Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,29
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,48
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

King Of Comedy - Action Forever


Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch wernernickl und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 0,01 6 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Stephen Chow, Karen Mok, Cecilia Cheung, Jackie Chan, Chi-Sing Lam
  • Regisseur(e): Lee Lik-Chi
  • Komponist: Raymond Wong, Daisuke Hinata
  • Künstler: Joel Chong Kwok-wing, Hilda Choi, Kwok-fai Yeung, Yeung Kwok-fei, Kai Kit-wai, Horace Wong, Fung Min-hang, Wong Wing-Heng, Yau Chi-wai, James Leung, Erica Li, Tsang Kan-cheung
  • Format: Dolby, PAL, Vollbild
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Chinesisch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: ---
  • Erscheinungstermin: 17. Januar 2011
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003ZGUWTA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.184 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wan Tin-Sau (Stephen Chow) ist ein angehender Schauspieler. Leider jedoch ein äußerst schlechter. Außerdem scheint er vom Pech verfolgt und manövriert sich immer wieder in unfreiwillig komische Situationen hinein. Doch Wan möchte seine Liebe zur Schauspielerei unbedingt verwirklichen und eröffnet sein eigenes Theater. Sein Plan: Sich als Schauspiel-Lehrer für junge Talente verdient zu machen. Natürlich unentgeltlich. Seine ersten Kunden sind dann auch eine bunte Horde Hostessen. Um mehr Zaster bei ihren Freiern zu machen, haben sie sich in den Kopf gesetzt, ihre schauspielerischen Fähigkeiten aufzumöbeln. Wie mimt man das unschuldige Schulmädchen? Welche Posen wirken besonders verführerisch?

Unter den Frauen befindet sich die schöne Lau Piu-Piu (Cecilia Cheung). Zunächst verabscheut sie ihren Lehrer, verliebt sich dann aber Hals über Kopf in den Chaoten. Doch bis die Beiden wirklich zueinander finden, sind eine ganze Reihe komischer Komplikationen und Missverständnisse durchzustehen.

King of Comedy (Originaltitel: Hei kek ji wong) hat nicht nur rasante Stand Up Comedy zu bieten – und somit erstklassige Unterhaltung –, sondern auch Top-Schauspieler. Allen voran Asiens Superheld für Action-Komödien Jackie Chan. In dem Movie aus dem Jahre 1999 agiert er wie immer mit ordentlich Speed, auch wenn er hier nicht die erste Geige spielt. Die Regisseure Stephen Chow und Lee Lik-Chi lassen es 87 Minuten lang krachen. Action und Komödiantisches vom Feinsten.
Jackie Chan wurde 1954 in Hong Kong geboren. Berühmtheit erlangte der Schauspieler in so genannten Martial Arts-Filmen. In Asien hat er sich außerdem als Sänger einen Namen gemacht. Hong Kongs Filmindustrie vermarktete Chan anfangs wie viele andere Schauspieler seines Genres als Nachfolger des legendären Bruce Lee (1940-1973). Chan selbst sah sich jedoch nie als solcher. Vielmehr kreierte er seinen eigenen, durch Akrobatik und komödiantische Einlagen charakteristischen Kampfstil, der sich von Lees ernsterer Art deutlich unterscheidet. Jackie Chan blickt auf eine lange Reihe von schweren, teils lebensgefährlichen Verletzungen zurück – und kann gleichzeitig eine beeindruckende Liste von Auszeichnungen, Filmen und Musikproduktionen vorweisen. Er spielte in rund 100 Filmen, von denen er viele selbst schrieb und produzierte.

Regisseur und Hauptdarsteller Stephen Chow kennt man aus zahlreichen Filmen. Einige seiner bekanntesten: Liebesgrüße aus Peking (1994), Shaolin Kickers (2001) und Kung Fu Hustle (2004). Der heute 49-jährige ist Bruce Lee-Fan der ersten Stunde, lernte wie sein Idol den Kung-Fu-Stil Wing Chun. In China erlangte Chow als Moderator der Kinderserie 430 Space Shuttle (1983) den Durchbruch. Sein Filmdebüt hatte er 1988 mit Final Justice von Parkman Wong. Chow erhielt eine Nominierung für den taiwanesischen Golden Horse Award. Es wird gemunkelt, dass King of Comedy autobiografisch gefärbt ist und die frühe Karriere des Schauspielers wiederspiegelt. Auch er hatte notdürftig angefangen, war wenig gefragt. Zehn Jahre hat es letztlich gedauert, bis Chow sich als Darsteller etablieren konnte. King of Comedy bietet dem Kinofan einige bizarre visuelle Gags, für die Stephen Chow so bekannt ist. Ein Beispiel gefällig? Da blutet Wan Tin-Sau während eines Gesangsstücks aus Augen und Nase. Einfach so.

King of Comedy
King of Comedy
King of Comedy

VideoMarkt

Wan Tin-sau wäre gern ein berühmter Schauspieler oder noch lieber Filmemacher, doch einstweilen reicht es nur zum kleinen Statisten, dem es trotzdem hin und wieder gelingt, mit seinen Sperenzchen und neunmalklugen Einlassungen ganze Großproduktionen zu gefährden. Solchermaßen gerotlistet versucht er sich als freischaffender Schauspieltrainer und findet tatsächlich bald Schüler bzw. Opfer wie z.B. den schüchternen Gangster, der entschiedenes Auftreten von ihm lernen will, oder die Hure, die ihren Kunden besser etwas vormachen will.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaihoro am 9. Januar 2011
Format: DVD
leider ist die dt. Veröffentlichung ein Schuss in den Ofen.

Los geht es beim Cover, welches einem vorgaukelt es handelt sich um einen Jackie Chan Film. Dieser hat jedoch nur für ein paar Sekunden einen Cameo Auftritt. In Wahrheit handelt es sich um eine Komödie mit Stephen Chow, der aus den hervorragenden Filmen "Shaolin Soccer" und "Kung Fu Hustle" dem westlichen Publikum bekannt sein dürfte.

Zweiter Kritikpunkt ist die dt. Synchro, welche schier grauenhaft ist. Zwar ist man, vor allen Dingen von älteren Filmen, von Filmen aus dem asiatischen Raum schon schlechte Synchronisationen gewohnt, aber diese hier ist dermassen daneben wie schon lange keine mehr. Absolut unpassende und unmotivierte Sprecher und unlustige Sprüche. Zwar ist auch die Originalsynchro mit drauf, allerdings nützt dies dem hiesigen Zuschauer nichts, da keinerlei Untertitel vorhanden sind.

Dritter Schwachpunkt ist das nicht anamorphe Bild (in der heutigen Zeit eigentlich kaum mehr vorstellbar), sowie das fehlen von Untertiteln bei den Extras.

Der größte und wahrscheinlich ärgerlichste Punkt ist jedoch, dass der eigentlich recht harmlose Film (ist ja auch eine Komödie) um fünf Minuten gegenüber der HK DVD gekürzt wurde. Dabei handelt es sich um zwei Schnitte im Finale, wobei die Kürzungen wohl selbst einem Laien auffallen dürften. Absolut unverzeihlich und demnach ein völliges KO in allen Belangen.

Fazit: Eine eigentlich wundervolle HK Komödie wurde mit allen nur erdenklichen Mitteln in Grund und Boden gestampft und ist in dieser Form absolut nicht zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Gaius Baltar am 12. Februar 2011
Format: DVD
Jacke Chan hat in diesem Film nur einen Gastauftritt von wenigen Sekunden. Das Cover ist eine Kundentäuschung. Hinzu kommt, daß der Film grottenschlecht synchronisiert ist: Der Verleih läßt den Film in der Originaltonspur laufen und blendet für die deutsche Snychro einfach ab und spricht den deutschen Text drüber. Dabei werden komplette Hintergrundgeräusche, überhaupt Geräusche und die Nebenfiguren teilweise gar nicht mit Ton versehen. Es bleibt stumm. Außerdem ist der Film in einer Szene geschnitten - und das auch noch sehr übel. Man kann eigentlich gar nicht in Worte fassen, wie lieblos und schlampig der Veleiher mit diesem - im Original recht witzigen - Film umgegangen ist. Das ist Käuferbeleidigung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kultsammlung am 27. März 2011
Format: DVD
Hab den Film auf kantonesisch mit engl.Untertiteln gesehen, war okay!
Das es aber nunmehr eine dt.Vö gibt mit Jackie Chan auf dem Cover verwirrt mich!
Hierbei handelt es sich um eine seichte Hong Kong Komödie mit wenig Action und nochmehr Klamauk!
Und vor allem Stephen Chow!

Fazit: wer Hong Kong Filme mag kann ein Blick riskieren, alle anderen seien gewarnt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Wendt am 31. Januar 2011
Format: DVD
Jackie Chan ist nur für 30 Sekunden zu sehen und hat gerade mal zwei Sätze. Der Film ist erträglich, aber keine Wucht. Kaum Witz, keine Spannung ... nix. Das Coverbild bezieht sich nicht auf den Film ... es sollte wohl nur ein großes Jackie Bild drauf sein.
Sehr enttäuschend !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Irreführung 0 19.12.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen