Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,38
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kim und die Wölfe - DVD-Filme - FSK 6


Preis: EUR 12,38 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf durch jp-top-dvd und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
64 neu ab EUR 4,90 7 gebraucht ab EUR 3,49

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Kim und die Wölfe - DVD-Filme - FSK 6 + Der Fuchs und das Mädchen (Einzel-DVD) + Amy und die Wildgänse [Special Edition]
Preis für alle drei: EUR 28,34

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Julia Pauline Boracco Braathen, Jørgen Langhelle, Samuel Fröler, Ingar Helge Gimle, Line Verndal
  • Regisseur(e): Peter Norlund
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Norwegisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Filmconfect Home Entertainment GmbH (Rough Trade)
  • Erscheinungstermin: 23. April 2009
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (53 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000AQ978U
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.733 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die 12-jährige Kim liebt es, in den Bergen zu klettern. Mit Hilfe ihres Freundes Mads, täuscht sie ihre Mutter und bricht alleine zu einer gefährlichen Klettertour auf. Das waghalsige Unternehmen endet dramatisch: Kim stürzt ab und verletzt sich. Doch Kim hat Glück im Unglück. Sie wird von einer Wölfin aufgenommen, die mit ihren Jungen in einer Höhle lebt. Die anfängliche Angst vor den wilden Tieren weicht schnell und Kim freundet sich mit der Wolffamilie an. Doch Kims neue Freunde sind in ihrer Welt nicht willkommen. Die Wölfe werden brutal gejagt. Kim hat einen Plan, wie sie das Leben ihrer Freunde retten kann: Sie wird die Tiere über die schwedische Grenze bringen, wo Wölfe nicht gejagt werden. Es beginnt das Abenteuer ihres Lebens...

VideoMarkt

Die Halbwaise Kim hat das gleiche Hobby wie ihr Vater, der bei einem Absturz sein Leben verlor: das Klettern. Die Zwölfjährige triniert ihre Fähigkeiten verbissen an einer Kletterwand, um sich damm eines Sommers klammheimlich auf eine große Expedition zu begeben: sie will ihre eigene Klettertour machen. Doch sie überschätzt ihre Fähigkeiten und stürzt. Nach ihrem Sturz von einer Steilwand sucht sie Schutz und trifft auf eine Wölfin samt ihres Jungen. Ohne Angst stehen sich Mensch und Tier gegenüber. Doch die Wölfin ist bedroht. Kim erfährt, dass Wilderer auf der Spur der Wölfe sind und beschliesst, ihren neuen Freunden zu helfen und sie über die Grenze nach Schweden zu bringen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

73 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Trendsetter am 17. Februar 2007
Obwohl KIM UND DIE WÖLFE mehrfach als bester Kinderfilm ausgezeichnet wurde und er bei meinen Kids zu den absoluten Lieblingsfilmen zählt, so kann er auch Erwachsene durchaus fesseln. Dazu führen nicht nur wunderschöne und stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen aus dem Norden, sondern auch eine sehr einfühlsame und subtil gespielte Story mit einer stets sehr überzeugenden Hauptdarstellerin. Nicht Gewalt und Action stehen im Vordergrund, wenngleich viele spannende Momente garantiert sind, sondern die Freundschaft zwischen Mensch und Tier.

Ausgestattet ist die DVD höchst reichhaltig und enthält viele sehr anschauliche Hintergrundinformationen zum Thema Wölfe als DVD-ROM incl. einer Dokumentation "Der Herr der Wölfe". Diese DVD ist für meine Kids und mich ein absolutes Highlight und daher uneingeschränkt empfehlenswert.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
75 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 1. Juni 2006
Es war eher ein Zufall, dass ich diese DVD in die Hände bekam und wegen des süßen Covers ganz spontan kaufte. Als ich ihn dann zusammen mit meinem Mann schaute, saßen wir beide wie gefesselt vorm Fernsehen und staunten einfach nur. Nicht nur die Story ist spannend, auch die wirklich schönen Natur- und Tieraufnahmen sind den Machern sehr gelungen. Sehr gute Schauspielqualitäten, vor allem die kleine Julia ist fantastisch in ihrer Rolle als Kim. Als meine kleine Schwester ihn zum ersten Mal sah, wollte sie ihn gleich hinterher nochmal schauen. Heute ist es einer ihrer Lieblingsfilme.

Auch die Extras auf der DVD sind nicht zu knapp gehalten. In den Wolfsdokumentationen (Film und Zusatzmaterial für PC) erfährt man eine Menge Interessantes über Wölfe, was auch Lust und Neugierde auf mehr über Wölfe macht (jedenfalls ist das bei mir so der Fall). Malbögen, ein Stundenplan und Kalender zum Ausdrucken am PC, sowie ein Memory-Spiel zu dem Film gibts auch noch dazu.

Fazit (nicht nur für Kinder): Einer der wunderschönsten Kinderfilme, die ich je gesehen habe und der zurecht preisgekrönt ist.

Unbedingt anschauen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kritikmattes am 10. Juni 2012
Verifizierter Kauf
Es ist KEIN Tierfilm und KEIN Naturfilm. Leider, leider gibt es nur ganz wenige schöne Szenen wie auf dem Cover.
Kleine Wölfe werden vom Bären getötet und Jäger erschießen Wölfe vom Hubschrauber aus und ballern dann im Wald rum. Kim stürzt vom Berg ab, wird angegriffen und stellt sich am Ende noch zwischen ein Gewehr und den Wolf. GANZ SCHLIMM und vor allem völlig realitätsfremd. Kim wird vom Wolf gefüttert und nicht angegriffen, braucht scheinbar tagelang kein Wasser und ist trotz Absturz noch gut drauf und läuft herum => erholt sich ganz schnell wieder um dann zwischen die Fronten zu geraten. Völlig abstrakt und am Ende auch ohne wirkliche Botschaft. Was soll hier schön sein und Kindern gefallen?! FSK 6 ist dieser Film ganz sicher nicht! Da müsste ich bei jeder Szene erst einmal minutenlang erklären worum es eigentlich ging und dass ein ECHTES Kind es so sicher nicht machen darf!
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Hoefer TOP 1000 REZENSENT am 20. August 2010
Verifizierter Kauf
Die zwölfjährige Kim tritt bezüglich ihrer Begeisterung für das Bergsteigen unmittelbar in die Fußstapfen ihres Vaters. Auch an ihrem zwölften Geburtstag ist sie früh morgens in einem Indoorkletterpark anstatt zu Hause im Bett. Als sie wenig später nach Hause kommt, erfährt sie von ihrer Mutter, dass diese zusammen mit ihrem neuen Freund einige Tage nach Estland in Urlaub fahren würde, und sie in der nächsten Zeit alleine zurechtkommen müsse, was nicht weiter schwer sein sollte, zumal Kim für eine mehrtägige Kletterfreizeit mit ihrer Bergsteigergruppe angemeldet ist. Der geplante Ausflug flog allerdings buchstäblich mangels Teilnehmer ins Wasser, und so setzt sich Kim gleich darauf das waghalsige Ziel in den Kopf, genauso wie ihr Vater mit zwölf Jahren, ALLEINE (!?) die hohe und steile Ostwand nahe ihres Heimatortes nach oben zu klettern.

Obwohl Kim bestens für dieses gefährliche Unterfangen ausgerüstet ist (Klettere niemals alleine), misslingt ihr Versuch gleich beim ersten Mal. Sie stürzt ab und verletzt sich dabei schwer. Mit letzter Kraft schleppt sie sich in eine verfallene Hütte unweit des Unglücksortes, ohne zunächst zu Wissen, dass diese von einer Wölfin und ihrem Welpen als Unterschlupf und Zufluchtsort vor den Jägern benützt wird. Schnell erkennt die Wölfin, dass Kim für sie und ihren Welpen keine Gefahr darstellt, und dass sie sehr schwer verletzt ist. In den kommenden Tagen hilft sie ihr zu überleben, und Kim lernt dabei sehr viel Wissenswertes über die Wölfe und ihre Gepflogenheiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mladen Kosar am 26. Dezember 2011
Verifizierter Kauf
Wieder mal viel zu realitätsfern konstruierter Kind-Wolf-Freundschaftsfilm mit argen wirklichkeitsentfremdeten Szenen. Schon allein die Reise des jungen Mädchens mit Kletterausrüstung, auch noch helfend beraten von Anrainern, wirkt hanebüchen. Wer wird ein 12-jähriges Mädchen einfach in die gefährliche Wildnis voller Wölfe und Bären alleine gehen lassen, zusätzlich wissend, dass sie eine Klettertour unternimmt? Und wer wird nicht nach dem Mädchen suchen, wenn es von dort nicht mehr zurückkam?
Da stapelt sich eine Konstruktion nach der Anderen, um Abenteuer und Pseudo-Freundschaft mit einem Raubtier vorzugaukeln. Dem Mädchen muß die Passion des Kletterns aufgestülpt werden, damit es gefährlich stürzt. Der Sturz ist notwendig, damit sich das Kind zu einem verfallenen Holzverschlag schleppt. Der Verschlag ist notwendig, dass dorthin die Wölfin mit ihrem Jungen kriecht. Denn erst so kann sich die Freundschaft zwischen Mädchen und Wölfin entwickeln. Eine mühsame und künstliche Konstruktion sondergleichen.
Der Sturz sieht aus, wie ein Senkrechtsturz aus ca. zehn Meter Höhe, einen Abhang hinab dazu und mit dem Kopf auf einen Stein aufschlagend. Pure Idiotie, dass sich das verletzte Mädchen, auch noch mit den Seilringen am Rücken, herumschleppt und einen ganzen Tag danach bewußtlos in einem Holzverschlag liegt. Wenn nämlich das Kind schwer verletzt wäre, dann wäre es bewegungsunfähig. Wenn es sich aber schleppen kann, dann ist es nicht so schwer verletzt und kann sich ja auch ins Dorf schleppen, statt im Holzverschlag dahinzusiechen und auf eine konstruierte Weise Kräfte sammeln, um weitergehen zu können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen