Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci Taschenbuch – 23. Juni 2006


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 2,94
44 neu ab EUR 7,95 7 gebraucht ab EUR 2,94 1 Sammlerstück ab EUR 50,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci + Der Moses des Michelangelo: Schriften über Kunst und Künstler + Der Wahn und die Träume <br /> in W. Jensens » Gradiva «: Mit dem Text der Erzählung von Wilhem Jensen und Sigmund Freuds Randbemerkungen
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 3 (23. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596104572
  • ISBN-13: 978-3596104574
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,3 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 521.426 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shaun TOP 1000 REZENSENT am 14. August 2006
Format: Taschenbuch
Bei der Beschäftigung mit Leonardo stieß ich auf diese 1910 von Freud herausgebrachte Studie. Sie dient dem Ziel, anlässlich einer Erinnerung bzw. Phantasie des Meisters, wieso er nämlich zu seinem Interesse der Erforschung des Vogelflugs gekommen sei, die seltsamen "Hemmungen in Leonardos Sexualleben und in einer künstlerischen Tätigkeit" aufzuzeigen. Die besagte Erinnerung, so Leonardo, sei in ganz früher Kindheit geschehen, dass nämlich ein Geier, richtiger aus dem Italienischen übersetzt ein Milan, ganz dicht zu ihm herangeflogen sei und dann immer wieder seinen Schwanz zwischen seine Lippen gesteckt hätte. Freud interpretiert das Ganze wie eine homoerotische Fellatio-Phantasie, mindestens aber als deutlichen Anklang an die Lust, gesäugt zu werden.

Über die Lebensgeschichte Leonardos, der als uneheliches Kind von seinem in Notarkreisen lebenden Vater zunächst nicht angenommen und seiner von bäuerlichem Hintergrund stammenden leiblichen Mutter zugewiesen wurde, dann aber mit etwa 5 Jahren doch in das Haus seiner Großeltern und des Vaters sowie der Stiefmutter nach Florenz gelangt, werden die Entstehung einer überaus starken Mutterbindung und das Fehlen der Vateridentifikation in den wichtigen ersten Lebensjahren zu einem lebenslänglichen Verzicht auf sexuelle Aktivität und zu homoerotischen Anwandlungen zu seinen stets bildschönen Malerlehrlingen hin gedeutet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kpoac TOP 1000 REZENSENT am 8. März 2009
Format: Taschenbuch
Zu Beginn seiner Metaphysik stellte Aristoteles bereits das natürliche Streben des Menschen nach Wissen und mit diesem die Bedeutung der sinnlichen Wahrnehmung fest. Da Vinci ist der Prototyp dieses wissensdurstigen und sinnliche Erfahrung suchenden Menschen. Mit ihm wandelte sich in der Renaissance das Diktum der religiösen Vorherrschaft in die Vorherrschaft der antiken Philosophie und Kunst. Der Drang nach Wissen und Erkenntnis erwachte in Leonardo im Zuge seiner Lebensgeschichte, die Freud (1856-1939) einzigartig und einmalig in dieser psychoanalytischen Studie entfaltet. Wenngleich da Vinci Meisterwerke der Malerei hinterlassen hat, so sind seine Forschungen und Entdeckungen von großer Bedeutung. Insbesondere die Erkundigungen über den Vogelflug sind überaus bedeutsam.

Unehelich geboren, der Liebe des Vaters in frühen Jahren entzogen, der Mutter zugewandt und doch fehlte das Gefühl von Liebe. Liebe konnte nur wachsen unter der Freigabe der Vernunft. Jede Beziehung wurde in den Prüfalgorithmus einer Vernunft gelegt und nur durch ihn in ihrer Sinnlichkeit freigegeben. Sein Leben aus der Sicht Freuds wird an einem Ereignis zur Bedeutung. In seinen Werken bezieht er nur einmal Stellung zu seiner Kindheit und berichtet von einem "Fluge eines Geiers", der (er selbst war im Säuglingsalter) auf ihn hinabstürzte, der mit dem Schwanz seinen Mund öffnete und dann gegen die Lippen stieß. Eine Kindheitserinnerung, die befremdet wegen des Inhalts und wegen der Lebenszeit, in die sie hineingelegt wird. Unschwer ist Freuds Deutung eines Sexualaktes, der Fellatio, zu erkennen und Freud nimmt so die Spur auf, um dieser Erinnerung eine Bedeutung zu geben.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von #''# am 10. März 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Weil grosser Forschungssinn, sehr anregend. Ich bin begeistert, würde ich nicht jedem das Buch empfehlen, ist nicht immer alles bloss schaumiger Roman.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen