wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
King of Nowhere
 
Größeres Bild
 

King of Nowhere

9. Oktober 2009 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um dieses Album gratis anzuhören.
EUR 4,95 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,24, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit Prime  
30
1
5:13
30
2
5:19
30
3
4:14
30
4
3:35
30
5
4:19
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ursprünglich hieß es, dass nach (dem wunderschönen) 'The Wedding' keine weitere Auskopplung aus dem Album (if) erscheinen wird, nun gibt es doch eine zweite Maxi-CD, das ohnehin schon elegisch-melancholische 'King of nowhere' - wundert mich insofern nicht, da ich es, neben 'Requiem' und 'The Saint' (auf der Bonus CD) für eines der ganz starken Stücke auf dem Album halte: treibend und in spannenden Melodiebögen versunken mit einem kraftvoll-dramatischen Adrian am Mikro.
Die Ausstattung der Maxi ist auch wieder mal nur vorbildlich: 4 Versionen des Titelsongs, ein Remix eines weiteren Albumtitels (Kingdom of Greed) und 2 Filmsequenzen: ein aufwendig produziertes Video zu 'King of Nowhere' und eine Live-Aufnahme vom Mai 2009.
Soweit das was mich glücklich macht, 3 Punkte.
Was ich schade finde ist hingegen, dass ich unter den Neuabmischungen der Songs nichts wirklich Spannendes oder Ergänzendes finden kann, beim 'Club Mix' als auch beim 'Desert Mix' kommen die Gitarren fokussierter raus und der König wird etwas härter angegangen, der 'Phonecall From Nowhere Mix' gibt der elegischen Ballade einen schwebenden seabound-igen Anstrich. In allen Fällen aber keine wirklich neuen Ideen... auch wenn ich die Mixe mag, sie sorgen nicht für ein Wow!-Erlebnis.
Ich warte schon seit einiger Zeit darauf, dass DOD sich mal namhafte Mixer oder Musikerkollegen ins Haus holen, die ihre Songs tatsächlich einer Veränderungsmaßnahme unterziehen, könnte für ein bisschen mehr Aufregung und, in meinem Fall, noch größere Freude beim Kauf einer Maxi sorgen...
Ich stelle mir gerade einen Trentemøller oder einen Wesenberg am Mischpult vor... oder, fast noch besser, People Theatre...
Für die Mixe 1 Punkt, macht insgesamt 4 von 5.
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Neben der Album Version finden sich drei weitere Mixes des Songs, eine B-Seite und zwei Videos auf der Single CD. Was ich schon recht umfangreich für eine Single Veröffentlichung finde. Man merkt, dass sich Diary of Dreams stets Mühe geben, seinen Fans etwas mehr zu bieten fürs Geld und nicht nur schnell eine Veröffentlichung auf den Markt geschmissen wird. Man denke nur an die Gestaltung Ihrer CD Alben im Digipack.

Auch wenn King of Nowhere für mich persönlich nicht der beste Titel ist, finde ich den Desert Mix sehr gelungen und kommt für mir auch treibend tanzbarer rüber als der nachfolgenden Club Mix. Dieser King of Nowhere (Phonecall from Nowhere Mix) sticht für mich durch die markante Stimme von Adrian Hates und die minimalere Intrumentierung aus allen Mixen hervor.

Für mich das absolute Highlight der Maxi CD ist jedoch Kingdom of Greed (Lonely Mix).

Weiterhin sind ein Live Video Clip zu King of Nowhere aufgenommen in Ekaterinenburg (Russland) am 2.Mai 2009 und der Videoclip zu King of Nowhere enthalten. Wenn man das Verzeichnis der CD wegen der Videos auf dem PC betrachtet, befinden sich dort 2 Ordner mit insgesamt 5 Videodaten in unterschiedlichen Qualitäten.

Fazit: Gelungene umfangreiche Zusammenstellung, wobei der Titeltrack nicht die beste Nummer ist. Anspieltip: Kingdom of Greed
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
aber nicht schlecht. Was mich an dem Werk stört ist, dass man ein Lied genommen hat und 4 verschiedene Versionen auf eine Single gepackt hat. Im Grunde genommen, ist es ein sehr schöner Track, aber braucht man es gleich 4 mal? Für Fans zu empfehlen! Aber sonst nicht unbedingt ein muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden