Keine Panik vor Regelungstechnik! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
4 neu ab EUR 24,99
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 10,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Keine Panik vor Regelungstechnik!: Erfolg und Spaß im Mystery-Fach des Ingenieurstudiums Taschenbuch – 29. April 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
4 neu ab EUR 24,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Vieweg+Teubner Verlag; Auflage: 2011 (29. April 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3834808504
  • ISBN-13: 978-3834808509
  • Größe und/oder Gewicht: 16,9 x 1,8 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 372.447 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Werbetext

Erfolg und Spaß im Mystery Fach des Ingenieurstudiums!

Buchrückseite

Das bei den Studierenden oft als „Rätseltechnik“ bezeichnete Fach ist in vielen Ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengängen das Panikfach im Hauptstudium. Dabei berührt die Regelungstechnik sehr viele Bereiche der Technik, Medizin und Natur und kann sehr interessant und spannend sein!
Ohne die Regelungstechnik sind viele alltägliche Gegenstände nicht denkbar, wie z. B. der PKW mit ABS, ASR, ESP, Drive-By-Wire oder die Euro-6-Motorregelung mit Abgaswiederaufbereitung. Regelungstechnik ist eine Schlüsseltechnologie beim Energiesparen. In vielen Lehrbüchern wird diese Disziplin meist staubtrocken unterrichtet und ―mit mathematischen Nebelbomben getarnt ―vor dem Zugang des interessierten Lesers geschützt.
„Keine Panik vor Regelungstechnik!“ bietet durch seine unkonventionelle Darstellung des Inhalts, der mit zahlreichen Cartoons gespickt ist, einen amüsanten und „unvergesslichen“ Zugang zur Regelungstechnik.
Ein besonderes Highlight ist der Eigenbau einer schwebenden Kugel, denn Mann/Frau lernt am besten durch Ausprobieren!

Der Inhalt
Einführung – Modellbildung – Steuerung und Regelung – Beschreibung von Übertragungsgliedern – Laplace-Transformation – Stabilität von Systemen – Entwurf einschleifiger Regelkreise – Praktische Regelereinstellung – Operationsverstärkerschaltungen – Die schwebende Kugel – Der Zustandsraum – Kurzfragen und viele Übungsaufgaben mit Lösungsweg

Die Zielgruppen
Nahezu alle technischen und naturwissenschaftlichen Studiengänge, angefangen von Elektrotechnik über Maschinenbau bis hin zu Mechatronik und Chemie, benötigen die Regelungstechnik. Aber auch biologische, medizinische, ökonomische und politische Zusammenhänge lassen sich mit den Methoden der Regelungstechnik beschreiben.
Das Buch ist sowohl als Studienhelfer als auch als Nachschlagewerk für die Praxis gedacht.

Die Autoren
Prof. Dr. Karl-Dieter Tieste
Dr. Oliver Romberg

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. services am 27. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Da ist sie endlich, die einzig wahre Impulsantwort auf die Impulsfunktion.
Wie alle Bücher der Panik-Reihe wieder ein gelungenes Werk für alle Ing-Studenten und solche, die es werden wollen. Wer mit diesem Buch die Regelungstechnik-Klausur vergeigt, ist selber schuld und sollte sich Gedanken über eine Karriere bei DSDS machen. Die Kombination von Schmunzelwitz - manchmal kann man auch lachen - und Lerninhalte ist einzigartig in der Family der Lehrbücher und hilft dem gebeutelten Studenten zum Durchblick im Zustandsraum. Sehr gut auch die Vergleiche und Analogien zwischen Mechanik und Elektrotechnik (alle warten auf * Keine Panik vor Elektrotechnik*). Absolut wertvoll für jede Klausur sind die Übungsaufgaben, davon sollte es in der nächsten Ausgabe noch viel mehr geben. Auch für fertige Ings nicht uninteressant, kann man sich doch hier und da netterweise an komplizierte Vorlesungsinhalte mit einfachen Erklärungen erinnern.
Empfehlung: Darf in keiner Ingenieursstudenten-Bude fehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Ich studiere Elektrotechnik und habe mir das Buch zugelegt um mich mit Regelungs- und Systemtechnik etwas näher zu befassen.
Das Buch besticht durch eine klare Strukturiertheit.
Es gibt viele Beispiele und die Theorie wird wirklich sehr anschaunlich und einfach verständlich erklärt.
Viele Themengebiete, welche aktuell in meinem Masterstudium behandelt werden, sind in diesem Buch auch vertreten. Mir gefällt die wirklich anschauliche und leicht zu verstehende Vermittlung. Auch komplexere Sachverhalte, die ich in den Vorlesungen nicht wirklich verstanden habe, meistere ich nun dank dem Buch sehr gut.
Mein Fazit:
Ich würde das Buch allen empfehlen die in irgendeiner Weise sich mit Systemtheorie/Regelungstechnik auseinander setzen wollen.
Die Theorie wird gut und sehr verständlich erklärt. Die Inhalte umfassen Themengebiete aus Bachelor und Masterstudium, also das perfekte Buch für Studenten oder Leute die ihr Wissen auffrischen wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Studie E am 4. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Hallo,
...ich find das Buch klasse!
Wenn man nicht grad kurz vor der Exmatrikulation steht - kann man über die Witze auch lachen...
Zum Glück hab ich die Grundlagen-Klausur schon bestanden aber auch die Anwendung kommt nicht zu kurz.
Es freut mich, dass der Teddybär schwebt und viele nette Zusammenhänge übersichtlich verpackt sind, top!

Sehr gut gefallen mir auch die Analogiebetrachtungen von Mechanik und Elektrotechnik, die Beispiele sind gut gewählt, die Zeichnungen sind gut beschriftet, sehr anschaulicher Stil, der Zeilenabstand ist angenehm, die Gliederung und der Blickwinkel sind studentenfreundlich!

Die Fußnoten unterbrechen zwar den Lesefluss, man muss aber aktiv wieder in den Text einsteigen und sich über den Inhalt des eben gelesenen Textes bewusst werden (sehr studentenfreundlich ;-)

Aber am meisten hat mich gestört, dass Hannover (Fußnote 65) ...die Mutter aller Städte... sein soll?
Jeder Niedersachse weis doch, dass das Beste an Hannover ...die Autobahn nach Braunschweig(A2)... ist!

Meine Kommilitonen und ich hatten sehr viel Spass mit dem Buch, nicht nur in der Hochschule sondern auch in der Kneipe! Wobei ich nicht die einzige bin, die die Witze etwas sexistisch findet... aber ein Autogramm holen wir uns bei Prof. Tieste noch ab ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl der Kleine am 22. Mai 2011
Format: Taschenbuch
Da meine Nachhilfeschüler oft einen Buchtip von mir wünschen, hab ich es mal gelesen: Von den rund 300 Seiten sind ca. 1/3 mit Kalauern der übelsten Sorte bestückt. Ich habe ja nichts gegen Humor in einem Fachbuch, aber wenn man es übertreibt, dann bleibt nicht mehr viel Platz für das Wesentliche: Die Regelungstechnik! Zudem sind wird diese Unsitte noch in den Fußnoten fortgesetzt, und stört dadurch den Lesefluß erheblich. Außerdem finde ich keinen der "Witze" irgendwie lustig; es sind Kalauer (Antiwitze). Ein großes Kapitel ist eine Bastelaufgabe mit Platinenlayouts. Was sucht das in einem Fachbuch? Dafür hat garantiert kein Student Zeit (was der Autor des Buch sogar zugibt, aber trotzdem dieses Kapitel schrieb). Drittens ist der Zeilenabstand groß, sodass zusammengefaßt nicht viel Platz für den Stoff bleibt. Das ist ärgerlich, bei dem teuren Preis. Außerdem muß der "Zustandsraum" nicht unbedingt in ein Anfängerbuch, wenn der Platz so knapp ist, wie in diesem Buch. Nun zum Inhalt: Die Einführung in den Regelkreis ist relativ verständlich, wobei der Lesefluß durch Fußnoten unterbrochen wird, in denen die Antiwitze zu finden sind. Das Beispiel für ein periodisches Eingangssignal ist dann schon komplexer: Wohl dem, der sich mit RC-Gliedern (an sinsuförmiger Wechselspannung)auskennt, denn diese werden nicht erklärt sondern vorausgesetzt. Gleiches gilt für komplexe Zahlen. Bei der Systemdarstellung durch die Laplace Transformation wird es dann schlechter: Die Begründung für die Benutzung der Laplace Transformation (DGL sind schwer) ist schlecht/kaum erklärt. Was ein Transformation ist, wird in einer Fußnote erklärt.Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen