Kick-Ass 2 2013

Amazon Instant Video

In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
PIN erforderlich
(129)
Trailer ansehen

Kick-Ass, Hit Girl und Red Mist kehren für die Fortsetzung des respektlosen Welthits von 2010 zurück: Kick-Ass. Nachdem Kick-Ass' (Aaron Taylor-Johnson) wahnsinniger Mut eine neue Welle maskierter Kreuzritter angeführt vom krassen Colonel Stars.

Darsteller:
Aaron Taylor-Johnson,Chloe Moretz
Laufzeit:
1 Stunde, 38 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Regisseur Jeff Wadlow
Darsteller Aaron Taylor-Johnson, Chloe Moretz
Nebendarsteller Christopher Mintz-Plasse, Jim Carrey, John Leguizamo, Donald Faison, Yancy Butler, Morris Chestnut, Lyndsy Fonseca, Clark Duke, Olga Kurkulina, Lindy Booth, Daniel Kaluuya
Studio Universal Pictures
Altersfreigabe Freigegeben ab 18 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Schlicht TOP 1000 REZENSENT am 20. August 2013
Format: DVD
"Kick Ass" war ein absoluter Überraschungs-Erfolg 2010! Matthew Vaughn revolutionierte das Superhelden-Kino mit seiner Comic-Verfilmung zur Buch-Vorlage. Die Erwartungen zur Fortsetzung waren dementsprechend unglaublich hoch, auch von meiner Seite aus. Die ersten Infos zum Sequel damals waren sehr enttäuschend, doch Teaser und Trailer ließen meine Hoffnungen wieder aufblitzen. Und "Kick Ass 2" hat es dann doch geschafft und mich überzeugt! Dave und sein grüner alter Ego sind wieder da, an seiner Seite Hit Girl und eine Armee von Superhelden.

So kann man den Film auch sehr gut einleiten: Nachdem Dave Kick Ass aufgegeben hat, folgen ihm immer mehr Leute und wollen die Stadt vom Kriminellen befreien. Doch Chris D'Amico will nach wie vor Rache für seinen toten Vater und gründet ebenfalls einen Anhang von Superschurken, darunter gekaufte Psychopathen, Killer und eine russische Kampfmaschine. Ein Krieg der Maskenträger steht bevor...

Obwohl mir "Kick Ass 2" sehr gefallen hat und es für meine Verhältnisse unfair wäre ihm nur vier Sterne zu geben, so muss ich doch sagen, dass Jeff Wadlow mit seiner Fortsetzung nicht so ganz an den Erfolg des ersten Teils anknüpfen kann. Und das sieht man schon in den ersten Minuten, denn das Tempo des Films ist viel zu hoch. Und das sowohl was die Story betrifft, als auch die Schnitte. Manchmal war es doch etwas anstrengend den hektischen und überaus wackeligen Kameraführungen zu folgen, ich mag diese unkenntliche "Shakey-Cam" bei Action-Szenen einfach nicht!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Montarde am 11. März 2015
Format: Blu-ray
mir war schon etwas mulmig zumute als ich sah, dass der Regisseur das ersten Teils bei der Fortsetzung nur die Produktion übernahm und somit Buch und Regie einem mehr oder weniger blutigen Anfänger überließ. Doch das große rote FSK 18 Siegel machte gleichzeitig Hoffnung auf einen noch etwas extremeren Film.
Wenn ich nun erklären möchte, weshalb ich so von diesem Film enttäuscht wurde, muss ich zunächst ausführen, was ich an dem Vorgängerfilm so mochte, damit jeder für sich selbst entscheiden kann, ob die hier von mir genannten Kritikpunkte für ihn relevant sind. Der erste teil wusste vor allem durch zwei Elemente zu begeistern. Zum einen bekam man hier einen ungewöhnlich locker erzählten Teeniefilm zu sehen, mit Nerdigen Momenten mit den Freunden und einer verzwickten Romanze begleitet von fein eingestreuter Erotik. Dabei fieberte man stets mit unserem Heden mit, was dadurch besonders spannend wird, dass der Film laufend zwischen Realismus und Postmoderne sowie zwischen Ernsthaftigkeit und schwarzem Humor hin und herschwenkt und man somit niemals weiß, was zu erwarten ist. Zum anderen wussten vor allem die Auftritte von Hitgril durch eine an John Woo, Robert Rodriguez und Quentin Tarantino erinnernde Actionchoreografie zu begeistern. Vor allem der finale Shootout dürfte jedem im Gedächtnis geblieben sein.
Wer nun genau diese Elemente auch hier erwartet, was man ja eigentlich von einer Fortsetzung auch verlangen kann, der wird schwer enttäuscht. Statt der zwischen Extremen balancierenden spannenden Handlung wird die Geschichte hier eher nach Schema F abgearbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von c-artist am 28. April 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Ich vergebe 5 Sterne, denn der Film ist ein gelungener nachfolger des ersten Teils.
Die Story und die Action ist super und es gibt auch wie in Teil eins immer wieder was zum lachen.
Es ist ein Film den ich nach eingier Zeit auch gerne wieder ansehe.
Ich würde den Film allen empfehlen die Action, Comedy, Splatter und "ganz normale" Superhelden lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph am 25. August 2013
Format: Blu-ray
Wem Teil 1 schon gefallen hat, kommt hier wieder voll auf seine kosten. Ich finde es immer wieder aufs neue faszinierend, wie man so viele verschiedene Eigenschaften in einem Film unterbringen kann, ohne dass sich dabei irgend etwas in die quere kommt.

Kick Ass 2 kann vor allem folgendes gut an die Zuhschauer bringen: Es wird erst gelacht und von einem auf den anderen Moment bleibt einem der Atem weg und es steht die fassungslosigkeit über so viel brutalität und Leid aufs Gesicht geschrieben.

Menschen kämpfen für Gerechtigkeit oder wollen einfach nur den Menschen was Gutes tun. Und um das deutlich rüberzubringen, wird in Kick Ass auf "Freaks" mit Superheldenkostümen gesetzt.
- Etwas übertrieben aber doch Real schaffen es die Filmemacher die Geschichte zu erzählen.

Vor allem bin ich von den Szenen begeistert, wo man von Kick Ass (Hauptcharakter) denkt, dass er es locker mit Gangstern anlegen kann, weil er ja ein Superheld ist, aber von jetzt auf gleich selbst viel einstecken muss und dadruch die Zuschauer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.
Es ist kein typischer Superheldenfilm (!), denn von Superkräften sieht man keine Spur. Gewöhnliche Bürger, die sich entschließen, gegen das Böse zu kämpfen und sich dabei in, zum Teil lächerliche, Kostüme stecken.

Action, Komödie, Drama. Alles vereint dieser Film tadellos.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen