Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Katz und Maus: Eine Novelle Taschenbuch – 1. September 1993


Alle 35 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. September 1993
EUR 6,50 EUR 0,35
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 3,78
6 neu ab EUR 6,50 71 gebraucht ab EUR 0,35 3 Sammlerstück ab EUR 25,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; Auflage: 14 (1. September 1993)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423118229
  • ISBN-13: 978-3423118224
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,9 x 1,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 185.860 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren, absolvierte nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Steinmetzlehre, studierte Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien der erste Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 der erste Roman, »Die Blechtrommel«. 1999 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen. Grass lebt in der Nähe von Lübeck.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Ich halte die Figur des 'Großen Mahlke' für eine der ergreifendsten und glaubhaftesten Jungen-Gestalten in der modernen Dichtung", jubelte einst Walter Jens. Daran hat sich auch über 40 Jahre nach der ersten Veröffentlichung von Katz und Maus wenig geändert. Immer noch wirkt die Geschichte von Joachim Mahlke, diesem Außenseiter mit dem überdimensionierten Adamsapfel, frisch und von überwältigender Sprachmacht. Umso mehr, wenn sie wie in dieser Aufnahme aus dem Jahre 1981 -- damals live gelesen vor einer Berliner Schulklasse im Grass'schen Atelier -- vom Autor selbst präsentiert wird.

Dass Günter Grass wie kaum ein zweiter Schriftsteller auch ein begnadeter Interpret eigener Texte ist, wissen wir spätestens seit seiner grandiosen Lesung der Blechtrommel. Katz und Maus macht da keine Ausnahme. Und deshalb nimmt man in Kauf, dass die Tonqualität der Aufnahme in diesem Fall nicht ganz allerhöchsten Ansprüchen genügt. Dem einzigartigen Hörerlebnis tut dies keinerlei Abbruch.

Überzeugen kann auch die schön gestaltete Box und das ausführliche Begleitheft, das neben einer Übersicht über Leben und Werk des Autors auch einen sehr guten einleitenden Essay von Helmut Frielinghaus enthält, der noch einmal an die heute absurd erscheinenden Diskussionen der 60 Jahre, ob das Werk pornografisch, blasphemisch oder allgemein jugendgefährdend sei, erinnert. Heute weiß man: Es ist einer der Texte des Nobelpreisträgers, die überdauern werden. --Christian Stahl

Spieldauer: ca. 287 Minuten, 5 CDs, ungekürzte Lesung, Aufnahme in Mono. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Worum es in der Geschichte geht? Um Dinge, die man aus der Tiefe hervorholt, ums Große und ums Kleine, um das Erproben von Männlichkeit und um die Lösung der Paradoxien des Lebens.«
1000 und 1 Buch

»Günter Grass ist der originellste lebende Autor.«
John Irving

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Th. Leibfried TOP 500 REZENSENT am 30. Juni 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Zu unserem letzten deutschen Nobelpreisträger hatte ich bisher nur einmal Zugang gefunden, und zwar über "Die Blechtrommel". Weder "Die Rättin" noch "Der Butt" konnten mich in ihren Bann ziehen. Und nun braucht es eine bereits 1961 entstandene Novelle, die mich wieder davon überzeugt, daß Günter Grass doch eindeutig zu den Großen der deutschen Nachkriegsliteratur zu zählen ist.

Grass gelingt es, die Zeit der Kriegsjahre greifbar und nachvollziehbar in Worte zu fassen. Seine Schreibweise aus der Sicht von Jugendlichen, selbstverständlich mit den eigenen Erlebnissen angereichert, versetzt einem beim Lesen 60 Jahre zurück. Ohne seine eigene politische Perspektive zu leugnen, bleibt er doch erstaunlich neutral. Die kleinen Querverweise zur "Blechtrommel" sind amüsant, wenn die Protagonisten aus "Katz und Maus" beispielsweise dem kleinen Oskar begegnen. Ein sehr schön zu lesendes Stück deutscher Literaturgeschichte. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Über Grass an sich kann man streiten, über "Katz und Maus" schwerlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "geckz" am 21. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Dieses Buch wurde nach dem Erscheinen von einigen Kritikern übelst als Pornographie beschimpft, deren Meinung man sich jedoch nicht anschließen sollte, da diese Stellen nicht den Schwerpunkt des Buches betreffen. Das Buch ist in einer interessanten Schreibweise verfasst. Es handelt von Erlebnissen zweier Jungen, welche sich hauptsächlich auf einem versunkenem Minensuchboot abspielen. Wie Günter Grass auf den Titel des Buches kam, wird einem schon am Anfang klar. Die Novelle verliert auch im Laufe der Erzählung nicht seine Spannung. Fazit: Das Buch ist sowie für Erwachsene wie auch für Jugendliche, jedoch nicht für Kinder, da sie vieles nicht verstehen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Schnepp am 4. Februar 2003
Format: Taschenbuch
Katz und Maus ist das zweite Werk, das ich von Günter Grass gelesen habe. Wie schon zuvor hat mich sein sehr eigener und fast unverwechselbar Stil mitgerissen. Kein anderer Autor schafft es Vergleiche zweier scheinbar völlig fremder Begriffe so zu formulieren, dass man sich fragt, weshalb man selbst nicht schon vor langem darauf kam. Die besondere Art von Witz, Ironie und etwas Zynismus macht den historisch doch brisanten Stoff leicht zugänglich und unvergesslich.
Da Katz und Maus kaum über 100 Seiten hat ist es auch gut geeignet für alle, die mal was von Grass lesen wollen ohne zu viel Zeit zu investieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rübezahl am 8. Februar 2008
Format: Taschenbuch
Goethe fordert: Die Novelle soll eine Geschichte über eine unerhörte Begebenheit sein. Diesem Anspruch wird die Novelle ,,Katz und Maus" von Günter Grass in jedem Fall gerecht.
Denn sie ist nicht nur eine Geschichte über einen von der Gesellschaft ausgegrenzten Jungen, sondern vielmehr eine über dessen übergroßen Adamsapfel. Im Buch steht: ,,Mahlkes Adamsapfel fiel auf, weil er groß war, immer in Bewegung und einen Schatten warf."
Diese unerhörte Begebenheit wird von dem Klassenkameraden Pilenz erzählt, der sich dazu verpflichtet fühlte. Warum, erklärt er fast zu Beginn der Geschichte: ,,Ich aber, der ich Deine Maus einer und allen Katzen in den Blick brachte, muß nun schreiben." Diese Erzählperspektive bewirkt, dass der Leser sich direkt angesprochen fühlt und die Geschichte greifbar erscheinen lässt. Es wirkt fast so, als würde Pilenz dem Leser persönlich seine Erinnerungen erzählen, wenn er wieder mit seinem ,,...und einmal, als..." beginnt. Daher lässt sich auch leicht der Schreibstil von Grass erklären. Die Sätze sind gut zu lesen und zu verstehen. Denn so gut wie alle Wörter kommen im alltäglichen Sprachgebrauch vor, was immer wieder verdeutlicht, dass hier eine Erzählung eines Mannes über die Erinnerungen aus seiner Jugend vorliegt. Der Autor verwendet oft zeilenlange Sätze, die dadurch aber nicht weniger verständlich werden, sondern eher zur genauen Beschreibung dienen.
Doch diese erzählerische Schreibweise ist nicht nur fürs äußerliche Leseempfinden wichtig, sondern sie fordert den Leser praktisch auf, sich mit der Hauptperson, nämlich Mahlke, zu beschäftigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Locher am 13. August 2002
Format: Taschenbuch
Ich bin der Ansicht, dass dieser Roman in der Schule auch weiterhin gelesen werden sollte, weil es nicht allzu schwer zu verstehen ist und Interpretationsansätze schnell gefunden werden können. Grass schreibt mit Katz und Maus die beste und ehrlichste Jugendgeschichte, weil gerade die Leichtigkeit der Dialoge perfekt dargestellt wird, aber auch die Schwierigkeit des Erzählers, sich zu erinnern, sich ein reines Gewissen zu schaffen, sich "frei zu schreiben", wird beinahe erdrückend beschrieben.
Grass hat mit diesem Buch nicht die Absicht, die Menschheit mit einem gewöhnlichen Jugendroman zu unterhalten, er möchte die Menschen zum Denken anregen.
"Katz und Maus'" ist in jedem Fall eines der wichtigsten deutschen Werke des 20. Jahrhunderts, und sollte somit auch in Schulen gelesen und diskutiert werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Majandra am 5. November 2011
Format: Taschenbuch
1) Inhalt

Im Deutschland der Kriegszeit fällt Joachim Mahlke, durch seine ungewöhnliche Größe der Große Mahlke" genannt, vor allem durch seinen großen Adamsapfel auf, der ihn auf seine Art zum Außenseiter macht. Tatsächlich trägt die Novelle den Namen Katz und Maus", weil Mahlkes Freunde dem pubertierenden Jungen allen Ernstes eine Katze auf diesen als Maus" bezeichneten Kropf ansetzen.
Pilenz, ein ehemaliger Schulfreund der Hauptperson, erzählt aus der Ich-Perspektive und erinnert sich nach der einführenden Namenserklärung erst einmal an Mahlkes Schwimm-Leidenschaft. Immer mit einem Schraubenzieher bewaffnet, wird er der beste Taucher von allen und holt mehr als nur einmal Gegenstände und Teile eines gesunkenen Minensuchboots an die Oberfläche. Von allen nur der Kahn" genannt, wird diese alte Boot schließlich Mahlkes Zufluchtsort und Geheimversteck.
Mehr und mehr kristallisiert sich einerseits Mahlkes tiefe Religiosität heraus, andererseits der Wunsch, zum Heer beizutreten. Als es schließlich so weit ist, fürchtet er sich aber davor, an die Front geschickt zu werden, und tut alles, um diesem Schicksal zu entkommen. Schließlich flieht er. Trotz allem schafft er es am Ende, doch noch zu etwas zu werden - er hält Vorträge über das Militär vor Soldaten und Zurückgebliebenen.

2) Sprache und Stil

Die Novelle beginnt mit einem direkten Einstieg - so direkt, dass die Geschichte mitten im Satz beginnt. Daraus kann man wohl entnehmen, dass es sich bei diesem Werk nur um einen Bruchteil der gesamten Geschichte handelt, die in diesem Rahmen nicht vollständig erzählt werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden