Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Kilroy Was Here

Styx Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Lieferbar ab dem 20. Juli 2014.
Bestellen Sie jetzt.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Styx-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Styx

Fotos

Abbildung von Styx
Besuchen Sie den Styx-Shop bei Amazon.de
mit 72 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Kilroy Was Here + Cornerstone + Paradise Theatre
Preis für alle drei: EUR 32,95

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Cornerstone EUR 10,98
  • Paradise Theatre EUR 10,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (31. Mai 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: A & M Records (Universal Music)
  • ASIN: B000002GF6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.955 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Mr. Roboto 5:28EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Cold War 4:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Don't Let It End 4:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. High Time 4:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Heavy Metal Poisoning 4:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Just Get Through This Night 6:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Double Life 3:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Haven't We Been Here Before? 4:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Don't Let It End 2:22EUR 1,29  Kaufen 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Domo Arigato Styx 2. Februar 2005
Von Olsen
Format:Audio CD
Wir schrieben das Jahr 1983, als Styx ihren Meilenstein "Kilroy was here" veröffentlichten. Auch wenn es vielleicht einiger Hördurchläufe bedarf: Dieses Album ist ein Meisterwerk!
Es sind (wenn man von "Don't let it end - Reprise" absieht) acht Songs enthalten. Von denen sind vier genial ("Don't let it end", "Just get through this night", "Double life", "Haven't we been here before"), zwei sehr gut ("Mr. Roboto", "Heavy metal poisoning") und zwei "nur" gut ("Cold war", "High time").
Der einzige Kritikpunkt, den man diesem Album entgegen bringen kann, ist der, dass es nur knapp 40 Minuten dauert. Aber, wie gesagt, wir schrieben das Jahr 1983. Und da war das eine ganz normale Spielzeit.
Tausend Dank, Styx, für eines der besten Alben aus den 80ern!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer zum Teufel ist Kilroy? 14. Februar 2013
Von Tabàro e baùta TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Eine der ersten Langspielplatten, an die ich mich erinnern kann, heimlich auf dem Highend-Plattenspieler meines Bruders abgespielt, wenn der nicht da war. Bestimmt hundert mal gehört, und bis heute kann ich alle Lieder aus dem Gedächtnis mitsingen. Das war außerdem die Zeit der Konzeptalben, und ich bedaure es zutiefst, dass aus der dazu geplanten Bühnenshow nichts wurde. Ich hätte gern was gesehen vom Kampf Kilroys gegen den faschistischen Staat des Dr Righteous, der Rockmusik verboten hat, wie es sehr eindrücklich auf dem damaligen LP-Cover großformatig abgebildet war.

Die geheimnisvoll lächelnden Robotermasken des Covers bekommen eine Stimme mit dem vielleicht bekanntesten Stück der Band überhaupt, "Mr Roboto", auch wenn sie heutzutage nichts mehr damit zu tun haben wollen. Das Lied kennt jeder, dazu muss man nichts sagen.

"Cold War" hat einen sehr interessanten Rhythmus - sowas hört man heutzutage nicht mehr, wo alles im gleichen 4/4 runtergedudelt wird, dazu die klare Stimme von Tommy Shaw - das Lied vergisst man nicht. "Don't let it end" ist mir dagegen ein bisschen zu zuckrig, mit zuvielen Klischee-Effekten, aber trotzdem nett zu hören. Dass Dennis DeYoung eine Ader für eine melodramatische Singweise hat, zeigt sich besonders in "High Time". Da geht die Post ab. Auch sowas, was man heute nicht mehr hört.

Früher, als Jugendlicher, der mit sanfteren Klängen aufgewachsen ist, hat mir "Heavy Metal Poisoning" nicht wirklich gefallen. Heute finde ich den Song mit den besten des Albums, ein brutaler Song, dazu mit einer echten Aussage. Erinnert mich fast an das bombastische "Witch Wolf" aus "The Serpent is Rising". Aber nur fast.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine tolle Platte bzw. CD 12. März 2013
Format:Audio CD
Ich kann bis heute nicht verstehen, warum diese Platte quasi den Untergang von Styx eingeläutet hat.
Da sind tolle Songs drauf ( Mr. Roboto, Dont let it end, Just get trough the night etc.) und das hätte
doch ein Top Potential für eine Rockshow geboten. Weiss der Geier, warum das damals bei der US Tour nicht funktioniert hat.
Und somit leider auch nie in Europa zu sehen war. Ich höre jedenfalls das Werk auch nach fast 30 Jahren immer noch gerne.
4 Sterne gibts nur, weil zum Vergleich Paradise Theather und Pieces of Eight von mir 5 bekommen. Die sind halt eben noch den
1 Stern besser. Wer gute Rockmusik aus den 80iger mag, kann hier zugreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Art-Rock im Mainstream-Kleid 19. Februar 2014
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Listen erfreuen sich ja spaetestens seit Umberto Eco wieder allgemeiner Beliebtheit. Man sollte unbedingt eine Liste mit den größten Tränendrückern der Musik seit 1960 aufstellen - und wenn ich 'Tränendrücker' schreibe meine ich das absolut nicht negativ.

Großes Gefühl, larger than life, Super-Cinemascope in 3D mit Warp-Antrieb bis zum Horizont und weiter, sämtliche noch vorhandenen Haare stellen sich auf, und wenn man gerade im Auto sitzt muss man schleunigst anhalten, 'cause I'm looking through the tears in my eyes' - das hat wirklich was!

KILROY WAS HERE, ein Album, das für mich ganz klar zum Soundtrack der Jahre '83 / '84 gehört, liefert gleich drei solch rarer Tracks, die über jeden Kitsch erhaben sind und uns einfach nur Erschauern lassen: 'Just get through this night', 'Haven't we been here before' und 'Don't let it end'.

Klar. 'Mr Roboto' war der Hit und ist auch heute noch mit Freuden zu hören, 'Cold War' und 'Double Life' sind Zwillinge aus zwei Eiern und würden den meisten Bands allein schon zur Ehre gereichen, und 'Heavy Metal Poisoning' klingt zwar immer ein bisschen 'gewollt und nicht gekonnt', aber genau das ist ja gewollt, also auch perfekt gekonnt. Einzig 'High Time' ist guter Durchschnitt, und im Reprise von 'Don't let it end' findet sich, leider viel zu kurz, noch einmal die musikalische Vielfalt dieses wirklich großen Albums zusammen gefasst.

Aber, wie schon gesagt - die großen Tränendrücker sind einfach das Beste und dürfen für mich in einem Atemzug genannt werden mit 'Through the Barricades' und 'Gold' von Spandau Ballet, mit 'Country Comforts' von Rod Stewart und sogar mit 'On the Nickel' von Tom Waits.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Nostalgie pur 25. Dezember 2012
Format:Audio CD
Back Top the 80s.
Ein aussergewöhnliches Konzeptalbum von Styx. In sich geschlossen und komplett.
Leider gab es nie eine verfilmte bzw Musical-Version.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Künstlich
Dieses Album von STYX konnte und kann nich voll überzeugen.
Zu künstlich sind Produktion und Keyboards.
Pompös steht der Band. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von TG'61 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mr. Roboto ist genial - der rest bei weitem nicht
Wie liebte ich als Teenager den Song "Mr. Roboto" von Styx und noch heute ist einer meiner absoluten Favoriten. Doch der Rest des Albums plätschert dahin. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Laphroaig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nostalgie pur
Wunderschön! Ich kannte das Album noch aus der Plattenzeit. Wo die Platte im Lauf der Jahre gelandet ist, weiß der Himmel. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Februar 2012 von Thomas Schwab
3.0 von 5 Sternen Mr. Roboto
Mr. Roboto ist ein Meisterwerk. Die CD selber leider nur Durchschnitt. Insgesamt nur vier gute Lieder vorhanden.
Veröffentlicht am 13. November 2008 von Christoph Kleine
5.0 von 5 Sternen klasse rock album von styx aber weit entfernt von babe oder
boat on the river ! das album rockt und die single mr.roboto macht auch heute noch süchtig. dont let it end zum heulen schön und heavy metal poisening könnte... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juni 2008 von 666hellawaits
3.0 von 5 Sternen Übergang von (Styx-)Rock zu Mainstream Rock wenig gelungen
Verglichen zu früheren Stil ist dieses Album etwas gewöhnungsbedürftig. Mit Mr. Roboto, was zu seiner Zeit ein Hit war, versuchte Styx wie viele andere Gruppen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2001 von Merlinjo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar