Kunden diskutieren > Forum: Kinder der Ewigkeit: Roman

Kinder der Ewigkeit - Andreas Brandhorst -> Hyperion?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.08.2010 15:24:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2010 15:25:15 GMT+02:00
M. Meier meint:
Hallo Leute,

wer das Buch gelesen hat und eventuell das von Dan Simmons Hyperion, habt ihr nicht das Gefühl dass vieles von Dan Simmons persönlich stammen könnte? Der Planet mit den Labyrinth und den Zeitanomalien, die Magister -> TechnoCore, Farcaster -> Filigrane... usw... Es gibt sehr viele Verbindungen zum Hyperion Opera... Komme mir vor als würde ich eine Lite Version von Dan Simmons in der Hand halten...

Was meint ihr dazu?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.08.2010 20:45:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2010 20:46:13 GMT+02:00
Da ist der Bogen aber ziemlich weit geschlagen ... :-) Gemeinsamkeiten findet man immer, wenn man denn nach ihnen sucht und sie unbedingt sehen will.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2010 11:41:04 GMT+02:00
M. Meier meint:
Wow! Der Autor persönlich :)...

Naja muss aber auch sagen, dass die Idee in dem Buch auch einige ganz neue Elemente beinhaltet, die ich bisher in keinem anderem Buch gelesen habe. Und das Buch sich so einfach liest, habe ich es mit 5 Sternen Bewertet. Gefällt mir...!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2010 17:27:23 GMT+02:00
Freut mich, das mit den 5 Sternen. :-) Ich glaube, gewisse Parallelen und Gemeinsamkeiten bei SF-Romanen lassen sich kaum vermeiden, da wir Autoren gewissermaßen aus einem gemeinsamen Fundus schöpfen und uns gegenseitig beeinflussen (wie auch bei anderen Genres). Wichtig ist, dass eine interessante, neue Geschichte dabei herauskommt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.10.2010 17:10:35 GMT+02:00
Lucky meint:
Hallo,
in der Tat ist, wie ich finde, eine sehr schöne, neue Geschichte dabei herausgekommen. Der Vergleich mit Hyperion ist allerdings sehr weit hergeholt und für meinen (ganz persönlichen und subjektiven) Geschmack hat mir Dan Simmons (wenn ich das sagen darf) besser gefallen. Ich habe allerdings den Text zum Epilog (Hier liegt einer, dessen Namen man mit Wasser schrieb) als Zitat von John Keats und damit auch als Hyperion-Reminiszenz verstanden - liege ich da falsch?
Ach ja, und wo wir gerade bei Zitaten sind: Bei China Mievielle gibt es auch einen Weber (s. gleichnamiger Roman), der sein Netz durchs All (und durch andere Dimensionen) webt. Aber so ist das halt mit dem Fundus :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.10.2010 12:03:48 GMT+02:00
Hallo Lucky,
das Zitat von John Keats ist eine Hommage/Anspielung, und davon gibt es sehr viele in dem Roman. Man nehme nur den zweiten Satz des Buches, oder einige der Kapitelüberschriften, oder die vorangestellten Kurztexte. All das hat einen wohlüberlegten Sinn ... Ach, und noch etwas: Worum es bei den "Unsterblichkeitsbehandlungen" geht, wird sehr wohl deutlich und auch wissenschaftlich erklärt. So viel zum Fehlen von Wissenschaftlichkeit (die, an anderen Stellen, auch Dinge wie Statistik, Chaostheorie usw betrifft) ... :-)

Veröffentlicht am 06.12.2011 21:28:57 GMT+01:00
Markus Wagner meint:
hm, mein Beitrag wurde leider nicht gepostet, also nochmal in Kurzform :(
Es freut mich, dass sich hier der Author persönlich meldet, und auf diesem Wege möchte ich Ihnen mitteilen, dass dieses Buch wirklich erstklassig war! Zum Thema evtl. kurz: Wenn schon mit Dan Simmons verglichen wird, dann für mich persönlich am ehesten mit der Geschichte von Endymion (Fluchtszenario, Erzählperspektiven). Nichtsdesto trotz, oder gerade deswegen, weil ein Vergleich mit diesem großartigen Sci-Fi Author gemacht werden kann, finde ich auch Ihren Roman ausgezeichnet, freue mich schon auf die nächste Geschichte!

Liebe Grüße,

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.12.2011 17:57:54 GMT+01:00
Freut mich, dass Ihnen "Kinder der Ewigkeit" gefallen hat. Bis zur nächsten großen SF-Geschichte dauert es nur noch ein paar Wochen, dann erscheint "Das Artefakt". :-) Es würde mich freuen, wenn Ihnen der Roman ebenso gut gefällt.

Viele Grüße
Andreas

Veröffentlicht am 19.12.2011 12:13:28 GMT+01:00
Bertran Lopez meint:
I really like the epilogue. It was very meaningful. Thank you for this book. (:
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  5
Beiträge insgesamt:  9
Erster Beitrag:  12.08.2010
Jüngster Beitrag:  19.12.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Kinder der Ewigkeit: Roman
Kinder der Ewigkeit: Roman von Andreas Brandhorst (Taschenbuch - 1. März 2010)
4.1 von 5 Sternen (47)