Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch sofort lieferbar und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ken Park

3.9 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 18,94
EUR 8,29 EUR 5,43
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 44,59
Verkauf durch sofort lieferbar und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Ken Park
  • +
  • A Hole in My Heart
  • +
  • Irreversibel
Gesamtpreis: EUR 55,41
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: James Ransone, Tiffany Limos, Stephen Jasso, Wade Williams, Amanda Plummer
  • Regisseur(e): Larry Clark, Edward Lachman
  • Komponist: Howard Paar, Matt Clark
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound, Farbe
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Reaktor Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 21. Februar 2005
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00070Q66K
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.785 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Visalia, irgendwo im Niemandsland von Kalifornien: Der einzige Ortl an dem Jugendliche hier frei sein können, ist der Skate-Park. Dort können sie auf Boards all dem entkommen, was ihr Leben zur Hölle macht. Doch irgendwann müssen sie wieder zurück ins Haus der Eltern, wo entweder Gleichgültigkeit oder Missbrauch, religiöser Wahn oder emotionale Leere auf sie warten. Als einziger Ausweg bleibt ihnen noch die Flucht in Sex und Drogen. Die Offenheit, mit der Clark und Lachman hier sämtliche Formen familiären Missbrauchs porträtieren, hat fast etwas Revolutionäres. Sie brechen mit den Tabus des Kinos und zwingen uns hinzusehen. Man muss sich nur auf die brutale Ehrlichkeit des Film einlassen, dann wirkt sie am Ende sogar befreiend, und so weicht das Entsetzen schließlich der Gewissheit, dass die Kids es trotz allem schaffen werden und der Zyklus der Zerstörung durchbrochen werden kann.

VideoMarkt

Hinter der idyllischen Fassade einer kalifornischen Vorstadt brodelt es gewaltig. Auch als sich Ken Park, ein ganz "normaler" Teenager, eines Tages das Gehirn wegschießt, ändert sich daran nichts: Shawn schläft weiter mit der Mutter seiner Freundin, die vermeintlich tiefreligiöse Peaches entpuppt sich als Bondage-vernarrtes Biest, Claude versucht sich der sexuellen Avancen seines Stiefvaters zu erwehren und Tate, der nur per Selbststrangulation zum Höhepunkt kommt, erschießt scheinbar aus heiterem Himmel seine Großeltern.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
...ein Porno.
Natürlich kann man sich den Film ansehen und sich während oder nach den diversen sogenannten "provokanten Szenen" erregt oder angewidert fühlen oder einfach beschämt wegsehen.
Wird man dann von Leuten auf den Film angesprochen, kann man sich dann mit Worten, wie "Kannst dir gleich einen ekligen Porno ausleihen" aus der Not helfen oder einfach so tun als hätte man ihn nie gesehen, um nicht wie ein Perverser dazustehen.
Aber andere Leute die den Film gesehen haben und sich fragen warum mit so einer (zugegeben selten im Kino gesehener) Offenheit mit dem Thema umgegangen wird, werden vielleicht auf das gleiche persönliche Ergebnis kommen wie ich:
Sex ist in diesem Film der Hauptdarsteller, nicht aber als Provokation sondern als machtvolles Mittel. Entweder steuert er kranke Psychen, unterdrückt auf grausame Art, erzeugt aussichtslose Situationen oder ist ein schönes Geschenk bzw. ist Beihilfe zur Flucht.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ken Park funktioniert als Dokumentation besser als als Spielfilm. Der Film lebt nicht durch seine cineastische Storyline oder Elemente, sondern durch seinen gnadenlosen Realismus. Die Figuren müssen keine substantielle Verbindung zueinander haben, weil jeder Storyplott als einzelner sehr gut funktioniert. Das, was der Zuschauer da sieht, passiert jeden Tag auf der Welt, nur hängen in Ken Park die Jungs eben miteinander ab. Logisch, es wäre auch völlig schwachsinnig gewesen, vier oder fünf Schicksale 100%ig unabhängig voneinander zu erzählen, so minimieren die Macher eben alle Schicksale verschiedener Arten auf einen kleinen Kreis.
Was man in der Regel nicht zur Gesicht bekommt im normalen Kino oder Fernsehen, das wird hier eben auch gezeigt und das ist gut und richtig so. Außerdem nimmt der Film ja nicht einen Anfangs - und einen Endpunkt (bis auf Tate), sondern erzählt einfach nur Ausschnitte aus dem Leben dieser Leute, in denen es sich verschlechtert. Man betrachtet also den Film nach und nach und bekommt einfach objektiv einen guten Eindruck, wie krank die Welt sein kann, und dabei aber völlig alltäglich erscheint.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Und somit weit entfernt von Pornografie. Und nicht nur ein Film für Skater.
" Wenn ich dein Gesicht morgens schon anschaue, wird mir übel. Versuch` s doch mal...
deine Mutter denkt sowieso, du bist nicht ganz richtig. " -
" Nein danke. Ist nichts für mich. Ich stemme keine Gewichte, ich skate. "
Es geht um Jugendliche. Um jugendliche Skater. Um die Clique von Shawn, Peaches, Tate,
Mike und Claude.....und KEN PARK. Rückwärts gelesen " KRAP NEK "- nur Mist im Kopf.
KEN PARK, der sich in aller Öffentlichkeit das Hirn wegpustete und in seiner Motorradjacke
begraben wurde. Reduziert auf diese und zwei, drei freizügige Sexszenen könnten Grund dafür
sein, dass der Film im Ganzen von einigen Zuschauern völlig missverstanden wurde.
KEN PARK geht unter die Haut. Für Erregungszustände ist hier nämlich und eigentlich gar
kein Platz.
Proletenhafte Väter, bemitleidenswerte Großeltern, eine Hochschwangere mit Zigarette im Mund,
lautem, rasanten Hip Hop.......und einiges an Sex.
Und KEN PARK ist anspruchsvolles Kino. Sehr sogar, meine ich. Eine kalifornische Sozialstudie,
die unter anderem auch ein dickes Lob für die jungen Laiendarsteller verdient.

" YOU CAN PICK YOUR FRIENDS, BUT YOU CAN`T PICK YOUR FAMILY. "

****************************************************

Story:

Ein Schuss in den Kopf- so beendet Ken Park sein junges Leben.
So beginnt der Film und der Selbstmord des Teenagers ist Ausgangspunkt
für die nun folgenden Geschichten um Jugendliche und deren Familien.
Der Stadtpark der kleinen Stadt Visalia ist zum Rückzugsort für die Kids geworden.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Film beschreibt das Leben von fünf Jugendlichen einer amerikanischen Kleinstadt, ohne irgendetwas zu beschönigen. Da ist Ken Park, ein leidenschaftlicher Skater, der sich gleich zu Beginn des Films in aller Öffentlichkeit in den Kopf schießt. Claude, ein weicher Junge, der unter der Tyrannei seines Vaters leidet. Peaches, eine hawaiianische Schönheit, die bei ihrem psychisch angeschlagenen Vater lebt. Tate, ein neurotischer junger Mann, den die Eigenarten seiner Großeltern so stören, dass er sie eines Tages mit einem Küchenmesser ersticht. Und da ist noch Shawn, der eine Affäre mit der attraktiven Mutter seiner Freundin hat. All diese Sachen passieren mit einer Selbstverständlichkeit, die einem Grauen bereitet. Der Film lebt von solch drastischen Szenen ebenso wie von der Freizügigkeit der dargestellten Sexszenen. Mir ist es zwar bis zum Ende nicht gelungen, eine entscheidende Kernaussage des Film zu erkennen, aber die Dramatik der Geschehnisse spricht für sich und soll wohl auch unkommentiert stehen bleiben.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Beule am 26. September 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Also ich kann nicht glauben was ich hier teilweise an Rezensionen lesen muss. Gerügt werden hier ganze 3 "Porno-Szenen", der Film wird an Kids gemessen und ich kann einfach nicht nachvollziehen warum hier einige meinen, sie müssten wieder und wieder ein Résumé des Filmes hier niederschreiben. Dafür hat Amazon doch schon eine ausgiebige (leider auch nicht positive) Inhaltserklärung gepostet.

Ich vermute, hinter all den negative Meinungen und unschönen Aussagen hier, verbirgt sich die Enttäuschung kein zweiten "Kids" gesehen zu haben.

Aber Ken Park ist ein kein Kids und auch kein Kids 2. Es ist ein Film der Reihe Kino Kontrovers. Und meines Erachtens passt er da perfekt herein.

Im Nachhinein entdecke ich sogar Parallelen zum Film "Hundstage", findet man hier auch schön gespielte Geschichten, wie Larry Clark selber sagt, aus den amerikanischen Vor-Orten. Geschichten wie sie tagtäglich passieren, jeder kennt sie, aber keiner will darüber reden.

Dass, bis auf eine Ausnahme, alle jugendlichen Protagonisten keinerlei Schauspiel-Erfahrungen haben und dafür einen richtig guten Job machen, verleiht dem Film noch mehr Authentizität.
Untermalt von den fast schon poetischen Bild- und Kameraeinstellungen für mich ein wunderbarer weiterer Baustein der Kontrovers-Reihe.

Vorsicht, am Ende gibt es eine lange Sex-Szene ...(Ironie!)
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden