Menge:1
Kill Your Own ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MIETES ONLINE SHOP
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Kill Your Own
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kill Your Own

3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,51 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch MasterDVD_1 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
12 neu ab EUR 0,62 17 gebraucht ab EUR 0,07

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Kill Your Own + Ideas Above Our Station + Shatterproof Is Not A Challenge
Preis für alle drei: EUR 26,69

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: V2 Records (Universal Music)
  • ASIN: B000EBFX0M
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 288.141 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Broken Hands 3:37EUR 1,29  Kaufen 
  2. Kill Your Own 3:45EUR 1,29  Kaufen 
  3. Destroy 3:22EUR 1,29  Kaufen 
  4. The Chance 3:32EUR 1,29  Kaufen 
  5. The Perfect Gift 3:50EUR 1,29  Kaufen 
  6. Live Fast, Die Ugly 2:32EUR 1,29  Kaufen 
  7. Feed The Fire 3:49EUR 1,29  Kaufen 
  8. This Mess 3:52EUR 1,29  Kaufen 
  9. A Better Way? 2:04EUR 1,29  Kaufen 
10. No Pretending 4:33EUR 1,29  Kaufen 
11. Breathe Again 6:43EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

HUNDRED REASONS sind nun mit dem ersten Album für ihr neues Label V2 Records am Start. Die Band hat sich in der Zwischenzeit nicht rar gemacht, sondern so viel wie möglich Live gespielt und ein fantastisches neues Album mit „Kill Your Own“ produziert. Anspieltips: „Broken Hands“, „Destroy“, The Perfect Gift“, Feed The Fire“ 2000 gewannen sie den Kerrang “Best New Band” Award, 2001 den für „Best Album“ und 2004 in der Kategorie „Kerrang!’s Readers Poll Best Unsigned Band“. Ganz nebenbei verkauften sie noch schlappe 200.000 Alben – da ist der Erwartungsdruck nun natürlich groß. Aber mit ihrem neuem Album „Kill Your Own“, dem zweifellos besten ihrer Karriere, lassen sie jeden Kritiker verstummen.

2004 spielten sie auf der Mainstage des weltberühmten Reading & Leeds Festivals und auch die erste Hälfte des Jahres 2005 widmeten sie sich ihrer Königsdiziplin: dem Touren.

Nach der ausgedehnten Bühnenpräsenz machten sie sich dann auf ins Londoner Kore Studio um das Album „Kill Your Own“ einzuspielen. Und mit der gleichnamigen Singleauskopplung kommt nun auch gleich das erste Brett: „Kill Your Own“ sind knappe 3 Minuten pure Energie & Agressivität. Ein Volltreffer!

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dosenmusik am 4. April 2006
Format: Audio CD
Viele Bands, die mal mit Emorock oder anderem angefangen haben, zieht es zunehmend mehr zu mehr oder weniger klassischem Rock in modernem Gewand. Bands wie Thrice, Finch oder Cave In sind diesen Weg schon gegangen und die Briten Hundred Reasons nehmen sich da nicht aus. War doch ihr Debütalbum "Ideas Above Our Station" aus dem Jahr 2002 noch ziemlich Emorock-lastig, ging die Band schon mit dem Nachfolger "Shatterproof Is Not A Challenge" aus dem Jahr 2004 etwas andere Wege. Dass die Band nun im großen Teich der Post Rock Bands mitschwimmen will, das zeigt spätestens "Kill Your Own", das mit Emo quasi nichts mehr zu tun hat und einfach geradlinig rockt, manchmal nachdenklich, manchmal unverblümt und geradeaus.
Hundred Reasons haben eine Entwicklung hinter sich, die sie vorerst mit "Kill Your Own" abschließen - sie sind da angekommen, wo sie hinwollen. Sie sind eine solide Rockband mit großem Songwriter-Potenzial. Klarer Gesang, der sich manchmal auch in die Schrei-Gefilde wagt erinnert in seiner Art an die Foo Fighters, auch wenn es musikalisch etwas klarer und weniger kratzig zugeht. Aber gerade bei Songs wie "The Perfect Gift" erinnern die Briten an die eben genannten Amerikaner. Und auch das wütende "Live Fast, Die Ugly" schreit sich frei von all dem Plastikrock und ist bodenständiger Rock, flott, massiv und ohne viele Schnörkel mit einer Ohrwurmmelodie im Refrain, die einen nicht loslässt. Sicherlich ist es unter all den Post Rock Bands noch schwerer, sich zu behaupten, als im Emorock, doch Hundred Reasons beweisen auf "Kill Your Own" ihr gespür für rockende, eingängige und dennoch nicht belanglose Melodien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von The Mad King am 2. April 2006
Format: Audio CD
Wer "Ideas Above Our Station" kennt weiß was gemeint ist, und braucht hier gar nicht weiterzulesen, denn das Album ist für Hundred Reasons-Veteranen sowieso Kaufpflicht.
Allen anderen kann ich nur raten, sich mal ein wenig ausführlicher mit dieser großartigen Band zu beschäftigen. Hier gibts kein NuMetal, Emo oder Screamo - Hundred Reasons machen seit drei Alben ihren eigenen, grundsoliden Rock. Zumeist roh und aggressiv klingen die Gitarren-Riffs, aber auf diesem Abum glänzt die Band auch in langsameren Momenten wie "This Mess" oder "The Chance". Doch gleich zu Beginn haut einen das geniale "Broken Hands" aus dem Hocker, das mich sogar an ihren wohl besten Song "I'll Find You" erinnert.
War das zweite Album zwar gut, aber kein echtes Highlight, so sieht es bei dieser Scheibe wieder ganz anders aus: beinahe jeder Song ein Ohrwurm, schöne Melodien treffen auf gelungene Instrumentalparts ("The Perfect Gift", "Feed The Fire"), und wenn man am Ende feststellt, wie schnell die 40 Minuten vergangen sind, in denen man das Album zum ersten Mal durchgehört hat, wird man gleich einen zweiten Durchgang dranhängen.
Ein Vergleich zu anderen Bands läßt sich bei Hundred Reasons (Gott sei Dank) schlecht finden, aber ich kann jedem Freund von guter Rock-Musik nur empfehlen, sich dieses Album zuzulegen. Und wer es nicht bereits hat, sollte "Ideas Above Our Station" gleich mit dazu bestellen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Hosch am 4. Januar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das dritte Album der Engländer rutscht zwar vom Sound her mehr
in den Alternativ-Rock aber dafür spielt die Band hier alle ihre
Qualitäten voll aus. Gut ausgearbeites Songwriting, trifft auf grandiose
Gitarren- und Gesangsmelodien. Bestes Beispiel The perfect Gift.
Hier kann man nichts falsch machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen