Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von multilogistic
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Einmalige Sonderausg. Softcover/Paperback [München] : Goldmann, 2003. 570 S. ; 19 cm Einband Gebrachspuren, Seiten und Schnitt gut, Buch innen OK, Mängelexemplar ISBN: 3442359368 Unsere Preise sind incl. Mwst. Sie erhalten eine Rechnung mit der Ware, Werktägliche Auslieferung.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Kelch und Schwert Taschenbuch – 2003

3.5 von 5 Sternen 61 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 2003
EUR 0,01
16 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Ein wunderbar üppiger Fantasy-Schmöker!"
Brigitte

"Eine Liebesgeschichte voller Leidenschaft und finsterer Machtkämpfe mit einem ganz und gar überraschenden Ende!"
Kirkus Reviews -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Glenna McReynolds wurde bereits mehrfach als Autorin ausgezeichnet. Nach erfolgreichen Taschenbuchveröffentlichungen in den USA wurde "Kelch und Schwert", ihr erster historischer Roman, als Hardcover veröffentlicht und eroberte sofort die Bestsellerlisten. Glenna McReynolds lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in den westlichen Rocky Mountains. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Stellt Euch vor....es regnet draußen und der Wind peitscht das Wasser an die Scheiben. Ihr habt Euch einen Tee aufgebrüht und Euch genüßlich auf Euer Sofa zurückgezogen. In die Decke gekuschelt fehlt nun nur noch ein Buch, in dem 2 wunderschöne Menschen unter vielen Schwierigkeiten und Irrungen und Wirrungen zueinanderfinden. Achja...wie schön. Dazu noch ein bißchen Magie und düsteres Mittelalter mit Folter und Feen, Druiden und alten Bräuchen. Fertig ist ein Roman, der einen für die Dauer des Buches in seinen Bann schlägt und einen erst nach der letzten Seite wieder langsam auftauchen läßt. Leider reicht der Zauber dann doch nicht viel weiter darüber hinaus. Die beim Leser erweckten Gefühle halten eben doch nur bis die Sonne wieder scheint.
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 12. Januar 2001
Format: Taschenbuch
Ich hatte etwas ganz anderes erwartet, nämlich eine spannende Fantasy-Geschichte im Format von "Die Nebel von Avalon". Leider wurde ich enttäuscht, denn die Autorin setzt uns hier eine sehr kitschige und in die Länge gezogene Liebesgeschichte vor. Schade, denn die Kurzbeschreibung war so vielversprechend!
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kimandra am 27. Dezember 2002
Format: Taschenbuch
Nun, ich musste dieses Buch sofort kaufen, als ich die Inhaltangabe gelesen hatte.
Es ist die perfekte Mischung aus düsterem Mittelalter und magischer Fantasy.
Ich fand das Buch an keiner Stelle langweilig oder schwer durchschaubar. Sicher, man musste an einigen Stellen nachdenken und Zusammenhänge erkennen, die einem das Verständnis erleichterten, aber im Groben und Ganzen war es leicht verständlich und so bezaubernd!
Die Liebesgeschichte mit all ihren Irrungen und Wirrungen nimmt einen so in Beschlag, dass man einfach gar nicht anders kann, als laut aufzujubeln, wenn sie sich endlich kriegen.
Llynya hat mir auch sehr gut gefallen, genauso wie man alle Charaktere mit ihren Fehler und Stärken ins Herz schließt, seien sie nun böse, durchtrieben, berechnend oder einfach nur interessant.
Man weint mit ihnen (ich vor allem mit Dain)und man lacht mit ihnen (manchmal auch über sie), aber zum Glück ist das alles nicht zu Ende, sobald man das Buch am Schluss zuklappt und ins Regal stellt, denn Miss McReynolds hat ja noch zwei weitere solcher Romane geschrieben und bei dem letzten laufen noch einmal alle Fäden und Handlungen zusammen, die einem den Abschied aus dieser glitzernden Welt ein wenig erträglicher machen, die Trauer jedoch nicht schmälern.
Aber die Reihe ist wirklich absolut lesenwert! Ich erinnere mich heute noch gern und detailreich an die Geschichten der Charaktere.
Kommentar 13 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Habe das Buch jetzt ferig gelesen und muss sagen: Toller Anfang, verworrene Mitte und dämliches Ende. Von unsterblicher Liebe habe ich nix mitbekommen, die Motive und Handlungen aller Beteiligten blieben mir total unklar, ich weiss immer noch nicht, was "pryf" jetzt sind oder sein sollen, und wozu die gut sind und der einige sympathische Kerl in der Story ist tot..... sowas. Einen Punkt gibts noch als Fleisspunkt für die vielen Seiten
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Leider Gottes wurde "Kelch und Schwert" unter dem Genrenmix "Historischer Roman" und "Fantasy" vermarktet. Obwohl das Buch tatsächlich Elemente aus Fantasy und Historie vereint, so ist es weder das eine noch das andere. Wer also auf einen excellent recherierten Mittelalterroman hofft, wird nicht weniger enttäuscht sein als jemand, der sich in einer Fantasywelt verlieren will.
Tatsächlich ist "Kelch und Schwert" nichts anderes, als ein historischer Liebesroman. Die Liebesgeschichte von Dain und Ceridwen steht im Vordergrund, auch die Erotik kommt nicht zur kurz. Als klassischer "Nackenbeißer" hätte dieser Roman meiner Meinung nach ebenfalls besser funktioniert - so aber wurde seitens des Verlages mit Lesererwartungen gespielt, die sich in den polarisierenden Rezensionen wiederspiegeln.
Trotzdem vergebe ich fünf Sterne, weil Glenna McReynolds Schreibstil einer der elegantesten ist, die mir je begegnet sind. Da sitzt jedes Wort, die Erotik ist niemals derb. Natürlich geht es auch um "Schönheit", um die Schönheit des Stils und um die "Schönheit" der Charaktere. Das Lebensechte und Reale ist sicher nicht Glenna McReynolds Fall, aber die ironischen Bezüge, mit denen sich McReynolds über die Figuren offenbart, sind nicht zu überlesen - die Intelligenz dahinter darf auch mal gelobt werden, wie ich finde. Obwohl es schon lange her ist, dass ich das Buch gelesen habe, kann ich mich noch gut an die Szene erinnern, in welcher Dain den Burgsaal betritt und dem frömmigen Priester in einer frömmelnden Postion hielt "bis seine Hand erlahmte". ;) (Lesenswert!)
Zusammenfassend: Wer eine erotische Liebesgeschichte mit Fantasyelementen erwartet, wird mit nicht enttäuscht werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Glenna McReynolds hat mich mit diesem Werk angenehm überrascht, das ich nur aus Zufall im Zug sitzend gefunden, und aus langer Weile gelesen habe. Es ist der Auftakt zu einer Triologie die die Geschichte des Zeit-Wehrs erzählt, das sich im Herzen von Wales befindet.
Die beiden Hauptpersonen, Dain Lavrans,(ein von den Kreuzzügen zurückgekehrter Däne dessen Seele in den Sklavenzelten der Wüste schwer verwundet wurde)und Ceridwen die Tochter der Lady Riannon geraten in ein Spiel um die Macht über das Zeit-Wehr.Ceridwen die auf der Flucht vor "dem Keiler" verletzt wurde wird von Dain gesungepflegt,der sich als Magier in Nementons Turm niedergelassen hat.Dain steht jetzt zwischen allen Fronten soll er Ceri an "Keiler" Carradoc seinen alten bekannten zurückgeben oder seinen aufkeimenden Gefühlen für Ceri nachgeben.Dann sind da noch Ruddalahn der Herr der Elfen und Madron die Hexe, die auch auf ihre eigenen Ziele hinarbeiten.
Das Buch ist spannend und liest sich recht flüssig und wenn Dains Zynikerseele durchkommt auch witzig.Die Liebesszenen sind vielleicht etwas zu genau, geradezu plastisch beschrieben was das buch aber trotzdem nicht zu einer Liebesschnulze herrabwürdigt.Wer "Feuer und Stein" mochte liegt auch hier nicht falsch.Kein Meisterwerk aber geignet lange Stunden mit Kurzweile zu füllen.
Kommentar 6 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen