Jetzt eintauschen
und EUR 13,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Kids

Leo Fitzpatrick , Justin Pierce , Larry Clark    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Leo Fitzpatrick, Justin Pierce, Chloë Sevigny, Sarah Henderson, Rosario Dawson
  • Regisseur(e): Larry Clark
  • Künstler: Gus Sant, Eric Alan Edwards, Cary Woods, Harmony Korine, Patrick Panzarella, Michael Chambers
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. Mai 2001
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005B96G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.731 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Die beiden Jungs Casper und Telly streichen ruhelos durch New Yorks Häuserschluchten auf der Suche nach Befriedigung. Sex mit Jungfrauen, Alkohol, Gras und was sonst noch high macht, steht auf der Wunschliste. Darüber hinaus gibt es für sie und ihre Straßenclique keine Themen. Ihr Leben scheint weder Zukunft noch Vergangenheit zu haben. Geld klaut man der Mutter aus der Haushaltskasse. Jobs sind uncool. Tellys Exfreundin Jennie, Chloe Sevignys Filmdebüt (Palmetto - Dumme sterben nie aus, Trees Lounge ), erfährt bei einem Test, dass sie von ihrem Exfreund mit Aids infiziert wurde. Geschockt begibt sie sich auf die Suche nach Telly, der nichtsahnend weiter durch fremde Betten turnt.

Die Darstellung von Minderjährigen, die Drogen missbrauchen und Orgien feiern, gilt weitläufig als Tabubruch. Beim Kinostart 95/96 verursachte Kids demnach in der Presse hitzige Diskussionen, wie weit man denn nun gehen dürfe, und ob das alles nicht völlig übertrieben sei. Es ist Eric Alan Edwards (My Private Idaho) beinahe dokumentarischer Kameraarbeit zu verdanken, dass Kids erschütternd realistisch wirkt. Die blutjungen Darsteller spielen sich selbst und produzieren sich vor der Kamera ungeniert wie vor ihresgleichen. Dies bringt den Zuschauer in eine irritierende Voyeurposition und kann sicherlich zu Abwehrreaktionen führen.

Kenner der westlichen Großstadtjugendszenen wissen jedoch genau, dass der Film einmalig kompromisslos das Aufwachsen in den 90ern auf den Punkt bringt. Ohne Werte und Ziele bieten scheinbar nur Sex und Drogen den Ausweg aus dem offensichtlichen Unglück der Erwachsenenwelt. Tragisch, dass auch diese Flucht am Ende nur den Tod bringt. --Peter Kuhn

Produktbeschreibungen

Universum Film Kids, USK/FSK: 12+ VÃ--Datum: 28.05.01

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film mit kleineren Abgängen 17. Juli 2003
Format:DVD
Kids ist wohl der kontroverseste Film, den ich je gesehen habe. Larry Clark ist es gelungen, den Alltag einer, wenn auch nicht gerade mehrheitlichen, Gruppe von Jugendlichen einzufangen. Manches wirkt übertrieben, dennoch kann ich sagen, dass gerade das Übertriebene näher an der Realität liegt, als man denkt. Die Kamera versetzt einen in eine voyeuristische Perspektive, die mit der bescheidenen Bildqualität ehrlicher wirkt, als viele Hochglanz-Filme. Leider wirkt die deutsche Fassung sehr aufgesetzt und wie von jemandem gemacht, der sich nicht damit befasst. Darüber kann leider auch die gelungene Hintergrundmusik nicht wirklich trösten.
Empfehlung: Im englischen Original anschauen und darüber nachdenken. Es ist keine Kömödie, etwas Sarkasmus muss man dennoch mitbringen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Halb so wild... 15. Juli 2009
Format:DVD
Zunächst mal etwas zu den vorangegangen Rezensionen und Diskussionen:
Ich war 15 als ich den Film zum ersten mal sah und ich kann nicht sagen das er mich besonders negativ oder sonst irgendwie beeinflusst hätte. Safer Sex wurde schon damals in der Schule rauf und runter gebetet, weswegen ich den Film auch nicht als "die große Abschreckung" empfand. Und zu der Sprache... Teilweise haben heutzutage die Kinder in Kindergärten(!) heftigere Ausdrücke drauf als die in dem Film und da sollte man mal über die Eltern sprechen und nicht immer nur übers Fernsehen. Aber genug davon.

Der Film zeigt einfach einen Tag im Leben von ein paar(!) Teenagern die im New York der 90er leben und deren Alltag aus nichts tun, Drogenkonsum, mit Kumpels abhängen und offenbar jede Menge Sex besteht. Wirkt anfangs ziemlich übertrieben, ist aber gar nicht so abwegig.
Im Vordergrund stehen dabei der 17-jährige Telly, dessen Hobby es ist jüngere, meist 12-13 jährige Mädchen die Jungfräulichkeit zu nehmen in dem er sie zuerst mit viel Liebesblabla rumkriegt um nach dem vollzogenen Akt nie wieder aufzutauchen, und Jenny die bisher nur mit Telly Sex hatte und bei der Ärztin erfährt das sie HIV positiv ist, was natürlich heißt das Telly infiziert sein muss. Der Film besteht nun aus zwei Handlungssträngen die immer wieder aufeinander prallen. Zum einen der Alltag von Telly und wie er versucht die nächste rumzukriegen und zum anderen Jenny's Suche nach Telly.
Der Film gibt dokumentarisch den Alltag dieser Jugendlichen wieder, weswegen so mancher Dialog nicht viel Sinn beeinhaltet und auch einige Längen entstehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwiegepalten 27. Januar 2010
Format:DVD
Ich denke immernoch darüber nach ob mir der Film gefallen hat oder nicht.
Normalerweise würde ich sagen, dass im Film maßlos übertrieben wurde, aber da er in einem anderen Land spielt weiss ich da nicht bescheit. Sicher ist: ich war von Anfang bis Ende mehr als schockiert. Sowohl die viel zu krasse Umgangssprache, als auch das Thema und die Umsetzung waren für mich teilweise eine Nummer zu krass.

Sicher ist aber auch, dass man sehr lange über den Film nachdenkt und darüber spricht. Ich schätze kaum jemanden so dumm ein, wie die Jungendlichen, die im Film gezeigt werden, aber dennoch ist es erschreckend, wie schnell HIV und anderes "die Runde machen kann". Das Thema ist seit Jahren sehr präsent, aber kein anderer Film/Spot etc. hat mich so intensiv darüber nachdenken lassen wie dieser hier.

Ein zweites mal würde ich mir den Film sicher nicht ansehn und ich finde es auch nicht unbedingt gut, dass einige Schulen ihn im Etik-oder Sozialkundeunterricht zeigen.
Der Film ist definitiv nichts für jedermann und ich denke ausserdem, dass nicht jeder ihn bis zuende geschafft hat, aber die Message, die der Film verbreiten sollte ist bei mir 100% angekommen, deswegen gebe ich 5 Sterne, aber empfehle ihn dennoch nicht jedem weiter.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dem würd ich auch 10 Sterne geben 3. August 2007
Format:DVD
wow - derart viele meinungen zu einem film, die ich hier schon lesen durfte - da darf meine nicht fehlen :-)

also ich finde diesen Film für einen DER kult-filme schlechthin.

Ob es nun reale Kultur-Darstellung ist ..... oder Kultur-fiction - dass sei im prinzip jedem selbst überlassen.

Klar werden die, die in einem gut betuchten Haus groß geworden sind meinen, dieser Film sei viiel zu überzogen, realitätsfern. Doch ein großer Teil wird sehr wahrscheinlich zu stimmen, wenn ich meine Meinung äußere, vonwegen dieser Film zeigt sehr intensiv und realitätsnah eine immer größerwerdenden "Community".
Ob es nun als Generation-x, Versager-Truppe, NullPlan-Jugend oder wie auch immer bezeichnet wird spielt eigentlich keine Rolle - diese Schicht der Bevölkerung gibt es - und aus meiner Sicht in einem zunehmenden Maße(?).
Die einzige Szene, die mir persönlich auch übertrieben und unwirklich vorkommt ist die "Schlußszene auf der Couch" ("keine Angst ... ich bins Caspar .... Caspar ... keine Angst")

Ansonsten finde ich es einen echt gelungenen Film zum Thema
> (amerikanische) Jugend (klar wird nicht nur die amerik.Jugend eine solche Sparte haben, doch dort läuft eben alles ein wenig extremer ab)
> Umgang mit Thematiken wie
;, HIV,
;, Homosexualität (diese Szene im Park mit dem Skateboard finde ich zum Beispiel in keinsterweise übertrieben),
;, Drogen,
;, Geld(beschaffung)
aber auch
> Lebensansichten, Lebenspläne

Wer ihn noch nicht kennt - unbedingt mal ansehen (danach bei gefallen auch kaufen *ggg*)!
***** persönliche 10 Sterne für diesen Film! *****
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Beavis and Butthead leben!
Alkohol, Drogen, Sex, Diebstähle und Gewalt - das Leben der Kids im New York der 90er.
Die Kids entstammen der Unterschicht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Hawkeye veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen den film gesehen
Der film klärt auf über Geschlechts Krankheiten ich finde es gut den habe ich in meiner junge schon gesehen super
Vor 8 Monaten von Nadine Kiese veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen ne!
Ein Film den man nicht gesehen haben muß! Die tiefsten Abgründe einer Jugendgruppe. Nicht empfehlenswert!!!!!!! Ein Stern ist noch zuviel!! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von ein Kunde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ernst
Ein sehr ernster Film, der leicht derb rüberkommt

Ich finde, man sollte das allen Jugendlichen zeigen, damit sie erkennen, wie schnell man sich mit HIV anstecken... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Verena H. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles super
Klasse film muss man gesehen haben. . . . . . . . . . . . . . .
Vor 15 Monaten von Sebastian Kraschewski veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kids (Film)
Kids

Kids ist ein wirklich guter Film, hier geht es um Sex, Drogen, Fremdgehen und Kids die alles erleben wollen und auf keinen Rücksicht nehmen. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Sandra veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bildqualutät
Der Film war zwar was meine Tochter wollte, leider war die Bildqualität sehr, sehr schlecht. Uns war klar das es ein gebrauchten film ist, wir dachten aber schon das wir... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Helmut veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein total sinnfreier Film, der aber leider die totale Realität...
Als ich den Film das erste Mal gesehen habe, war ich einfach nur schockiert und angewidert. Angewidert aus dem Grund, dass man kleine möchtegern Gangster (alle samt... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Susanne1987 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Kult!
Also der Film ist ja nunmal eher asozial:) aber er zeigt auch eben wie es seinkann oder war , ist.. was man hat und nicht hat , woraufs ankommt wohl auch aber das kommt nich so... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. April 2012 von mauwi
5.0 von 5 Sternen Kids halt......
Ich habe den Film vor Jahren, als ich selbst noch "jung" war, das letzte Mal geschaut. Und als ich ihn jetzt wieder gesehen habe musste ich echt schmunzeln.... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. März 2012 von Lis1980
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa2c93dc8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar