• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
King Aroo ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Toyboxx
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: top
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

King Aroo Gebundene Ausgabe – 1. April 2011

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. April 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 22,99
49 neu ab EUR 29,90 3 gebraucht ab EUR 22,99

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 340 Seiten
  • Verlag: Bocola Verlag; Auflage: 1., Auflage (1. April 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939625345
  • ISBN-13: 978-3939625346
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 19,9 x 3,8 x 25 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 917.754 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nomen nominandum am 1. Juni 2011
Es gibt diese Glücksmomente im Leben eines Lesers, da er etwas Unverhofftes entdeckt. Das war bei mir vor kurzem "King Aroo".

Selten war ich so begeistert, gute Zeichnungen mit wirklich geistreichen Dialogen kombiniert zu sehen. Das Spiel auf einer Klaviatur von Klischees konstituiert ja streckenweise die typisch amerikanische Kommunikation. (Jeder, der amerikanische Sitcoms gesehen hat, weiß wovon ich spreche. Diejenigen, die Gelegenheit hatten, längere Zeit in den USA zu leben, kennen das auch aus dem wahren Leben.) Bei King Aroo aber hat man ähnlich wie bei Charles Schulz' "Peanuts" nicht das Gefühl, der platten Oberfläche solcher Trivialitäten ausgeliefert zu sein. Man könnte dem Autor mit der vorgeblich kindlichen Anlage des Comics auf den Leim gehen. Doch die pointierten Dialoge finden in zum Teil surrealen Situationen des winzigen Königreiches statt. Das Spiel aus Würde und Distanz, gepaart mit kindlicher Naivität der Handelnden, erinnert die deutschen Leser sicher auch an Michael Endes "Jim Knopf". Im Reich von "King Aroo" herrscht eine erstaunliche Freiheit. Die Situationen sind wie bei der "Peanuts" voller Einsichten und Lebensweisheiten, voller Schalk und Witz - aber eben nicht nur oberflächlichem, sondern einem hintergründigen, einsichtsvollen Humor. Die Figuren werden in den Motiven ihres Handelns seziert und gleichzeitig wird der Ernst gebrochen. Das Absurde eines winzigen Landes, das es nicht gibt, mit einem eigentlich lächerlichen König der jedoch die Liebenswürdigkeit in Person ist. Ein kleiner Hofstaat, der sich in den Fragen des Protokolls verhaspelt, all das bietet das Setting für komplexe Arrangements, die nie redundant oder langweilig werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Comicfreund am 19. Juni 2011
Selbst Comic-Kenner, die sich gut im Strip-Fach auskennen, haben King Aroo nicht wirklich auf ihrer Agenda der besten Strips des 20. Jahrhunderts. Völlig zu unrecht. King Arro - tatsächlich irgendwo zwischen Krazy Kat und Walt Kellys Pogo anzusiedeln - ist ein Kleinod von ganz eigener Größe. Es wimmelt nur so von Charme und Chuzpe, Esprit und ironischem Wortwitz. Eine aufrichtige Empfehlung und nicht genug zu würdigen, dass so ein verstecktes Kleinod es in einen deutschen Verlag geschafft hat - inkl. mehr als adäquater Übersetzung! Respekt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden