• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Kidnapping Keela (Lords o... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kidnapping Keela (Lords of Arr'Carthian) Taschenbuch – 22. Februar 2013

3.7 von 5 Sternen 63 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,96
EUR 7,96 EUR 1,31
7 gebraucht ab EUR 1,31

Buchgeschenke zum Valentinstag
Entdecken Sie die schönsten Liebesromane, reduzierte Hörbücher und weitere romantische Buchgeschenke zum Valentinstag. Jetzt entdecken

Wird oft zusammen gekauft

  • Kidnapping Keela (Lords of Arr'Carthian)
  • +
  • Fighting Lory (Deutsche Ausgabe) (Lords of Arr'Carthian)
  • +
  • Charming Charly (Lords of Arr'Carthian)
Gesamtpreis: EUR 23,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Cathy McAllister lebt mit ihrem Lebensgefährten und Kindern in Bijilo, The Gambia (West Afrika)
Sie schreibt gefühlvolle und erotische Liebesromane. Vom Historical bis zu Science Fiktion ist so ziemlich alles vertreten. Dabei legt sie vor allem Wert auf glaubhafte Charaktere und spannende Handlung.
Noch eine Spur erotischer geht es in den Büchern zu, die sie unter ihrem zweiten Pseudonym, Melody Adams, veröffentlicht.

Cathy McAllister bei Facebook:

https://www.facebook.com/CathyMcAllisterbooks
https://www.facebook.com/McAllisterCathy
https://www.facebook.com/CathyMcallistersciFi
https://www.facebook.com/pages/Cathy-Mcallister-Young-Love/548536771883577
https://www.facebook.com/CrimsonSeries

Melody Adams bei Facebook

https://www.facebook.com/melody.adams.3532
https://www.facebook.com/MelodysRomance?
https://www.facebook.com/pages/Alien-Breed-Series/288634934626564?
https://www.facebook.com/Thedarkleague?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Cathy McAlister stand schon länger auf meiner Liste "Könnte man nochmal lesen". Nun habe ich sie davon definitiv gestrichen. Aber zuerst zu den positiven "Seiten" dieses Buches. Ich fand ja das Thema ziemlich außergewöhnlich und witzig: Entführung zarter Erdfrauen von muskulösen Außerridischen. Gut fand ich auch, daß die Handlung zügig durchgezogen wird, es entstehen dadurch keine unnötigen langweiligen Längen. Und der Rest ist dann einfach nur noch schlecht. Obwohl es ja um Aliens geht und in der Zukunft stattfinden soll, hat man nicht wirklich diesen Eindruck. Diese ganze Handlung hätte auch heute oder gestern oder vor ganz langer Zeit spielen können. Es wird immernoch in Holzwannen gebadet und Tunikas getragen und mit Breitschwertern gekämpft. Manchmal tauchen auch Raumschiffe auf, aber tun nicht wirklich etwas zur Sache. Der Schreibstil ist sowas von einfach und holprig, dass ich mir vorkam als wenn ich ein Manuskript aus einem Lesezirkel von der Nachbarin lesen würde. Läßt Frau McAlister eigentlich vorher mal jemanden drüberlesen, bevor sie veröffentlicht? Herzhaft lachen mußte ich über die vielen Seiten ausführlicher Erklärung wer wer ist, Zeiterklärung und Planetenbeschreibung. Hä?! Das hätte ich beim Lesen von "Herr der Ringe" gebraucht...Also, wer auf megaeinfache Literatur steht, kann es ja versuchen... allen anderen rate ich ab!!
Kommentar 25 von 28 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Breumel TOP 500 REZENSENT am 30. April 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Roman liest sich wie ein Erstlingswerk, obwohl die Autorin schon einiges geschrieben hat. Zuerst dachte ich, eine schlechte Übersetzung wäre schuld: Wortwiederholungen, Fehler, extrem simple Sätze. Dann stellte ich fest: Sie schreibt deutsch!
Meines Erachtens wird auch viel zuviel einfach beschrieben, jede Person und jedes außerirdische Etwas kriegt erst mal eine Personen/Produktbeschreibung. "Show, don't tell", das Arbeiten mit Umschreibungen und Effekten statt plumpen Beschreibungen, davon hat die Autorin noch nie etwas gehört, möchte man meinen.

Dazu ist die Story ziemlich flach: Wunderschöne Frau wird von Aliens entführt, von verwitwetem Alien-Prinz gerettet, sie verliebt sich, er verliebt sich und will es nicht zulassen, sie kriegen sich, der Böse ist auch nicht wirklich böse und alles wird gut...
Hätte ja ganz nett sein können, wenn die Protagonisten etwas mehr Tiefe gehabt hätten. Leider konnte ich nicht wirklich mitfiebern, da die tiefsten Gedanken sich auf dem "ist Sex vor der Verlobung schändlich?" Niveau bewegten.

Ebenfalls eher albern: Das ganze wird als SF-Roman verkauft. Würden die Raumschiffe durch Segelschiffe, die Gleiter (eine Art Flugauto) durch Kutschen und die Aliens durch Zwerge, Orks und Elfen ersetzt, könnte man es auch als Fantasy präsentieren. In den Schlössern (!) der Aliens brennen Fackeln und Kerzen (sowas von unpraktisch), es gibt einen ernstgemeinten Schwertkampf, und auch sonst merkt man, daß die Autorin eher Historische Liebesromane schreibt. Etwas Technobabbel plus Aliens machen eben noch keine SF aus, hier stören die Begriffe teilweise sogar eher, und die Begriffsliste gleich am Anfang hätte die Autorin sich sparen können.

Drei Sterne für die nette, aber seichte Story, einen Stern Abzug für die schlechte Schreibweise. Die weiteren Teile werde ich ganz sicher nicht lesen...
Kommentar 10 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe eine Weile überlegt, welche Bewertung ich hier geben soll, denn wie ich finde hat dieses Buch so einige Mankos. Als ich mir das Buch kaufte, dachte ich: "Hey, eine Liebesgeschichte mit einem Alien! Das ist doch mal was anderes!" Aber genau das ist es eben nicht. Die "Aliens" sehen aus wie Menschen mit spitzen Öhrchen und wechselnder Augenfarbe, die sich je nach Stimmung verändert (Na bei wem wurde denn hier geklaut?). Gleichzeitig sind sie noch Gestaltenwandler. Mehr Mut zum anders-sein hatte die Autorin nicht. Auch die Welt der "Aliens" ist im Grunde nicht anders, denn die Welt in welche Keela versetzt wird, ist eine Art im Urwald angesiedeltes, technisiertes Mittelalter in dem es Kerzen, Bankette, Ballkleider und einen Schneiderroboter gibt. Von Alienfeeling ist da keine Spur!

Die Handlung ist sehr simpel gestrickt und ließe sich in zwei Sätzen zusammen fassen. Auch habe ich das Gefühl, dass die Story ziemlich lieblos und kurz abgehandelt wurde. Die 4 entführen Frauen finden sich alle schnell mit ihrem Schicksal ab (und finden natürlich alle binnen weniger Tage bzw. Wochen den Mann für's Leben: einen angesehenen gutaussehenden Kerl aus dem nahen Umfeld der Königfamilie) und auch der Bösewicht, der in der Mitte des Buches plötzlich eingeführt wird, ist eigentlich ein netter Kerl dem früher nur die Braut gestohlen wurde und der nun verbittert und des Lebens müde ist. Doch natürlich kriegt auch der am Ende eine ab und gehört dann schon fast zur Familie. Da hat man ein wenig das Gefühl, dass der Autorin ein wenig der Mut zum Konflikt fehlte und sie sich bei allen nur verfügbaren Klischees bedient hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Also wenn das Erstlingwerk von jemanden wäre, könnte man ein Auge zudrücken und sagen es war ganz gut.

Da ich aber am Ende des Buches gelesen habe, das die Autorin früher für einige Verlage gearbeitet hat, kommt mir nur unverständis. Denn dann hätte ich ihr weitaus mehr zugetraut.

1. Die Seitenzahlangabe ist ein Witz. Die Schift ist mind. doppelt so groß wie in einem normalen Taschenbuch.
Daher kann man die Seitenzahlen getrost halbieren.

2. Die Geschichte wurde viel zu kurz abgehandelt. Mensch! Man hätte viel viel mehr beschreiben können. Dadurch hätte
die Geschichte weitaus lebendiger gewirkt. So war sie eher wie eine schnelle Erzählung von jemanden, der uns auf den
aktuellen stand bringen wollte...

Spoiler:
3. Die Wendung. Ja sie kam überraschend, aber mir hat sie ehrlich gesagt nicht gefallen! Ich dachte ich lese
SF nicht Fantasy!

4. Das die nächsten Bücher von ihr, um genau die gleiche Geschichte geht. Es wurden 4 Frauen entführt und die nächsten
drei handeln davon. Also weiß man beim lesen schon wie es ausgeht, weil man die gleiche Zeitlinie noch mal liest,
nur eben durch andere Augen. Find ich irgendwie doof und das hat mich vom weiterlesen nun entgültig abgehalten.

5. Ich fand es doof, das die Alienwelt unserer so ähnlich war. Da gibt es natürlich auch einen Mond der leuchtet!
Viele Sachen nimmt Keela einfach so hin und wenn sie mal etwas verfolgen will, verweht das einfach so im Sand.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden