Menge:1
Kindergesichter ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,20 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kindergesichter
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kindergesichter


Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 10,98 3 gebraucht ab EUR 9,29

LOVEFiLM DVD Verleih

Kindergesichter auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Charles Barrois, Rachel Devirys, Henri Duval, Jean Forest, F. Greffin
  • Künstler: François Porchet, Jacques Feyder, Leonce-Henri Burel, Françoise Rosay, Paul Parguel
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Niederländisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: absolut Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 30. Januar 2006
  • Produktionsjahr: 1925
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • ASIN: B000E1Z99M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.241 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Im Schweizer Alpendorf Saint-Luc erleidet der zehnjährige Jean aufgrund des Todes seiner Mutter einen Schock. Dass sein Vater sich kurz darauf eine neue Partnerin samt deren Tochter Arlette ins Haus holt, macht das Ganze nur noch schlimmer. Jeans Ablehnung, vor allem gegenüber Arlette, steigert sich immer mehr. In seinem Hass sorgt er dafür, dass sie sich nachts in der eisigen Bergwelt verläuft. Doch er gesteht seinem Vater und Arlette wird gerettet. Jean aber begeht bald eine Verzweifelungstat.

Video.de

Der belgische Regisseur Jacques Feyder ("Anna Christie") drehte dieses Drama 1925 mit Jean Forest und Arlette Peyran in den Kinder- und Rachel Devirys und Victor Vina in den Erwachsenen-Hauptrollen am Originalschauplatz in den Schweizer Alpen. Für das Drehbuch zeichnete neben Feyder selbst dessen Frau Francoise Rosay mit verantwortlich. Höchst bemerkenswert ist die Perspektive des Kindes, die der Film einnimmt. Die, gerade für einen Stummfilm, zurückgenommene Darstellung der Akteure verstärkte die Wirkung.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonathan am 27. Oktober 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
>>In 'Kindergesichter' sieht man Schauspieler von fast schockierender Modernität, die auf jegliche Ausrufezeichen in ihrer Performance verzichten: Erwachsene, die ihre Emotionen oft gar nicht oder nur verhalten zeigen, Kinder, die wie wirkliche Kinder lachen, zanken, schmollen und träumen und mit einer Liebe und Sicherheit inszeniert sind, die seitdem auch nicht mehr übertroffen wurde.<<
(KNIEBE, Tobias: Stumm in die Lawine. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 31, 07.02.2006.)

Ich kann Herrn Kniebe wirklich nur zustimmen, der dieses Werk für einen "großartigen Film" hält. Ich habe in einem Spielfilm Kinder auch noch nie so natürlich gesehen. Der Film transportiert unglaublich viel Emotion, volle 117 Minuten lang! Und es geht hier eben auch um Emotion, um die emotionale Welt von Kindern im Besonderen: um Trauer und Liebe. Der Film lebt geradezu von seiner ganz und gar außergewöhnlichen, ununterbrochenen emotionalen Spannung.
Diese Bilder sind vor über 80 Jahren in der bäuerlichen Welt der Schweizer Berge aufgenommen worden und sind somit ein sehr lebendiges Dokument der Vergangenheit. Vielmehr aber ist dieser Film, der (noch) keine Worte braucht(e), ein wunderbares Kunstwerk, ein Lehrstück auch über die kindliche Seele.

Zur DVD. Man hat sich offenbar viel Mühe gemacht, das Bild inklusive der ursprünglichen Farbgebung zu restaurieren. Die neu eingespielte Musik passt zu den Bildern und hat einen sehr guten Klang. Schade, dass man an deutschen Untertiteln für die DVD-Extras gespart hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden