Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Fulfillment Express In den Einkaufswagen
EUR 24,39
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Kids in the Street [Import]

The All-American Rejects Audio CD
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,39 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


The All-American Rejects-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The All-American Rejects

Fotos

Abbildung von The All-American Rejects

Videos

Artist Video

Biografie

Wir schrieben das Jahr 2009, es war schon wieder Dezember geworden, und The All-American Rejects waren in absoluter Feierstimmung: Die Band – als Teenager von Sänger und Bassist Tyson Ritter und seinem Gitarristen-Buddy Nick Wheeler in Stillwater, Oklahoma gegründet, im Jahr 2002 dann komplettiert durch Mike Kennerty (Gitarre) und Chris Gaylor (Schlagzeug) – hatte soeben ... Lesen Sie mehr im The All-American Rejects-Shop

Besuchen Sie den The All-American Rejects-Shop bei Amazon.de
mit 17 Alben, 6 Fotos, 5 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Kids in the Street + When the World Comes Down + Move Along
Preis für alle drei: EUR 46,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • When the World Comes Down EUR 10,99
  • Move Along EUR 10,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (3. April 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Umgd/Interscope
  • ASIN: B006WXW0FW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.016.668 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Someday's Gone
2. Beekeeper's Daughter
3. Fast & Slow
4. Heartbeat Slowing Down
5. Walk Over Me
6. Out The Door
7. Kids In The Street
8. Bleed Into Your Mind
9. Gonzo
10. Affection
11. I For You

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

The All-American Rejects: Mit ihrem Hit "Gives You Hell" beherrschten sie die deutsche Radio-Landschaft. Die Single aus ihrem Album When The World Comes Down war einer der meist gespielten Songs im Radio und kletterte bis auf Platz #2 der Airplay Top 300 Charts.
2012 meldet sich die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Rockband um Frontmann Tyson Ritter mit dem Album Kids In The Street zurück.

Kids In The Street wurde von Greg Wells produziert, der bereits für den Grammy nominiert war und u.a. mit Adele, Katy Perry und OneRepublic zusammengearbeitet hat.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen McDonalds ... 24. März 2012
Von ROTT TOP 100 REZENSENT
Format:Audio CD
... ist sehr amerikanisch, schmackhaft, man bekommt was man weiss, aber irgendwie ist auch immer ein wenig schlechtes Gewissen dabei, was man da gerade konsumiert. Das sehe (höre ;-) ich im Prinzip genau wie einer der Vorrezensenten. Ja, AAR haben sich von ihrem Punkrock und Powerpop Wurzeln sehr weit entfernt, eine Entwicklung, die schon teilweise auf dem zweiten Album andeutete, sehr deutlich auf dem letzten Album wurde und jetzt vollendet ist. Auf Kids in the Street" werden viele Stile gemixt, neues ausprobiert, manchmal zu viel für den Fan der ersten Stunde, aber immer mit einem kleinsten gemeinsamen Nenner. AAR wissen einfach knackige 3 bis 4 Minuten Songs zu entwerfen, die schnell ins Ohr gehen. Und darüber hinaus in den Texten ein wenig bösartiges und tiefsinnig.

Ein schönes Beispiel ist der tolle Opener, SOMEDAY'S GONE, ein Abgesang an einer betrügende Ex. Powerpop mit einem gigantischen Gitarrenriff und einem Refrain, der sofort ins Ohr geht. Man summt noch die Melodie nach, während sich der Text langsam verdeutlicht. Ein weiterer von den Gitarren, rumpelden Drums und einem zeitlosen Riff getriebener Song ist der Titelsong KIDS ON THE STREET. Textlich eine Blick zurück in die Kindheit, in eine Zeit, als man noch ein wenig naiv aber schon erwachsen, aber eben noch nicht sarkastisch oder zynisch war. Auch hier wieder Chapeau vor der Feinsinnigkeit in den Lyrics. Aber wir sind hier auf einer amerikanischen Speisekarte, also dürfen auch vollkommen überzogene akustische Balladen nicht fehlen. I FOR YOU lautet sie auf diesem Album, würde auf jeden Soundtrack eines Blockbusters passen. HEARTBEAT SLOWING DOWN geht in eine ähnliche Richtung, allerdings ist der Song getragen vom elektronischen Bombast.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Album... 6. Mai 2012
Von Singa
Format:Audio CD
Im Gegensatz zu den anderen Meinungen hier finde ich das das Album wirklich gut ist. Ich bin vielleicht noch nicht so extrem lang wie andere ein Fan (wobei ich finde das 3 Jahre lang sind), aber ich kenne alle Lieder und ich denke das sich die Band eher steigert als schlechter wird. Gut könnte daran liegen, dass ich Jahre lang die 3 Vorgänger rauf und runter gehört habe, aber ich finde das Album trotzdem sehr gelungen. Die Lieder sind abwechslungsreich und bieten für jeden etwas. Die ersten paar Lieder hinterlassen fast immer einen Ohrwurm bei mir, im positiven Sinn.
Ich würde mir das Album jeder Zeit wieder kaufen und auch alle Nachfolger die hoffentlich noch folgen werden werde ich mir zulegen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach gut! 28. August 2013
Von Smiley
Format:Audio CD
Nach "When the World Comes Down" kam mal wieder ein rockigeres Album der Band auf den Markt, was ich sehr gut finde.
Ich muss zugeben: Anfangs war ich nicht so sehr begeistert, da sich die Songs nach einem Mal hören sehr ähnlich sind. Doch je öfter ich sie hörte desto besser fand ich die Lieder!
Es sind einige Songs dabei, die zu Beginn eher ruhiger sind und dann kommt dieser Moment indem es "BOOM" macht und sie werden zu klasse Songs! Ein gutes Beispiel hierfür ist "Affection" und "Gonzo".
Auch sind ein paar Balladen mit dabei wie beispielsweise "Heartbeat slowin' down", "I for you" (eines der schönsten Lieder die ich gehört habe, da es so schlicht und gleichzeitig so schön ist.) und natürlich "Do me right".
Wer eher ruhige Musik wie vom letzten Album ("Mona Lisa", "Fallin' Apart" oder "Another Heart Calls") mag, der wird dieses Album eventuell nicht soooo gut finden. Da "Kids in the Street" einige rockige und schnelle Lieder enthällt ("Someday's Gone", "Walk Over Me" und auch "Fast and Slow", was allerdings nicht sooo rockig ist aber echt gut klingt).

Alles in allem finde ich nichts was man an diesem Album aussetzten könnte, deswegen fünf Sterne (das ich mich daran gewöhnen musste, beudetet für mich nur, dass sich die Band weiterentwickelte.)!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht mehr die alten, aber trotzdem gut 4. Juli 2012
Von 09
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Zu aller erst, es sind nicht mehr die alten REJECTS, die noch richtig guten Punk gemacht haben. Aber sie machen noch sehr gute Musik, meiner Meinung nach keinen Punk mehr, aber irgendwas zwischen dem und Indie ist es dann doch. Bei manchen Liedern kommt noch dieser richtig gute Punk, gemishct mit viel Synthesizer raus, was nicht schlecht ist, sondern sogar richtig super.
Im großen und ganzen, geb ich deshalb für dieses Album alle 5 Sterne, weil sie sich weiter weg vom Mainstream bewegen, und dafür zollt dieser Band Respekt, weil sie auch ein super Album gemacht haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Demontage nächster Teil... 23. März 2012
Von molesman TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
...einst war da eine Gruppe junger Leute die Lust hatte Musik zu machen und der Leidenschaft mit Spaß und Talent nachging. Kein teures Equiment, in der Garage wurde eingespielt und dennoch: was dabei herauskam war sagenhaft, frisch, abwechslungsreich, peppig und ehrlich. Das Demotape dass dann auch auf die Schreibtische der Plattenbosse wanderte (und auch im Netz zu finden ist) war nicht mehr allzuweit entfernt von dem was später als erster Longplayer erscheinen sollte. Noch ein bisschen technisch ausgefeilter, aber HAMMER - dieses Baby entstand wirklich durch die Band und keine Industrie die den Mädels ein paar nette Jungs verkaufen wollte. Ein super Album, dass bis zum heutigen Tag knallt.

Dann kam der Ruhm, man wurde auch in Europa ge-aired und aus netten Jungs wurden vermeintlich coole Typen mit langen unsichtbaren Fäden und Marionettenkreuzen an denen die Burschen hampelten. Innovative Stücke, gewagte Arrangements wurden bei den Folgealben zur Seltenheit, die Songs wurden käsig und einfallsloser, massenkompatibel wohl aber auch dröge und unehrlich. Ab und an sondierte man noch eine kleine Perle zwischen den leeren Muschelschalen, aber das waren dann auch echte Ausnahmefälle. Und es ging immer weiter nach unten. Big Management sei Undank.

Das neue Album hat den Tiefpunkt erreicht (in meinen Augen und Ohren, natürlich ist das subjektiv). Langweilige, müde, lustlose Nummern, allenfalls die schon bekannten zwei Tracks und ein, zwei weitere Stücke sind für große Fans und Anhänger eventuell noch Grund ein bisschen mit zu wippen. Ansonsten aber - gähn... solange kann man doch an so einem lauen Lüftchen nicht im Studio gesessen haben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Sehr Gut
Habe es gewählt weil mich die Band interessiert und zu der Zeit gerade die Aktion "3 CD's für 15 Euro" war!
Also ein super Angebot für mich!
Vor 15 Monaten von gatze veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen In Ordnung
Ist leider nicht der Knaller! Etwas zu unrockig und definitiv langweiliger als die vorigen Alben! Kann man sich trotzdem anhören!
Vor 17 Monaten von Katrin S. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Oh Gott!
Ich habe "When the world comes down" komplett geliebt. "Move along" habe ich wochenlang rauf und runter gehört und nun dies. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Rehctsanwälte Funke Müller veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen 1 Stern ist noch zuviel !!!
Bin total enttäuscht vom neuen TAAR-Album!! Mit Sehnsucht hab ich das neue Album erwartet, waren doch die Vorgängeralben echt toll und hörenswert. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Rockin' R. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mal was Neues, daran muss ich mich erst noch gewöhnen...
Ich bin Fan von den ersten drei Alben gewesen. - Zu 100%!

Nun habe ich von dem neuen Album erfahren und es mir sofort bestellt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juni 2012 von Christoph Böhme
1.0 von 5 Sternen Vom Regen in die Traufe!!!
So habe mir das neue Album gejauft und muss den Schock erstmal verdauen! Was die Jungs da abgeliefert haben ist aus meiner Sicht eine echte Enttäuschung! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Mai 2012 von Robert
1.0 von 5 Sternen Was ist das denn bitte schön???
Also Move along und das Album danach waren ja recht gut ausgefallen und einige Songs wurden rauf und runter im Radio gespielt, aber was ist das, oder besser was soll das bitte... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. April 2012 von Frank Dexter
5.0 von 5 Sternen Schritt weg vom Mainstream
Entgegen der Meinung meiner Vorredner muss ich sagen, dass das neue Album "Kids in the street" ein größerer Schritt weg vom Mainstream ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. März 2012 von Caramel
1.0 von 5 Sternen Total enttäuschend...
Als erstes hat sich die Band seit dem Album When the World Comes Down übelst verschlechtert. Das Album ging gerade noch so, aber dieses hier ist einfach nur schrottig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. März 2012 von Marcel S
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar