Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Was Kinder stark macht [Gebundene Ausgabe]

Boris Becker
2.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

5. November 2007
In 'Was Kinder stark macht' spricht Tennis-Star Boris Becker offen, ehrlich und einfühlsam über die Liebe zu seinen drei Kindern, die der Mittelpunkt in seinem Leben sind. Er beschreibt, was ihn selbst stark machte, wie er seine Vaterrolle sieht und was aus seiner Erfahrung als Sportler und Vater notwendig ist, damit Kinder selbstbewusst aufwachsen können. Als zentrale Grundvoraussetzungen nennt er: Liebe, viel gemeinsame Zeit, Bewegung und gesunde Ernährung.
Zusammen mit dem Sportwissenschaftler Helmut Hoffmann hat Boris Becker einen Fitnesstest für Kinder und Jugendliche entwickelt, der zeigt, welche Beweglichkeit und Ausdauer Kinder in welchem Alter haben sollten. Der Test ist in die Altersgruppen 4-5 Jahre, 6-11 Jahre, 12-15 Jahre und 16-18 Jahre unterteilt.
Weitere zentrale Fragen, die alle Eltern beschäftigen, stellt er einem hochkarätigen Kompetenzteam, bestehend aus dem Entwicklungspsychologen Prof. Dr. Wassilios Fthenakis, dem Medienpädogogen Prof. Dr. Bernd Schorb, dem Sportmediziner Prof. Dr. Martin Halle und dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Alexander Woll: Wie gehen Kinder damit um, wenn Eltern getrennt leben? Wie können geschiedene Väter Einfluss auf die Erziehung nehmen? Wie sollte der optimale Umgang von Kindern mit dem Internet aussehen? Welche Bedeutung spielt die Ernährung für ein gesundes Aufwachsen der Kinder? Was ist nötig, damit Kinder zu starken Persönlichkeiten heranwachsen können? Warum ist Sport so wichtig für den Körper und die Charakterbildung?

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Für ein Jahr voller Glück: Jetzt jeden Monat einen Pampers-Jahresvorrat gewinnen. Zur Aktion


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Zabert Sandmann GmbH, Verlag; Auflage: 1. (5. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898831949
  • ISBN-13: 978-3898831949
  • Größe und/oder Gewicht: 24,4 x 18,2 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 839.556 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Am 22. November 2007 wird Boris Becker 40 Jahre alt. Über seine Kinder sagt er: 'Wenn mich jemand aufgefordert hätte, ich solle mir drei Kinder nach meinen Vorstellungen malen, dann hätte ich mir diese drei gemalt. Ich hätte mir keine anderen vorstellen können als diese drei. Alle Kinder sind schön und wunderbar, aber meine drei sind meine perfekten.'

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

2.1 von 5 Sternen
2.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
54 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lachhaft! 30. November 2007
Von Schneider
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch gelesen, kann aber nur sagen:
Wenn mir jemand erzählen will, dass es Kinder stark macht, wenn man sie als Vater alle paar Wochen/Monate mit eine neuen Partnerin konfrontiert und ihnen sogar die Hoffnung macht (so steht es im Buch), dass die aktuelle Flamme die neue Frau Becker werden soll, bevor man dann per sms mit der Dame Schluss macht, ist das absolut lachhaft. Was Kinder am Allermeisten brauchen, um eine starke Persönlichkeit zu entwickeln, ist ein gewisses Maß an Beständigkeit und Konstanz, welches die Eltern vorzuleben haben. Die Kinder Becker haben das große Glück, dass ihre Mutter ihnen diese Konstanz und Beständigkeit verbunden mit großer Liebe in einem Maß gibt, dass durch Vater Beckers unsteten Lebenswandel vielleicht nicht allzu viel zerstört wird. Sich selbst nun aber den Lorbeerkranz für diese tollen Kinder aufzusetzen und auch noch Tipps geben zu wollen, schlägt dem Fass den Boden aus!
Finden Sie sich erstmal selbst, Herr Becker!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ralph
Format:Gebundene Ausgabe
Unglaublich aber jeder, der sich in dem Fachgebiet auskennt weiß, dass ihr "Becker Test" von Frau Dr. Prof. Renate Zimmer und Herrn Prof. Dr. Meinhard Volkammer entwickelt worden ist.
Wie kann man ein Buch schreiben, den Test sogar noch auf dem Titelblatt der Bild Zeitung abbilden lassen und ihn als Becker Test bezeichnen? Dieser Test wurde auf Grund von mehreren Jahren Forschung von Profis erarbeitet...
Lassen Sie die Finger von Themen, von denen Sie absolut keine Ahnung haben!
Ich empfehle allen Leuten (die sich für die Thematik interessieren) Bücher von Wissenschaftlern zu kaufen anstatt von Tennisspielern!
Ich hoffe Frau Zimmer leitet rechtliche Schritte gegen Sie ein!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
48 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG! 20. November 2007
Von Studentin
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch zwar nur ansatzweise durchgeblättert, jedoch rate ich dringend von einem Kauf ab. Wer sich mit der Thematik auseinandersetzen möchte, sollte sich besser mit den Werken von Renate Zimmer (Professorin an der Universität Osnabrück) beschäftigen, wie z.B. "Kinder brauchen Selbstvertrauen. Bewegungsspiele, die klug und stark machen".

Ich selber bin Studentin bei ihr und habe dieses Semester das Seminar "Motodiagnostik" belegt. Vor einer Woche stellte sie uns den von Zimmer/Volkamer entwickelten Diagnostik-Test "MOT 4-6" vor: dieser wurde von Herrn Becker zum Teil wortwörtlich in seinem Kapitel über 4-5 Jährige übernommen. Aber von einer Literaturangabe fehlt jede Spur. Vielmehr heißt es in dem Buch, dass Boris Becker den Test selbst mit Hilfe eines Sportwissenschaftlers entwickelt hat. Es ist die Rede von einem "Becker-Test".

Bereits im ersten Semester lernt jeder Student, dass man mit Plagiaten nicht weit kommt. Doch wenn man in einem öffentlichen Werk, wie diesem von Boris Becker, so offensichtlich abschreibt und kopiert, dann kann dies schlichtweg nur mit Dummheit bezeichnet werden...

Fazit: Zur selben Thematik gibt ist zahlreiche Fachliteratur, welche praxisnah, aber wissenschaftlich aufbereitet ist. Finger weg von solcher Schund-Literatur wie dieser von Boris Becker.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das ist doch wohl ein Scherz...? 25. Februar 2008
Von wirhier
Format:Gebundene Ausgabe
Da schreibt ein Mann,

dessen eigene Kindheit gecoacht, vermarktet und gemanagt wurde,

dessen Ehe unter Getöse der Presse den Bach runter ging und der seitdem freundlicherweise die Klatschpresse mit vielen Stories über potentielle Neu-Ehefrauen versorgt,

der durch ein kleines Handgemenge in einer Besenkammer ein 3. Kind in die Welt setze,

der während der aufreibenden Kleinkindphase seiner Kids ein ganzes Heer von Helfern, Kindermädchen und Haushaltshilfen beschäftigte und selbst durch die Ausübung seines Berufs bestenfalls ab und zu mal als Vater zur Verfügung stand....

... und der verfasst nun allen Ernstes ein Buch über Kindererziehung??? Der redet über Liebe, Verantwortung, Beziehungen????
UNGLAUBLICH!
Allein das Coverfoto ist schon eine Frechheit!

Da hat man nun wirklich den Bock zum Gärtner gemacht.

Lachhaft, peinlich und für Herrn Becker vermutlich sehr lukrativ!!!!

FINGER WEG!
Wer ernsthaft etwas über präventive und stark machende Erziehung lesen möchte, sollte lieber auf Experten zurückgreifen!
z.B.: Gabriele Haug-Schnabel und Barbara Schmid-Steinbrunner:"Wie man Kinder von Anfang an stark macht" (Das ist sogar billiger...)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ziemlich unnötig 14. November 2007
Von wilhelm
Format:Gebundene Ausgabe
wie herr becker auf die idee kommt, ein erziehungsbuch für kinder zu schreiben, isst mir echt ein rätsel. er sieht seine kinder so selten, dass er als ratgeber wohl völlig fehl am platz ist. laut ermakowa hat er seine tochter anna seit fast einem jahr nicht mehr gesehen.
er ist bestimmt ein liebevoller feriendaddy. aber ob das ausreicht, um eltern erziehungstipps zu geben, glaube ich nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar