Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
92
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juni 2013
Keiner wie erWährend Daniel sich zwar weiterentwickelt hat, im Grunde aber sich selbst treu geblieben ist, schlägt das Pendel Tina nun zum anderen Extrem aus. Optisch perfektioniert, hat sie keineswegs ihre Mitte gefunden und die perfekte Maske funktioniert so gut, dass sie sogar sich selbst damit täuschen kann.
Diese zwei Personen, mit verdrängter aber nicht vergessener Vergangenheit, treffen sich nach vielen Jahre wieder - und das Karussell der Emotionen beginnt wieder, sich zu drehen; nur fährt das Karussell so schnell, dass den beiden (noch?) die klare Sicht fehlt, was sie wollen, was sie wirklich brauchen und wie sie diese Wünsche und Notwendigkeiten auch realisieren können. Bleibt uns zu hoffen, dass der dritte Teil bald erscheint.
Während mir der Beginn des ersten Bandes sprachlich noch ein wenig zurückhaltender schien, hat die Autorin hier ihren üblichen trocken-humorigen Schreibstil, unterlegt mit süffisanten Anmerkungen von Anfang bis zum Ende durchgehalten und mich damit durchgängig gefangen genommen. Der dritte Teil kann nicht schnell genug kommen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Es geht genauso für mich weiter , wie es im ersten Teil aufgehört hat witzig, spannend und mit einer Portion Liebe :O) .Klar , beide sind erwachsen geworden, haben sich in verschiedene Richtungen entwickelt und kamen nie über Ihre erste große Liebe hinweg ^^ Hätte ich im ersten Teil Daniel manchmal gegen die Wand klatschen können, ging es mir dieses mal so mit Tina, zwischendurch habe ich es einfach nicht verstanden ,warum man selber sich so entwickelt, nur um der ganzen Welt (oder besser gesagt Daniel) zu beweisen das man hart sein muss . Ich hätte sie mir ab und zu doch ein wenig liebenswerter vorgestellt und mit einem weniger verschleiß an Männern...Dennoch war die Geschichte auf eine flüssige Art erzählt und man konnte für ein paar Stunden die Welt um sich herum vergessen ^^ Ich freue mich schon auf den Abschluss der Reihe und hoffe das wir nicht allzu lange warten müssen :O)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2013
Wer die Dialoge zwischen den Hauptdarstellern im 1. Teil geliebt hat, wird Diese im 2. Teil vergöttern !!

Die liebevollen Detailbeschreibungen der Charaktere bringen uns die Personen so sehr nahe und ans Herz, ohne
dabei durch zu viele Details zu nerven.

Der Zeitsprung von 10 Jahren ins Erwachsenenalter ist toll geglückt und man hat nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben.

Wie schon im 1. Teil hofft, bangt und wütet man und verdrückt auch schon mal heimlich ein Tränchen :-)

Teil 2 ist ein tolles Buch und macht verdammt viel Lust auf Teil 3 !!

Danke dafür !!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
....von der Trilogie, die leider etwas schwächelte und für meinen Geschmack zu wirr und überzogen wirkte.

Inhalt:

Daniel erkennt am Ende von Band 1 dass Tina die Eine ist, verbringt mit ihr die letzte Nacht und lässt sie am nächsten Tag mit einer gelben Rose und einem kurzen Brief zurück, um sich für 1 Jahr dem Ärzteteam "Ärzte ohne Grenzen" nach Afrika anzuschließen. Tina versteht die Welt nicht mehr als sie erwacht und keinen Daniel neben sich vorfindet. Als Tinas Mom bei ihr anruft um ihr mitzuteilen dass ihr Dad gestorben ist, erkennt Tina dass sie wegen Daniel ihren Dad verpasst hat da sie wegen ihm 2 Tage länger auf dem Campus geblieben ist statt nach hause zu fahren. Tina bricht ihr Studium ab, reist ab und blickt nicht mehr zurück.

10 Jahre später: Tina hat ihr Marketing-Studium zu hause beendet und hat sich selbständig gemacht. Sie ist zwar wahnsinnig erfolgreich in ihrem Beruf aber richtig glücklich ist sie nicht und um erst gar nicht irgendwo sesshaft zu werden wohnt sie ausschließlich im Hotel. Männer dienen ihr mittlerweile nur als Mittel zum Zweck für alles andere ist sie nicht zu haben. Auch Daniel ist mittlerweile mit seinem Medizin-Studium komplett fertig, hat ein Krankenhaus übernommen und lebt ausschließlich für seine Arbeit. Eine Beziehung hat auch er nicht da ihm durch seinen zeitintensiven Beruf jede Frau über kurz oder lang davon läuft und weil er immer noch an Tina denkt.

Nach einem Ärztekongress sitzt Daniel in einer Bar und lässt die Zeit revue passieren, plötzlich geht die Tür auf und eine Frau betritt die Bar, Daniel erkennt in ihr Tina und auch wieder nicht, denn diese Frau sah zwar irgendwie aus wie sie aber ihr fehlte jegliche Wärme im Gesicht die er von ihr kannte. Während Daniel noch überlegt treffen sich ihre Blicke im Spiegel aber statt großen Augen und erröten, reagiert die Frau auf ihn ohne merkbare Emotionen. Nach Stunden des Wartens einer Gefühlsregung im Gesicht der Frau, hält es Daniel nicht mehr aus, er geht zu ihr hin nimmt ihre Hand und führt sie auf die Tanzfläche, wieder am Platz outet sich die Frau wirklich als Tina. Ohne über die Vergangenheit zu reden schleppt ihn Tina zu ihm aufs Hotelzimmer verbringt mit ihm die Nacht und lässt ihn mit einem "Lebe wohl" zurück. Daniel kann sich nicht erklären was mit ihr passiert ist und versucht nun auf eigene Faust herauszufinden wohin sie verschwunden ist. Nach mehreren Wochen der erfolglosen Suche, macht er sie ausfindig aber Tina ist darüber nicht sonderlich erfreut. Als sie ihm klipp und klar zu verstehen gibt dass er keine Chance bei ihr hat, entführt er sie kurzerhand einfach um sich selbst davon zu überzeugen und merkt schnell dass sie es wirklich so gemeint hat wie sie es gesagt hat.....

Mein Eindruck:

Im 2. Teil haben sich nun die Fronten vertauscht. Jetzt ist Tina so gefühllos wie Daniel im 1. Teil und Daniel rennt seiner Liebe hinterher ohne Chance auf Erfolg wie Tina Daniel im 1. Teil hinterher gerannt ist ohne die Aussicht auf Erfolg.

Die Idee fand ich gut, die Umsetzung fand ich aber zu extrem, denn Tina ist einfach nur kalt & biestig und obwohl Daniel im 1. Teil sehr egoistisch war, so war er doch nie so extrem gefühlskalt zu ihr, als das er es in dieser Form verdient hätte, zumal ja von vornherein klar war dass Daniel nach Afrika geht. Ich fand es einfach zu überzogen etwas weniger wäre glaubhafter gewesen.

Daniel ist erwachsener geworden und tut mir hier wesentlich mehr leid als mir Tina im ersten Teil leid getan hat, da er hier wirklich gegen eine Mauer anrennt die er nicht überwinden kann und durch sein Handeln erst 10 mal nicht. Unlogisch fand ich außerdem dass er sie nicht wirklich gesucht hat, bei ihr konnte ich es ja noch nachvollziehen, bei ihm fehlte mir aber jede Fantasie dazu.

Dieser Teil hat mir nicht so gut gefallen wie der 1. Teil, denn hier wirkten beide Hauptcharaktere einfach nicht mehr so sympathisch wie zuvor noch, besonders das ständige hin und her nervte später einfach nur noch und deswegen gibt es diesmal nur 3/5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2013
Ursprünglich habe ich den 1. Teil nur gelesen, weil ich nichts Bessers zur Hand hatte. Nach anfänglichen Längen fand ich die Geschichte dennoch recht packend, so dass ich nach Beendigung sofort den 2. Teil gelesen habe. Der hat mich restlos gefangen genommen . Habe diese Story in einem Rutsch zu Ende gelesen. Beide Helden treffen sich nach 10 Jahren wieder& beide haben sich gelungen weiterentwickelt. Daniel setzt seine ( schon immer gewonnene Menschenkenntnis)positiv ein, nur Tina bleibt in ihrer spätpubertierlichen Attitüde stecken. Er gibt sich jedoch ziemlich viel Mühe, zum Spass / Bangen der Leser. Schade, dass es als Cliffhanger geendet hat. Dies lässt denn dann immer noch für den 3. Teil hoffen. Womit ich auch schon etwas Kritik äußern muss: Ist eine Krankheit ,nach Shades.... Immer 3Teile zu schreiben ? Oder sind 5 geplant? Trotz der Rechtschreibfehler (Zeitmangel?) hat mich besonders die neue deutsche Manier gestört, viel zu oft welche/welcher/welches im Nebensatz zu benutzen, anstatt einfach nur der, die, das. Habe dies beim Lesen innerlich ausgetauscht, denn es macht die Sätze klarer. Dies wünsche ich mir auch von unseren gebeutelten Helden im 3.,4.,5.Teil, und hoffe einmal, das er genauso zügig erscheint, wie der 2. auf den 1.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Ich liebe es und habe die acht Stunden durchgelesen bis heut nacht halb vier. Es ist eins dieser Bücher die man nicht aus der Hand legen kann und bei denen sich auch mitten in der Nacht keine Müdigkeit einstellt, weil man wissen muss wie's weitergeht. Ein wenig geschockt war ich, als ich dann feststellen musste das es noch nicht zu Ende ist und hätte ich den dritten Teil schon da gehabt, hätte es wohl gar keinen Schlaf gegeben. Nun warte ich sehnsüchtig ....

"Keiner wie ER" ist noch mal eine absolute Steigerung zum ersten Teil und auch der war schon super aber eben auch noch sehr naiv. Das ist im zweiten Teil kein Thema mehr. Daniel und Tina sind gereifte Persöhnlichkeiten und die Autorin hat den Zeitsprung von zehn Jahren und die Entwicklung der beiden Charaktere super umgesetzt.

Ich habe große Erwartungen ans Finale und hoffe Frau Jung kann diese erfüllen und lässt sich nicht zu lange Zeit :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
der Titel könnte nicht passender sein. KEINER WIE ER - läuft einer Frau so hinterher. versucht sie immer wieder mit ihr zusammen zukommen. Doch sein Verhalten aus dem ersten Teil scheint sich im zweiten Teil zu rächen. Tina geht auf Abstand. Immer wieder versucht sie ihn von sich fern zuhalten. Er trifft Tina nach vielen Jahren in einer Bar wieder ... zufällig ... und beide wissen ziehmlich schnell wer da neben ihnen sitzt. Eine Nacht und ?.... NIX .... wieder trennen sich die Wege. Aber diese Nacht wird noch später für Aufsehen sorgen ... Tina will sich nicht eingestehen, dass auch ein Daniel sich ändern kann. Sie will sich ihre Liebe zu ihm nicht eingestehen und schändelt ihren Körper aus Rache zu ihm. Sie isst nicht ... nimmt diverse Medikamente und steigt mit wildfremden Männern ins Bett. Daniel sucht sie nach dieser einen Nacht und "entführt" sie gegen ihren Willen. Er versucht sie zu bekehren und muss dennoch sich eingestehen verloren zu haben. Aber auch diese Anstrengungen zeigen Wirkung bei Tina. Sie will es versuchen... evtl. wieder zu ihn und trifft sich wieder mit ihm.... in einer Bar... er beschäftigt mit 2 Damen... wieder alles futsch....

und so geht das das ganze Buch über. Erst will er , aber sie nicht. Dann wieder sie, aber er hat sich nach langer Zeit wieder für die restliche Frauenwelt entschieden... PENG- alles wieder von vorn... Er will wieder- sie aber nun nicht mehr....

Manche Male hätte ich gern eingegriffen ... aber man muss einfach weiterlesen und hoffen, dass nun ihr Plan funktioniert. Aber das werden wir erst in Teil 3 erfahren
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2015
Tina und Daniel treffen sich nach Jahren zufällig wieder - und die nicht vergessene Vergangenheit holt beide auf einen Schlag wieder ein. Da sind verdrängte Emotionen, die auf keinen Fall zugelassen werden sollen, an beiden ist die Zeit nicht spurlos vorbei gegangen.
Ich war sofort wieder gefesselt von der Geschichte, der Schreibstil ist (mal wieder) total super zu lesen, es macht einfach Spaß, auch wenn der Stoff in der Story mich eher auf eine emotionale Achterbahn geschickt hat. Ich hab mit beiden mitleiden müssen und bin ganz tief eingetaucht. An einigen Stellen wäre ich zu gerne eingegriffen und hätte beiden mal eine Standpauke halten können (was ja leider nicht geht) und so konnte ich nichts weiter machen als weiter zu lesen. Mir hat auch Keiner wie Er wieder super gefallen und ich liebe den Schreibstil von Kera Jung total. Ich finde ihn wunderbar! Das ganze Buch fand ich wunderbar und kann es nur empfehlen - Total Schön!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Die Fortsetzung vo Tina und Daniel ist auch spannend Doch hat sich das Blatt gewendet und Daniel wird des öfteren gedehmütigt , denn Tina ist endlich eine sehr schöne selbstbewuste Frau geworden und lässt das ihren Freund spüren . Man mag es Ihm ein bischen gönnen.obwohl auch er sich verändert hat in den 10 jahren in denen sie sich nicht gesehen haben.Auch da kann man das buch kaum auf die Seite legen jede Gelegenheit die sich geboten hat, habe ich genutzt um weiter zu lesen. Schade nur, es gab auch dieses mal kein erlösendes Ende der Geschichte. Man darf davon ausgehen, dass es noch eine Vortsetzung geben wird, was ich aber nicht mehr lesen werde denn zu viel des hin und her der liebenden macht keinen spass mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach Jahren treffen sie wieder aufeineander und nichts ist mehr so, wie es mal war.
Außer einer Sache !!! Die Gefühle der beiden, sind nicht verschwunden, auch wenn Tina das gern so hätte.
Tief im inneren jedoch weiß sie, dass sie ihren Gefühlen niemals entkommen kann !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €
10,99 €