Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Kindersicherung 2011 Einzelplatz (nur für einen PC)

von Salfeld
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


  • Einfachere Bedienung
  • Volle 64-bit Unterstützung
  • Mehr Statistik
  • Internet Fernsteuerung
  • Millionen unerwünschter Webseiten inklusive, jetzt tägliches Update

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Hinweise und Aktionen


System-Anforderungen

  • Medium: CD-ROM

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • ASIN: B004X0WBAK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.961 in Software (Siehe Top 100 in Software)

Produktbeschreibungen

Kinder gehören an den Computer. Sie spielen und verbessern dabei ihre Fähig- und Fertigkeiten. Sie lernen. Sie führen Brieffreundschaften. Und sie schlagen im Internet Fakten für die Hausaufgaben nach. Das ist gut so. Leider müssen die Kinder auch vor dem Computer geschützt werden. Weil sie vor dem Bildschirm jedes Zeitgefühl verlieren und am Ende nur noch spielen, anstatt sich mit den Freunden zu treffen. Und weil im Internet auch Gefahren auf sie warten. Verantwortungsvolle Eltern installieren aus diesem Grund die Kindersicherung auf jedem PC, der für die Kinder zugänglich ist. Zeit-Taschengeld für den Nachwuchs Die Kindersicherung legt fest, wie lange der Computer pro Tag von den Kindern genutzt werden darf. Ist die Zeit aufgebraucht, fährt der Computer automatisch herunter und lässt sich nicht mehr starten. Das kapiert jedes Kind. Unsere Beobachtung: Während es bei den Eltern immer wieder Widerworte und Diskussionen gibt, wenn der Rechner auszuschalten ist, wird die klare Zeitvorgabe durch die Kindersicherung ohne Murren akzeptiert. "Das Programm spendiert Zeittaschengeld, das sich die Kinder frei einteilen können." Vorsicht vor dem Internet Es ist schon nicht besonders leicht, zu kontrollieren, was der eigene Nachwuchs so alles am Computer treibt. Noch schwieriger ist es, die Wege der Kinder im Internet zu überwachen. Die Kindersicherung wird deswegen auch in diesem problematischen Umfeld tätig. So steht auch hier eine programmierbare Zeitschranke zur Verfügung, die automatisch die Internet-Verbindung trennt, sobald das vorgegebene Zeitkontingent aufgebraucht ist. Die Eltern können dabei genau vorgeben, für wie viele Stunden am Tag die Internet-Verbindung bestehen darf - und zu welchen Uhrzeiten der Kontakt zur weltweiten Online-Gemeinde stattfinden soll.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Kindersicherung am Markt 20. Juni 2011
Von Claudia
Wir habe einige Produkte zum Thema Kindersicherung getestet, bevor wir uns für Salfeld entschieden habe. Die Software hat mit Abstand die beste Funktionalität und ist intuitiv zu bedienen. Sie läuft bei uns auf drei Rechnern seit mehreren Monaten und wir haben inklusive den Remotefunktionen so ziemlich alles ausprobiert. Sehr komfortabel, wenn man beide Kinder-PCs abends vom Sofa aus konfigurieren kann. Es ist bisher nur 2 Mal vorgekommen, dass der Server nicht verfügbar war.
Die ausgefeilte Zeitkontrolle erlaubt uns, für die Schule Programme freizugeben und auf Spiele ein Zeitlimit zu legen. So lernen die Kinder, ihre Zeit am Computer selber zu verwalten.... das gehört zur Erlangung von Medienkompetenz und ist viel besser, als Mamas Laune zum Thema Computer ja/nein ausgesetzt zu sein.

Zum Thema Stabilität: Bisher war es bei drei Rechnern und 5 Monaten Nutzungszeit 1 Mal nötig, die Datenbank bei einem Computer neu aufzusetzen. Zeitaufwand: etwa 15 Minuten, da wir die Whitelist von einem Rechner auf den anderen über Export-Import kopieren konnten. Wenn man mit Whitelist arbeitet und nur einen Rechner hat, sollte man die Whitelist vorsichtshalber exportieren... sozusagen als Datensicherung, da dies der aufwendigste Teil der Konfiguration ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stressfrei in die PC-Kinder-Zeit 18. September 2011
Nach einem schier endlosen Krieg um PC Abschaltzeiten habe ich mich auf die Suche nach einem Programm gemacht und bin mehr als zufrieden. Nicht nur, dass es keinen Stress mehr gibt mit: "Fahr den Rechner runter" Das ein-monatige kostenfreie Ausprobieren war bei der Entscheidung sehr hilfreich. Was meine Erwartungen übertraf waren die Überwachungen aus der Ferne mit einem screen-shot oder aber eine Verlängerung der PC-Zeit wenn es z. B. um Schule geht. Die Nachverfolgung, welche Internetseiten von meinen Kindern verwendet wurden und die Möglichkeit, Seiten zu sperren bringen Ruhe in die Ungewissheit. Doch das Schönste und Kraftsparendste ist die Festlegung der PC- oder Internetzeiten wann und wie lange. Ist die Zeit um, fährt der Rechner gnadenlos runter oder meldet sich ab, natürlich mit mehrmaliger vorheriger Ankündigung.Die Kommunikation via mail bei Fragen klappt reibungslos und schnell.Kurzum: Dieses Programm ist seine Investition allemal wert. Herr Salfeld, das ist Ihnen gelungen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden