EUR 8,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von all-my-music-rheingau

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
nordicmusik In den Einkaufswagen
EUR 11,99
marvelio-ge... In den Einkaufswagen
EUR 14,28
nagiry In den Einkaufswagen
EUR 14,37
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Killing My Darlings

Amanda Jenssen Audio CD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch all-my-music-rheingau. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • nicepriceNice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Amanda Jenssen-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Amanda Jenssen

Fotos

Abbildung von Amanda Jenssen

Biografie

Amanda Jenssen ist eine der führenden Künstlerinnen Schwedens, aber viel mehr noch, sie verfügt über das ganz gewisse Etwas, das nötig ist, um international Karriere zu machen. Neben ihrem natürlichen Talent, ihrer Ausstrahlung und ihrer Attitude sammelte sie in den vergangenen fünf Jahren seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Killing ... Lesen Sie mehr im Amanda Jenssen-Shop

Besuchen Sie den Amanda Jenssen-Shop bei Amazon.de
mit 3 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Killing My Darlings + Hymns for the Haunted + Happyland
Preis für alle drei: EUR 38,13

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Hymns for the Haunted EUR 8,97
  • Happyland EUR 20,17

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (28. Januar 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epc (Sony Music)
  • ASIN: B001754SZA
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.191 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. For The Sun
2. Amarula Tree
3. Greetings From Space
4. Do You Love Me
5. So Far Away
6. Don't Worry
7. Darling, Go Home
8. Numb
9. Come On (You Have Arrived)
10. Rising Up
11. Our Last Goodbye

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frisch & frech - Gutes Debut 18. März 2011
Von Stefan
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Unglaublich, wie frech und unbekümmert Amanda Jenssen auf ihrem ersten Album auftrumpft, und sie strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Das darf die junge Dame auch, denn sie hat wirklich was auf dem Kasten, die meisten der 11 Songs hat sie selbst geschrieben und es sind somit Original Jenssen-Hits. Musikalisch erinnern mich einige der Titel ein wenig an Avril Lavigne, die hier viel zietierte Miss Winehouse kann ich eher nicht hören, allenfalls stimmlich ähneln sich Amanda und sie ein wenig. Doch zurück zu Amanda, deren Musik frisch, frech und einfach nur schön ist, und die wirklich ausgezeichnete Songwriter-Qualitäten besitzt. Da ist auch schnell verziehen, dass die Musik in der Mitte des Albums ein wenig an Spritzigkeit verliert und sich etwas zäh zieht. Man sollte dann auch immer bedenken, dass dies ihr erstes Werk ist, und davor muss man echt den Hut ziehen.

For the sun - Locker, leicht und unbeschwert ist der Einstieg in's Album. "For the sun" ist ein regelrechter Ohrwurm, der durch seine eingängige Melodie besticht, coole Drums und Streicherklänge begleiten Amandas geilen Gesang.

Amarula tree - Das unbestrittene Highlight der CD, einmal gehört geht der Song nie mehr aus dem Kopf. Der flotte Sound aus coolen Bläser-, Klavier- und Gitarrenklängen überzeugt auf ganzer Linie, dazu gibt's einen geilen Drum- und Schlagzeugbeat. Amanda singt mit einer Lässigkeit als hätte sie den Titel mal eben aus dem Ärmel geschüttelt.

Greetings from space - Dies ist eine klassische Ballade, die irgendwie sofort vertraut klingt, aber Original aus Amandas Feder stammt. Plötzlich klingt Miss Jenssen ganz anders: ruhig, verträumt und im Refrain recht gefühl- und kraftvoll.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich schön! 29. Mai 2010
Format:Audio CD
Ich sitze vor meinem Laptop und höre zum x-ten Mal den Song "So Far Away" - so unbeschreiblich schön ist er. Beim ersten Hören der gesamten CD musste ich mich zwingen, die komplette CD einmal durchlaufen zu lassen, so hat mich mehr oder weniger jedes Lied in seinen Bann gezogen. Die Stimmung, die durch die Stimme und die Songs, entsteht, lässt einen hoffen, dass die einzelnen Lieder niemals zu Ende gehen werden.

"For The Sun" und "Amarula Tree" hatte ich wohl schon im Radio gehört, konnte sie aber keiner Interpretin zuordnen. Nun weiß ich, dass diese Ausnahmesängerin Amanda Jenssen heißt.
Wer mit einer solchen Stimme ausgestattet ist und solch' soulige, jazzige und poppige Balladen / Songs selber schreiben kann und mit so viel Gefühl präsentiert, ist für mich eine wirkliche Ausnahme.

Das Tempo der CD ist sehr gefällig, sehr angenehm: Es handelt sich um eine perfekte Mischung aus langsamen Liedern ("Greetings From Space", "So Far Away" und natürlich "Numb") und Midtempo-Stücken wie z.B. "Amarula Tree" und "For The Sun" - Alles mit viel Streichern und Blasinstrumenten unterlegt, die die zwischen Sanftmut und Kraft variierende Stimme niemals unterdrücken sondern sehr harmonisch begleiten. Aber egal welches Tempo gerade vorgegeben wird, man wird von Amanda Jenssens Gesang mitgenommen. Und entweder man beginnt physisch mitzuschwingen - oder mental mitzuträumen.

Für mich eine verspätete Jahres-CD aus 2008. Hätte ich sie damals schon kennen gelernt, wäre sie definitiv mein damaliger Jahres-Tipp geworden. Wie gesagt: Eine echte "Ausnahme-Athletin"!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer war nochmal Amy Wineho...? - Egal. 21. April 2010
Von Karoletti
Format:Audio CD
Vielleicht sollte man es grundsätzlich so machen. Immer erst das zweite Album hören und sich dann auf das Erste stürzen. So kam ich erst zu "Happyland" und darüber zu "Killing my Darlings" von Amanda Jenssen. Nach längerer Recherche bin ich geradezu entsetzt, dass Amanda bei "Schweden sucht den Superstar" hinter einer operesken Popnudel nur Zweite geworden ist. Aber warum sollte es in Schweden anders laufen als hierzulande?

Zurück zum Album: "Killing my darlings", wie gesagt, ist Amandas Erstlingswerk und eine sehr schnittige Mischung aus Streicher untermalten Shoobeedoo-Songs ("For the sun"), die es textlich aber in sich haben, swingenden Hitsingles ("Amarula tree"), Elvis-artig anmutenden Balladen ("Greetings from Space", "So far away") mit der ganz großen Dramaturgie und Songs, die eben auch von Amy - "Dingens" - Wineschnaps hätten gewesen sein können ("Do you love me?", "Come on (you've arrived)") - sind sie aber nicht. Sie sind allesamt Original Amanda Jenssen-Songs. Allesamt aus der Feder der erst 22-jährigen Meisterin selber. "Don't worry" versprüht textlich dann auch ein wenig jugendliche Naivität, nur um wieder mit musikalischer Innovation aufzuwarten - irgendwie höre ich in meinem inneren Ohr den Song schon in einer Apple- oder Kleinwagenwerbung im Hintergrund trullern. "Darling, go home", textlich gut, aber musikalisch das uninspirierteste Stück auf der Scheibe und darauf folgt das fast schon sphärisch-geniale "Numb", in dessen Liebeskummer selbst der stärkste Bär versinken wird. "Rising up" macht es auch nicht besser, und dann erst "Our last goodbye".

Normalerweise würde man ja sagen "Wenn der Zugang zur Musik schwerfällt, ist sie umso nachhaltender".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar