Derzeit nicht verfügbar
Wir benachrichtigen Sie per E-Mail, sobald dieser Artikel verfügbar ist!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Kinder einfühlend ins Leben begleiten: Elternschaft im Licht der gewaltfreien Kommunikation Broschiert – 1. Januar 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
 

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Für ein Jahr voller Glück: Jetzt jeden Monat einen Pampers-Jahresvorrat gewinnen. Zur Aktion

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 48 Seiten
  • Verlag: Junfermann Verlag; Auflage: 3 (1. Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 387387573X
  • ISBN-13: 978-3873875739
  • Originaltitel: Raising Children Compassionately
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 1 x 21,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.330 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Marshall B. Rosenberg (Jg. 1934) wuchs in Detroit auf. Schon früh wurde er in dessen rauer Atmosphäre mit Gewalt und ihren Folgen konfrontiert. Seine eigenen Erfahrungen und auch die Erkenntnisse, die er durch die systematische Vertiefung in vergleichende Religionsstudien gewann, bildeten die Grundlage für die Entwicklung eines neuartigen Konzepts: "Gewaltfreie Kommunikation". Praktisch setzte er es bereits 1960 ein, als er begann, Integrationsprojekte an Schulen zu fördern und Kommunikationstraining anzubieten. Seinen Doktortitel in Psychologie erwarb er 1961 an der University of Wisconsin. 1984 gründete er das "Center for Nonviolent Communication", das mittlerweile in 35 Ländern weltweit Seminare anbietet. Heute lebt der Autor in der Schweiz.

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

"Ich habe in den letzten 30 Jahren immer wieder Eltern in die Gewaltfreie Kommunikation eingeführt und würde hier gerne einige von den Dingen mitteilen, die sowohl für mich als auch für die Eltern, mit denen ich gearbeitet habe, hilfreich gewesen sind. Darüber hinaus möchte ich einige von den Einsichten weitergeben, die ich durch die herausfordernde und wunderbare Beschäftigung mit dem Thema Elternschaft gewonnen habe." - Marshall B. Rosenberg

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marshall B. Rosenberg, Ph. D., Gründer und edukativer Leiter des Center for Nonviolent Communication, wirkt weltweit als Konfliktmediator.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Dezember 2005
Format: Broschiert
'Kinder einfühlend ins Leben begleiten' stellt anhand einiger Beispiele die Grundidee von Marshall Rosenbergs Gewaltfreier Kommunikation in Bezug auf Kindererziehung dar. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass mir das Buch nicht besonders viel gesagt hätte, wenn ich "Gewaltfreie Kommunikation" nicht vorher gelesen hätte. Das kleine Heft liefert aber auch nicht viele darüber hinaus reichende Überlegungen, die speziell für den Umgang mit Kindern geeignet sind. Vermisst habe ich zum Beispiel etwas über Altersangaben; mein Sohn ist anderthalb, habe ich überhaupt eine Chance, wenn ich ihn mit Bitten und meinen Bedürfnissen konfrontiere?
Eine der Überlegungen, die ich nicht schon in "Gewaltfreie Kommunikation" gefunden hatte, die mich aber sehr überzeugt hat, ist, dass Eltern sich nicht nur überlegen sollten, welches Verhalten sie bei ihren Kindern sehen möchten, sondern auch, aus welchen Motivationen heraus die Kinder sich so verhalten sollen. Mit Druck und Gewalt kann man vielleicht das Verhalten beeinflussen, die Motivationen sind dann aber immer verzerrt.

Ich finde, dass dieses Buch eine gute Argumentationsgrundlage für Eltern ist, die ihren gewaltfreien Erziehungsstil gegenüber anderen Eltern oder Nicht-Eltern verteidigen wollen, da es mit Mythen aufräumt, wie zum Beispiel, dass Kinder von Natur aus egoistisch seien oder dass man bei Kindern nur mit Druck ein gewünschtes Verhalten erreichen könne.
Mein Fazit: Es hat Spaß gemacht es zu lesen, aber lest lieber bzw. auch "Gewaltfreie Kommunikation"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miss Word am 19. September 2006
Format: Broschiert
Das Büchlein scheint aus Ausschnitten anderer Werke von Marshall Rosenberg zu bestehen. Nachdem ich das Gespräch mit Gabriele Seils und das Standardwerk "Gewaltfreie Kommunikation" gelesen hatte, erschien "Kinder einfühlend ins Leben begleiten" nur noch als ein fader Aufguss. Selbst zu dem speziellen Thema "Kindererziehung" erfährt man kaum Neues. Wer sich mit Kindern im Licht der GfK beschäftigen möchte, dem sei unbedingt das ebenso schmale Büchlein von Inbal Kashtan "Von Herzen Eltern sein" empfohlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boadicea am 18. August 2006
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Büchlein gibt einen guten Einblick in die Idee der gewalfreien Kommunikation, aber nach dem Lesen weiß man noch nicht so recht, wie man sie selber in den Alltag integrieren kann.

Weitere Lektüre oder ein Kurs sind also empfehlenswert.

ACHTUNG: Der Inhalt ist der gleiche wie der des Heftes "Kinder einfühlsam erziehen", es handelt sich nur um eine andere Übesetzung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michaela Albrecht am 23. November 2006
Format: Broschiert
Ich liebe die Gewaltfreie Kommunikation, aber ich finde dieses Buch trägt nicht dazu bei, diese Haltung bzw. Methode in das Leben mit Kindern zu integrieren. Marshall greift gerne glänzende Beispiele heraus, die zwar jede Giraffenmutter in ihrem Alltag mal erlebt, die aber besonders Anfänger eher entmutigen, weil man (z.B. auch ich) dann denkt, dass man alles falsch macht, und dass man es wohl nie schaffen wird. Kinder sind erst ab einem gewissen Alter kognitiv in der Lage, sich einzufühlen (vorher fühlen sie das Leid des Anderen mit, werden z.B. selber traurig), ich höre aber Marshall immer so, als könnten sie das schon von Anfang an.

Da ich noch kein mutmachendes Buch zu diesem Thema gefunden habe (auch das von Kashtan hat mich eher "abgeturnt") schreibe ich derzeit selbst an einem Buch über den gewaltfreien Umgang mit Kindern, die MÖglichkeiten, die Erfolge, die Misserfolge und warum es zu Misserfolgen gekommen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen