oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.: Armut für alle im »Lustigen Migrantenstadl« [Gebundene Ausgabe]

Udo Ulfkotte
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (68 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. September 2010
Armut ist für alle da – die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung Vergessen Sie die horrenden Kosten der Wirtschaftskrise. Sie sind trotz der vielen Milliarden, die wir alle dafür bezahlen müssen, nichts im Vergleich zu jenen Beträgen, die wir für die Heuschrecken der Zuwanderungsindustrie ausgeben. Es ist politisch nicht korrekt, die Zahlen zu addieren. Denn Politiker und Medien sprechen bei Migranten aus der Türkei und anderen fernen Ländern gern von angeblicher »Bereicherung«. Doch jetzt wird abgerechnet. Die Wahrheit lautet: Bestimmte Migrantengruppen kosten uns pro Jahr weitaus mehr als die Wirtschaftskrise. Über eine Billion (!) Euro haben Migranten allein in Deutschland bislang an Schäden in unseren Sozialsystemen verursacht. - Wussten Sie, dass schon mehr als 40 Prozent der Sozialhilfebezieher in Deutschland Ausländer sind und die von ihnen verursachten Kosten für die Steuerzahler pro Jahr (!) höher sind als die Kosten der Finanzkrise? - Wussten Sie, dass Migranten laut Armutsberichten immer ärmer werden und zugleich von Jahr zu Jahr mehr Milliarden ins Ausland schaffen? - Wissen Sie, wie viele türkische Hartz-IV-Empfänger Schwarzgeldkonten in Liechtenstein haben? - Wussten Sie, dass deutsche Sozialgerichte Sozialhilfebetrug bei Migranten inzwischen als »kulturelle Besonderheit« akzeptieren und mit dieser Begründung auf Rückforderung der betrügerisch abkassierten Summen verzichten? - Wussten Sie, dass wir seit Jahrzehnten Türken und Mitglieder von Balkan-Großfamilien, die noch nie in Europa gewesen sind, kostenlos und ohne einen Cent Zuzahlung in der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung mitfinanzieren? Davon können ethnische Deutsche, deren Krankenkassenbeiträge ständig erhöht werden, nur träumen. Wussten Sie, dass die Bundesregierung seit 2003 versprochen hat, diese Benachteiligung ethnischer Deutscher endlich zu beenden, es aber bis heute nicht getan hat? - Wussten Sie, dass wir Millionen von Menschen in der Migrationsindustrie dafür entlohnen, dass sie solche Zustände im Eigeninteresse zur Sicherung ihrer Arbeitsplätze immer weiter verschlimmern und unseren einstigen Wohlstand skrupellos vernichten? Wie kann es sein, dass wir diesen Wahnsinn aus Gründen der politischen Korrektheit bislang niemals in Frage gestellt haben? Diese gigantische Wohlstandsvernichtung bewirkt nur eines: Fremdenfeindlichkeit und wachsenden Unmut unter jenen, die dafür bezahlen müssen. Im »Lustigen Migrantenstadl« heißt die Zukunft für Deutsche jetzt: Armut ist für alle da. Es sei denn, wir öffnen die Augen und ziehen endlich die notwendigen Konsequenzen. Udo Ulfkotte liefert harte Fakten und belegt diese mit mehr als 900 seriösen Quellen. Sollten Sie in Deutschland Steuern zahlen, brauchen Sie für die Enthüllungen in diesem Buch wirklich starke Nerven. Sie werden kaum glauben, wie Ihre Steuergelder mit beiden Händen zum Fenster hinausgeworfen werden.

Wird oft zusammen gekauft

Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.: Armut für alle im »Lustigen Migrantenstadl« + Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut + Albtraum Zuwanderung: Lügen, Wortbruch, Volksverdummung
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 372 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 1 (1. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942016427
  • ISBN-13: 978-3942016421
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 15,6 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (68 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 78.537 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Udo Ulfkotte, Jahrgang 1960, hat Rechtswissenschaften, Politik und Islamkunde studiert. Er hat lange Jahre als Redakteur bei der FAZ gearbeitet; seine Spezialgebiete sind Afrika und Naher Osten sowie die Politik der Geheimdienste. Der Autor war Fellow des Marshall Memorial Fund der Vereinigten Staaten, lehrt an der Universität Lüneburg Spionageabwehr und bereiste mehr als sechzig vorwiegend nahöstliche und afrikanische Staaten, in denen er auch auf die Hintermänner der islamistischen Terrorgruppen traf. Mit engagierten Büchern wie »Krisenherd Nahost«, »Verschlusssache BND«, »Marktplatz der Diebe«, »So lügen Journalisten«, »Propheten des Terrors« sowie zuletzt »Krieg in unseren Städten« hat er sich als Bestsellerautor einen Namen gemacht. 2003 erhielt er den Annette-Barthelt-Preis für seine jahrelangen Recherchen über Terror und Islamisten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
260 von 277 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Stevie ;o) TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem Thilo Sarrazin - oder vielmehr die Presse, die sich auf einige seiner Aussagen gestürzt hat - die Debatte über "notwendige Zuwanderer" erst richtig angeheizt hat, liefert Udo Ulfkotte mit seinem Buch wertvolle Fakten, die zu einem notwendigen führen der Diskussion beitragen können. In sehr provokanter Art und Weise greift er diese Fakten auf, die er mit 951 Quellenangaben (die alle im Internet nachzulesen sind z.B. Welt, Spiegel, Stern, Tagesspiegel, Focus, berlinonline, Handelsblatt, Zeit, Wirtschaftswoche, ... etc.) untermauert hat. Das Buch ließt sich zwar sehr flüssig - allerdings kommt man nicht umhin das Buch öfters mal wegzulegen und den Kopf zu schütteln über die Zustände in unserem Sozialstaat. So erhalten Migranten jährlich mind. 53,52 Mrd.(!!!) Euro Sozialleistungen bei 511,50 Mrd. Euro Steuereinnahmen (2009) in Deutschland. Verkauft werden uns die an unseren Sozialsystemen hängenden Zuwanderer - von den Politikern - als "großes Potential" für unsere Volkswirtschaft und dass diese zur Sicherung unserer Renten notwendig sind.

Die Leistung von Ulfkotte mit diesem Buch ist, dass er aus oben gennanten (zahlreichen) Quellen eine Zusammenstellung zu dem Verhalten der Migranten erstellt hat. Viele Beispiele aus dem täglichen Leben (untermauert mit Quellen) bereichern die Diskussion. Ulfkotte stellt somit sehr unbequeme Fakten zusammen: Er zeigt die Existenz einer Mitgrations-/Integrationsindustrie auf, die keinen volkswirtschaftlichen Mehrwert für unsere Gesellschaft bringt und nur durch Lobbyisten und immer höhere Forderungen auffällt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesen! Lesen! Lesen! 5. Dezember 2012
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Die falsche Toleranz durch das Nichtwissen und Nichtwissenwollen sowie das Nichtsetzen von Grenzen unserer "Gutmenschen" wird uns noch viel Leid bescheren. Wer das Buich gelesen hat sollte sich im Anschluss mal die Polizeiberichte der einzelnen Bundesländer für 2011 zu Gemüte führen. Wer ein bisschen rechnen kann wird erstaunlich unerfreuliche - von den Medien verschwiegene - Dinge recherchieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
220 von 239 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Baldrian mitbestellen! 15. September 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Thema: "Immigration", Autor: Udo Ulfkotte, 951 Quellen-Verweise, 323 Seiten (371 mit Quellenverzeichnis) ergibt: Pures Dynamit für das Nervengeflecht!

Einer der ersten Sätze des Buches lautet (sinngemäß): "Wir werden so schnell über den Tisch gezogen, dass wir die dabei entstehende Reibungshitze für Nestwärme halten." - Ich habe ihn bis zum Schluss nicht vergessen. Ulfkotte kennt keine Gnade! Er hat keine übrig für sie, keine für Politiker, keine für Migrations-Industrielle und entführt sie auf eine schonungslose Reise durch 6 Hauptabschnitte.

Wo "Vorsicht Bürgerkrieg" aufhört, setzt "Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold." an! Diesmal unter genauerer Betrachtung der für uns finanziellen Folgen. Ulfkotte beschreibt genau wie wir unseren Wohlstand, unsere Werte und unseren inneren Frieden über den Haufen werfen, im ewigen Büßer-Wahn. Er beschränkt sich dabei nicht nur auf Deutschland, sondern blickt auch immer wieder auf angrenzende EU-Länder. Nicht etwa weil es im Inland nicht genügend Beispiele gäbe, sondern viel mehr weil die jeweiligen Länder verschiedenste Immigrationsbemühungen aufwenden und sie so für sich vergleichen können, ob Sündenböcke ausschließlich in der Politik zu suchen sind.
Schnallen sie sich an, stellen sie den Baldrian bereit - denn Ulfkotte macht vor religiösen Morden, Vergewaltigungen und den Unglaublichkeiten des Sozialbetruges keinen Halt.
Kaufen sie dieses Buch - für sich oder Freunde oder Verwandte (etc.) und tragen sie zum Bruch des ewigen Schweigens rund um die heikle Thematik bei.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Korrekte am politisch Inkorrekten 11. November 2012
Von Kassandra
Format:Gebundene Ausgabe
Mitten in der Lektüre von Sarrazins "Deutschland schafft sich ab" stieß ich auf dieses Buch, das sich bei Hugendubel in Leipzig neben Sarrazin stapelte und ich konnte vor allen Dingen meiner Neigung, witzigen Buchtiteln auf den Leim zu gehen ( hier dem Untertitel: Armut für alle im "Lustigen Migrantenstadl" ) nicht widerstehen.

Schon nach wenigen Seiten war Sarrazin bei mir abgemeldet.
Ulfkotte gefällt mir besser, weil er auf das Bemühen einer fragwürdigen und zudem völlig unnötigen Vererbungslehre verzichtet.
Auch wenn er dafür einen forscheren Ton schreibt, den ich allerdings nicht als Stammtischton ansehe; wer ihm das nachsagt, kann Stammtische nur vom Hörensagen kennen.
Abgesehen davon sitzen an Stammtischen nicht unbedingt die Dümmsten.

Panikmache ?
Ja, das Buch schürt tatsächlich Panik.
Aber sollte es so sein wie dargestellt- oder auch nur 50 % davon der Wahrheit entsprechen ( was auch ich nicht mit letzter Sicherheit beurteilen kann )- dann ist Panik auch angesagt und darf bzw. MUSS geschürt werden.
So wie z.B. bei einem Tsunami, bei dem es einer bekannten Fehlhaltung der großen MEHRHEIT entspricht ( Normalitätsbias) , erst mal nur raus auf`s Meer zu gaffen und sich dabei wechselseitig zu bestätigen, dass trotz der in der Ferne tobenden ungewöhnlichen Erscheinungen alles noch im grünen Bereich ist, obwohl sofortige Panik und Rettungsmaßnahmen die einzigst lebenserhaltene Reaktion sind.
Ein alarmistischer und vorausschauenderer Panikmacher also genau das ist, was die Menschen brauchen.

Ich werfe dem Buch auch nicht vor, zu sehr das Empörungsbedürfnis der Leser zu bedienen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Top Ware
Ware einwandfrei, wie beschrieben.
Beschreibung gibt die Eigenschaften wieder, jederzeit wieder. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von R. Butter veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht lesenswert
Da bleibt nur eins zu sagen: Neo-Nazi-Schrott. Halbwahrheiten und verdrehte Tatsachen. Insgesamt ähnelt das ganze einer Hetzkampagne. Wer sich das antut ist selber schuld.
Vor 4 Monaten von Stefan Neuling veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Habe mich sehr geärgert ...
... für solch einen Mist Geld ausgegeben zu haben. Dachte mir eigentlich, eine objektive Sichtweise und Betrachtung dieser Thematik für mein Bücherregal... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Wolf G. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Unbequeme Wahrheiten in abstoßendem Gewand
Einiges in dem Buch ist ganz einfach falsch:
- Der Islam habe keinen Beitrag zur abendländischen Kultur geliefert (vgl. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Gunthard Heller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen kein schwarz - kein rot - kein gold - KEIN SCH..S
Ja Leute, die Wahrheit tut weh! In diesem Buch steht es!
Aber die Deutschen wollen es nicht anders -> also, wohl bekommt's!
Vor 7 Monaten von Elko veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Autor an dem sich die Geister scheiden!
Sehr interessant, schnelle Lieferung, soweit alles bestens gelaufen, das Buch war auf jeden Fall sein Geld wert gewesen, kann es weiter empfehlen!
Vor 8 Monaten von wolliesroadshow veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Furchtbares Buch
So viele Vorurteile und Clichés habe ich noch nie zwischen zwei Buchdeckeln erlebt. Ein Buch, für das man sich schämt, dass man es gekauft hat.
Vor 9 Monaten von Kerstin Glathe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wohlstandsmafia
Das sollten alle Gutmenschen ganz intensiv studieren, vielleicht kommen einige auf den Trichter, dass wir mit unserem Wohlstandsstaat, der sich um die ganze Welt kümmert gegen... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Rebscher, Adina veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Billiges Machwerk- einen Stern nur für das wichtige Thema
Udo Ulfkotte spricht ein wichtiges Thema an- nämlich die Tatsache, dass sich Deutschland durch die Zuwanderer gerade radikal verändert- und wir Deutsche hier bald in der... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Ein politisch interessierter Mensch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Traurige Wahrheit
Sehr gut recherchiert und nicht durch "political correctness" geschönt - sondern die Wahrheit knallhart verkündet. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Djigu veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xac2a4bc4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar