Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,75 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kein Mittel gegen Liebe [Blu-ray]


Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
47 neu ab EUR 5,40 6 gebraucht ab EUR 5,88
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Kein Mittel gegen Liebe [Blu-ray] + Für immer Liebe [Blu-ray] + Wie durch ein Wunder [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 24,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kate Hudson, Gael Garcia Bernal, Lucy Punch, Whoopi Goldberg, Kathy Bates
  • Regisseur(e): Nicole Kassell
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 16. März 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006CCVX06
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.396 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Eine junge und erfolgreiche Werbefrau genießt ihr Leben in vollen Zügen, wickelt Kunden um den Finger, steht auf gutem Sex, aber nicht auf feste Beziehungen. Das könne endlos so weitergehen, bis sie wegen Müdigkeit ins Krankenhaus geht und der Arzt ihr die Diagnose mitteilt: Krebs. Die Heilmethoden schlagen nicht an, die Heldin geht durch Höhen und Tiefen und entdeckt im behandelnden Doktor den Mann fürs kurze Leben, weiß endlich, nur die Liebe zählt wirklich. Bis zum unausweichlichen Tod kostet sie die Zeit, die bleibt, intensiv aus.

Movieman.de

Eine Frau, die ihr Leben fröhlich und ohne Rücksicht auf Verluste lebt, bekommt die Diagnose Darmkrebs im Endstadium. Kate Hudson spielt die Rolle zwischen tiefer Melancholie und exzessiver Fröhlichkeit perfekt und rund. Traumhaft, wie sie im Wartesaal auf die erste Behandlung wartet und mit ihrem Arzt flirtet "Yo Alter was geht"? Auch die Rolle des schüchternen Arztes ist glänzend besetzt. Und selbst die große Whoopie Goldberg alias Whoopie Goldberg im Himmel ist einfach nur köstlich. Ganz sicher ein etwas kitschiger Film, über den man beim Einschlafen aber nachdenkt und einfach wunderbar mit anzusehen, was man aus einem todgeweihten Leben machen kann. Bravo!

Moviemans Kommentar: Die Schärfewerte sind nur durchschnittlich. Bereits in halbnahen Einstellungen sind Haare nicht mehr einzeln wahrnehmbar und Gesichtskonturen weichen auf. Die Farbwiedergabe könnte ein wenig mehr Sättigung vertragen, was die vielen Pastelltöne etwas besser hervorheben würde und zu einem insgesamt lebendigeren Bild führen könnte.  Die hohe Rauschfreiheit kommt der Artefaktneigung zu Gute. Weitgehend frei von derlei digitalem Unrat ist der Bildeindruck ruhig und farbstark. Wenn es dunkel wird, knickt der sonst akzeptable Kontrastumfang ein und läßt dunkle Kleidung mehrerer nebeneinander stehender Personen in einen dunklen Brei versinken. Der 5.1-Ton ist in seiner räumlichen Ausdehnung kaum außerhalb des Centerkanals wahrnehmbar. Nur selten nimmt man einen stereophonen Effekt im vorderen Stereodreieck tatsächlich wahr, wie zum Beispiel das Klappen einer Tür rechts außerhalb des Bildschirmes. Von den Surroundkanälen ist nur mit dem Ohr an der Box eine Tätigkeit nachweisbar. Eine nennenswerte Surroundkulisse baut sich gar nicht erst auf. Unterhalb von 120hz ist auf allen Kanälen praktisch nichts zu hören und unterhalb von 200hz nur gelegentlich ein wenig Bass aus der Musik. Dies reduziert den Eindruck natürlicher Atmosphäre. Da es mal abgesehen von mäßigen Onlinefeatures keine Extras gibt, fällt die Gesamtnote nicht so gut wie erhofft aus. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 24. Juni 2012
Format: DVD
... in Vollendung. Den auf die Filmrolle zu bannen ist bekanntlich eine der Höchstschwierigkeiten des Filmgenres. Nicole Kassell hat es geschafft. -Kein Mittel gegen Liebe- zerfließt vor Herzschmerz, Gefühlen, Freundschaft, Todesangst und Lebensfreude und balanciert dabei doch haarscharf an der Abbruchkante zur Schwülstigkeit. Am Ende müssen die Taschentücher raus und wem da die Augen trocken bleiben...na ja, vielleicht ist man selbt ja auch ein verdammtes Weichei. Einlassen muss man sich auf die Geschichte schon. Es lohnt sich, denn: Wer eine Botschaft über die lebenswürdigkeit des Lebens ausstrahlen möchte, der kommt um den Tod nicht herum. Kassell hat das ohne Wenn und Aber mit Bravour durch die Linse der Kamera gejagt. Herausgekommen ist Kitsch, aber von der allerfeinsten Sorte und in der positivsten Bedeutung des Wortes.

Marley(Kate Hudson) ist jung, schön, lebenslustig und gerade Geschäftsführerin in der Werbung geworden. Sie geht jeder festen Beziehung aus dem Weg. Ihr Kosmos spielt sich um ihren Hund Stanley, den Nachbarn Peter(Romany Malco), ihre Freundinnen Sarah(Lucy Punch) und Renee(Rosemarie DeWitt) ab. Ab und an stoßen ihre Eltern Beverley(Kathy Bates) und Jack(Treat William) dazu, aber sie sind bei Marley eher unerwünschte Personen. Eines Tages fällt Sarah auf, dass Lucy nicht gut aussieht. Sie schickt die Freundin zum Arzt. Die Diagnose ist niederschmetternd. Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Noch scherzt Marley mit dem Arzt Julian(Gael Garcia Bernal), doch das ändert sich schnell. Die Lage ist, im wahrsten Sinne des Wortes, todernst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Buddensiek VINE-PRODUKTTESTER am 4. Januar 2012
Format: DVD
STORY:
Marley genießt ihr Leben in vollen Zügen: Sie lebt in einem hippen Apartmenthaus im Herzen New Orleans und ist erfolgreich im Job. Ihre Freizeit genießt sie mit ihren besten Freunden in ihrem Lieblingsclub und gegen heißen Sex mit ihrem Lover hat sie auch nichts einzuwenden. Nur feste Liebesbeziehungen sind nicht ihr Ding. Ausgerechnet eine schwere Krankheit ändert all dies. Der schüchterne Dr. Goldstein tritt in ihr Leben und sie begreift, wie wichtig die große Liebe für ein erfülltes Leben ist. Und so öffnet Marleys Lebensfreude und Kampfeswille allen Beteiligten die Augen für die wirklich wichtigen und schönen Dinge im Leben'

MEINE MEINUNG:
Ich muss sagen, ich habe mich ein wenig dagegen gesträubt, diesen Film zu schauen, schließlich habe ich den letzten über Krebs erst vor zwei Wochen gesehen. Außerdem hatte ich schon vorher gehört, dass er sehr kitschig sein soll. Und was soll ich sagen? Das war er auch - allerdings auf eine sehr berührende Art und Weise.

Marley lebt ihr Leben als wolle sie nichts verpassen. Partys, Lover, Fröhlichkeit - sie lässt einfach keinen Ernst hinein. Das ändert sich auch nicht, als sie Darmkrebs im Endstadium diagnostiziert bekommt. Sie versucht das alles auf die leichte Schulter zu nehmen und Witze darüber zu reißen. Aber damit will sie nur ihre Angst darüber verdrängen, so viel loslassen zu müssen. Julian Goldstein, ihr Arzt, versucht ihr zu helfen, doch auch er kommt nicht gegen ihre Furcht vor Bindungen an...

Kate Hudson habe ich eigentlich nie wirklich gemocht. Sie schien mir zu unscheinbar und wie alle anderen blonden Schauspielerinnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Loest Tamara am 11. Dezember 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe mir den Film mit keiner großen Erwartung gekauft, weil ich mich überraschen wollte. Auch wenn ich - als Frau ;D- kein Fan von kitschigen Filmen und großer Romantik bin, hat mich dieser Film absolut überzeugt.

Kate Hudson und Gael García Bernal, spielen die Hauptrollen und werden einem absolut sympatisch. Auch die restlichen Schauspieler sind in ihrem Element.
Außerdem ist es nicht wie ich es angenommen hatte ein kitschiger Film, sondern ein wunderbar dramatischer Film mit realistischer Sichtweise. Nicht nur die Schauspieler überzeugen, sondern auch die Filmidee hinter dem Film.
Dennoch hätte mir der eigentliche Titel `A Little Bit of Heaven' mehr zugesagt, denn `Kein Mittel gegen Liebe' hat mir diesen Würgereizeffekt ausgelöst (den ich immer bekomme wenn ich diese schnulzigen Titel lese) so dass ich ihn mir fast nicht kaufen wollte.

Man muss sagen, der Film ist nicht für Menschen die auf ein Happy End hoffen, dass gibt er einem definitiv nicht. Er hinterlässt ein Gefühl von...ja, ein bisschen Wehmut und Mitleid, gleichzeitig aber Freude für die Hauptprotagonistin, dass sie so gut abschließen konnte.

Wenn man auf Drama steht, mit einem Hauch Romantik dann ist dieser Film wunderbar geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 21. Juli 2013
Format: DVD
Dieser Film konnte mich wirklich positiv überraschen. Bei dem Thema Krebs erwartet man ja meist eine bedrückte und triste Stimmung, hier hingegen wurde das komplette Gegenteil vermittelt. "Kein Mittel gegen Liebe" sprüht nur vor Energie und Lebensfreude, was vor allem an der Hauptdarstellerin liegt, die einen wirklich klasse Job hinlegt, was ihre Rolle angeht.

Unsere Protagonistin ist eine Frohnatur, ihr Lachen steckt einen an und ihre Anwesenheit erfüllt Menschen einfach mit Freude. Sie ist eine sehr starke Frau, die jedoch Bindungsängste hat und Angst davor hat, sitzen gelassen zu werden. Mit dem Thema Krebs geht sie ziemlich locker um, sie versucht ihr Leben zu leben und es sich nicht von ihrer Krankheit vermiesen zu lassen.

Ihr Doktor und Love-Interest ist das komplette Gegenteil von ihr. Er ist eher schüchtern und ein Mensch ruhiger Natur. Aber es heißt ja, dass Gegensätze sich anziehen, und das stimmt hier auch. Die Chemie zwischen den beiden passt einfach hervorragend.

Ich muss sagen, dass es mir an einigen Stellen in diesem Film doch zu kitschig wurde, weswegen ich leider keine volle Punktzahl geben kann. Abgesehen davon ist der Film jedoch wirklich sehr sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen