• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kinderhochzeit: Roman (su... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Remittenexemplar. Cover/Umschlag hat leichte Mängel. Stempel Mängelexemplar am Fußschnitt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kinderhochzeit: Roman (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 25. Oktober 2009

2 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 10,58 EUR 0,01
59 neu ab EUR 10,58 20 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Kinderhochzeit: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Sutters Glück: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Sax: Roman
Preis für alle drei: EUR 44,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 580 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (25. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518461230
  • ISBN-13: 978-3518461235
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,8 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 709.023 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wahrhaftig: Dies ist ein Schmerzensbuch wie kaum ein anderes. Wie vielleicht Gottfried Kellers Grüner Heinrich ein Schmerzensbuch gewesen ist. Als ein später Nachfahre dieses Künstlers im Scheitern erscheint denn auch Klaus Marbach. Und so fügt sich Adolf Muschgs Roman Kinderhochzeit mit seinem Gottfried-Keller-Buch (1977) und dem Roten Ritter (1993) zu einer Triade der verlorenen Kinder. Denn mit Keller teilt Klaus Marbach die Vaterlosigkeit und eine untilgbare, erdrückende Schuld gegenüber der Mutter, und alle drei – Keller, Parzival und Marbach – suchen zwanghaft nach dem, was ihnen zum wahren Leben fehlt, zum Menschsein, zur Ganzheit. Um am Ende zu erkennen, dass es womöglich der Mangel ist, der sie erst ein Ganzes werden lässt.«
(Roman Bucheli Neue Zürcher Zeitung )

»Muschgs Prosa ist über weite Strecken eine Freude: luzide, farbig, frei von Jargon und reich an jenen Details, die der Leser nach dem Wort eines anderen grossen Stilisten, Vladimir Nabokov, zu liebkosen hat. Muschg beobachtet glänzend und hat einen wachen Sinn für die Komik am Rand, auch für die Komik, die sich im Morbiden versteckt.« (Michael Maar Weltwoche )

»Wo immer man dieses Buch aufschlägt, man möchte laut daraus zitieren und das Vorgetragene in den höchsten Tönen preisen für seine Präzision und Anschaulichkeit.« (Der Bund ) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Adolf Muschg wurde 1934 als Sohn von Adolf Muschg senior (1872–1946) und seiner zweiten Frau in Zollikon, Kanton Zürich/Schweiz geboren. Er studierte Germanistik, Anglistik sowie Philosophie in Zürich und Cambridge und promovierte über Ernst Barlach. Von 1959 bis 1962 unterrichtete er als Gymnasiallehrer in Zürich, dann folgten verschiedene Stellen als Hochschullehrer, unter anderem in Deutschland (Universität Göttingen), Japan und den USA. 1970 bis 1999 war er Professor für deutsche Sprache und Literatur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. 1975 war Muschg Kandidat der Zürcher Sozialdemokratischen Partei für den Ständerat. Er wurde zwar nicht gewählt, äußerte sich nach wie vor regelmäßig zu politischen Zeitfragen. Adolf Muschg ist seit 1976 Präsident der Akademie der Künste Berlin, Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt sowie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Lesereisen führten ihn bisher nach Deutschland, England, Holland, Italien, Japan, Kanada, Österreich, Portugal, Taiwan, USA. Er lebt in Männedorf bei Zürich.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neuro Mat am 19. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt im Jahre 2003 mit dem Fund einer Frauenleiche: Imogen Selber-Weiland wird erschossen in ihrer Wohnung von ihrer griechischen Haushaltshilfe aufgefunden.

Wir blenden zurück:
Klaus Marbach, Mitarbeiter am "Schweizerischen Idiotikon", einem Mundart Wörterbuch arbeitet am Bergier Bericht mit, einem Bericht, der sich mit der Rolle der Schweiz im zweiten Weltkrieg befassen soll. Diese Arbeiten beginnen etwa Mitte der 90er Jahre und er lernt als weiteres Mitglied der Kommission Manon de Montmollin kennen. Sie heiraten einander und trennen sich bereits nach kurzer Zeit, nachdem Manon sich anderweitig verliebt hat.

Marbach nimmt sich ein bestimmtes Dossier, in welchem es um einen Enkel eines Schweizer Dialektforscher geht, nochmals vor und stösst bei seinen Nachforschungen auf die Fotokopie eines Zeitungsblattes. Auf einem Bild ist eine "Kinderhochzeit" zu sehen. Es ist Imogen Selber-Weiland und Marbach sucht die Mutter des Mädchens auf und beginnt Nachforschungen im Schweizerisch-Deutschen Grenzland...

Auch wenn das Thema "Schweizerischer Kriegsbeteiligungen" offensichtlich erstaunlich spät zur Bearbeitung gelangt, so hätte es doch Gelegenheit geboten eine fesselnde und vor allem ueber die Generationen und die Deutsch - Schweizerischen Spracheigenheiten "hinweg" aktuelle Geschichte zu schreiben.

Nur die Sprache, in der sich die Geschichte dahin bewegt ist einfach viel zu überfrachtet. Da öffnet sich eine "Flucht von Feininger Zeichnungen am Ende in den von Kondensstreifen gefaserten Berghimmel", Sonnenterassen besitzen einen zyklopischen Unterbau und Menschen Elefantennasen, unförmige Hände zeigen ungeschickte Behutsamkeit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Paul am 1. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Zirka zwei Drittel der Bücher von Adolf Muschg haben mich bereits gefunden. Worte, die treffen. "Kinderhochzeit" sollte man nur lesen, wenn die eigene Partnerschaft "stabil" ist. Das Lesen wird zur Hauptbeschäftigung. Da braucht der eigene Partner viel Verständnis. Am besten, man besorgt sich gleich zwei Bücher!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden