade Records (SPV)
  • ASIN: B000FDKAWK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 149.374 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Kingdom's rise
2. War of cultures
3. On this graveyard
4. Denial of life
5. Tongues spitting hate
6. March with your battleforce
7. Sacrificed for the wealth
8. Definition of the scared
9. Legions at the gates
10. Unforgotten
Alle 11 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Devon
2. Volcano
3. Red clouds
4. Loss of a smile

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Schweizer Cataract haben sich zu einer der besten Metalcore-Bands Europas hochgearbeitet, können aber auch Thrash- und Death-Metal-Fans problemlos um den Finger wickeln.

Hardcore und Metal gehen immer nahtloser ineinander über. War es vor Jahren noch völlig undenkbar, dass eine junge, moderne Hardcore-Band sich Thrash-Metal-Riffs aus den achtziger Jahren ausborgte, gehört es mittlerweile in weiten Teilen der Szene zum guten Ton, zu seinen Metal-Einflüssen zu stehen und Slayer-CDs nicht nur heimlich im stillen Kämmerlein zu hören. Das Schweizer Quintett Cataract geht allerdings deutlich über die üblichen Slayer-Schlenker hinaus und präsentiert auf seinem vierten, von Tue Madsen druckvoll produzierten Album einen Sound, in dem die Hardcore-Wurzeln nur noch am rüpeligen Gesang und an Teilen der Songtexte erkennbar sind. Mit zweistimmigen Riff-Orkanen, die oft sogar in Death-Metal-Regionen à la Bolt Thrower vorstoßen, anspruchsvollen Songaufbauten und sogar dem einen oder anderen kurz angedeuteten Gitarrensolo machen Cataract exakt da weiter, wo die High-Tech-Thrash-Elite Anfang der neunziger Jahre aufhörte. Junge wie alte Metal- und Hardcore-Fans dürfte es gleichermaßen freuen. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ShotgunMessage am 3. Februar 2007
Format: Audio CD
Also das neue Werk von Cataract als eintöniges "Bumm Bumm Gedresche" zu betiteln ist ja schon mehr als dreist und darüberhinaus auch noch völlig falsch! Gerade auf Kingdom zeigen sich die Schweizer Moshgötter von ihrer subtilen und abwechslungsreichen Seite.

Das Album ist ein echter Ohrenschmaus geworden. Die Produktion drückt ohne Ende und bringt die Wände zum Zittern! Die Gitarren schreddern alles dagewesene in Grund und Boden und Federico Carminitana Shouts sind so was von weltklasse, dass man Angst bekommen kann.(On This Graveyard)

Kingdom geht mit dem gleichnamigen Intro sofort ins Mark und zieht sich ohne Kompromisse und konsequent durch! Lückenfüller oder ähnliches existieren nicht. Anspieltipps vermag ich keine zu nennen, da das Album von der ersten Sekunde an "straight aufs Maul" gibt...obwohl "March with your Battleforce" und "On this graveyard" stellen für mich die Höhepunkte einer mit Höhepunkten übersähten Platte dar!

Sicher werden jetzt wieder unzählige Banausen unter ihren Steinen hervorkriechen und mit Phrasen wie "Waaahh klingt wie Slayer für arme!!" um sich werfen. Aber wo Slayer auf ihrer letztjährigen Tour die Hälfte der Konzertbesucher fast zum Einschlafen gebracht und mit ihrer Beweglichkeit, die etwas mit einem Wal an Land gemeinsam hatte, mehr als enttäuschten, klatschen Cataract auch in Sachen Bühenpräsenz 90% ihrer Konkurrenz an die Wand!!

Fazit: In Ihrem Genre sind Cataract die unangefochtenen Platzhirsche und Kingdom ihr bestes Album! Die Karrierekurve geht steil nach oben...mehr davon!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thumper am 20. April 2006
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit grosser Spannung habe ich auf ein Promo dieser Scheibe gewartet. Die Erwartungshaltung nach dem Megaknaller "With Triumph comes loss" war gross.

Doch Cataract legen einen noch derberen,härteren und vor allem besseren Brocken nach.

Mann kann es nicht unbedingt Metalcore nennen,denn es kommen allerhöchstens noch Hardcore Anleihen vor.

Das ist eher alles zerstörender moderner Thrash,um einiges härter als zB Machine Head.

Die 11 Songs kommen ohne Ausfälle über die Runden,geschickt wird das Tempo variiert,bestes Beispiel hierfür ist mein Lieblingssong "Denial of Life" der im Uptempo startet und schon bald zum Midtempo Mosher wird.

Ähnlich abwechslungsreich sind auch die anderen 9 Songs (+Intro).

Trotz der starken Alben die heuer bereits erschienen sind,nehmen Cataract mit "Kingdom" eindeutig die Pole Position ein.

Wer keine weinerlichen Emo Vocals zur Auflockerung braucht,sondern vor Energie strotzende Moshparts (War of Cultures-so mächtig wie Hatebreed),muss hier zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Indigo-Flow am 28. Januar 2007
Format: Audio CD
Ich kannte zunächst nur War of cultures und Denial of Life vom neuen Cataract Mackwerk und war zunächst absolut begeistert. Nach dem ersten kompletten Hören der Platte stellte sich dann jedoch leichte Ernüchterung ein. Viele Songs schienen nach dem selben Muster gestrickt und klangen extrem ähnlich und nach dem genialen "With triumph comes loss" war ich von "Kingdom" bei weitem nicht so überzeugt.

Nach einigen Wochen hörte ich mir die Scheibe nochmal an und siehe da,mit jedem Hördurchgang zeigte sich doch jeder Song von seiner speziellen Seite und mir fielen die vielen häufig eingestreuten Finessen auf.

Mittlerweile gefällt mir das Album wirklich gut, jedoch bleibt zu betonen, dass nach "Denial of Life" Songs mit wirklichem Hitpotenzial fehlen.

Insgesamt haben Cataract ein absolut solides Album geliefert, welches jedoch auf Grund des Vorgängers hinter meinen Erwartungen zurück bleibt, jedoch trotzdem für jeden Fan des Genres eine Hörprobe Wert sein sollte.

Anspieltipps: "Denial of Life, "March with your battleforce".

Insgesamt schwanke ich zwischen 3 und 4 Sternen. Auf Grund des absoluten Reißers " Denial of Life" gibts

4 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Reinhold Reither am 20. Mai 2006
Format: Audio CD
War das 2004 erschienen Brett der Eidgenossen namens With Triumph Comes Loss" schon ein ziemlich geniales Album, haben die Mannen um Bandsprachrohr Simon Füllemann diesmal jeglichen unnötigen Ballast über Bord geworfen. Wiederum endveredelt vom - mittlerweile zum Bandfreund mutierten - Produzentengenie Tue Madsen, präsentieren uns die Schweizer 11 Songs voller Straightness, unbändiger Härte, dabei aber zu jeder Sekunde fern ab jeglicher Metal & Core Klischees (obschon die Hardcore Einflüsse nach wie vor präsent sind!) und treffender als Gitarrist Simon hätte ich es auch nicht ausdrücken können: Wir spielen Musik, die ist hart, die ist Metal, die ist Hardcore, die ist alles, Hauptsache hart, that's it" - eben Hauptsache hart - das ist auch das Zauberwort von Kingdom". Tempovariationen, schneidige Riffs, die konsequente und daher unterstützenswerte Verweigerung von cleanen Vocals, all das macht aus dem neuen CATARACT Werk eines der sehr, sehr guten am übersättigten Markt.

Angefangen beim Intro Kingdom's Rise" (ein düster gehaltener, von einem schweren Riff getragener Instrumentaltrack), welches nahtlos in das schnelle, räudige War Of Cultures" übergeht, reiht sich hier in insgesamt knapp über 40 Minuten ein Highlight ans andere, verfeinert durch geschickte Tempiwechsel, dem direkteren Songwriting, weniger Schnörksel und mächtigen, nah am Hardcore angelehnten Refrains. Schreihals Federico Carminitana ist ebenso die enorme Steigerung seit dem letzten With Triumph Comes Loss" Werkel anzumerken, wie die ganze Band als Einheit einen weitaus reiferen, homogeneren Eindruck vermittelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen