Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Mann aus dem Kaukasus. Die spirituelle Autobiographie eines Sufis Gebundene Ausgabe – 1990


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,89 EUR 0,80
2 neu ab EUR 19,89 11 gebraucht ab EUR 0,80 1 Sammlerstück ab EUR 6,80

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Interlaken, Ansata, 1990. (1990)
  • ISBN-10: 3715701412
  • ISBN-13: 978-3715701417
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 14,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 561.547 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

246 S., 1 Bl. Originalleinen mit Goldprägung auf Rücken. Farbig illustr. OU.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kankin Gawain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. Dezember 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich lese gerne spirituelle Autobiographien - eigentlich alle, die ich in die Hände bekommen kann. Ganz besonders aber gefällt mir diese von Murat Yagan, dem angehörigen eines kaukasischen Volkes, den es samt seiner Familie und seines Stammes noch zu Zeiten des Sultans nach Istanbul bzw. in die Türkei verschlug. Yagans spiritueller Weg führt ihn zu den Sufis, vornehmlichen jenen der Bektashi- und der Mevlevi-Gemeinschaft. Aber Yagan ist kein Kind von Traurigkeit - Frauengeschichten, handgreifliche Auseinandersetzungen und eine erstaunliche Schatzjagd machen seinen Lebensbericht außerordentlich spannend zu lesen. Spirituelle Suche, so lehrt uns das Buch, muss nicht immer mit weihevoller Abstinenz verbunden sein; Fehler und Irrwege gehören zur Wahrheitssuche, und letztlich kommt es lediglich darauf an, man selbst zu werden, mit sich selbst, Gott und der Welt Frieden zu schließen. Nebenbei erfahren wir auch noch einiges über die Anfänge der türkischen Republik in den 20er und 30er-Jahren. Gute Lektüre!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen