Menge:1
Karneval der Tiere ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Karneval der Tiere
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Karneval der Tiere

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 3,95 5 gebraucht ab EUR 1,60

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Karneval der Tiere + The Originals - Orgelsinfonie/+ + Klavierkonzerte 1-5/+
Preis für alle drei: EUR 32,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Camille Saint-Saens
  • Audio CD (5. August 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Arte Nova (Sony Music)
  • ASIN: B000005IAZ
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.274 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Prelude op. 45 "Le déluge"
2. Introduction et marche royale du Lion
3. Poules et Coqs
4. Hémiones - Animaux véloces
5. Tortues
6. L'éléphant
7. Kangourous
8. Aquarium
9. Personnages à longues oreilles
10. Le coucou au fond des bois
11. Volière
12. Pianistes
13. Fossiles
14. Le cygne
15. Final
16. Wedding cake As-Dur op. 76
17. Préambule
18. Menuet
19. Intermède
20. Gavotte et final
Alle 21 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

SAINT SAENS, KARNEVAL D.TIERE

Rezension

DR ISRAEL ist zurück ... auf eigenem Label. TRUMYSTIC SOUNDSYSTEM ist seine Version von Dub'n'Drum'n'Bass außerhalb des "Wordsound"-Systems. Sie baut auf ihm auf, dehnt es, füllt es ... und überzieht es gelegentlich. Schiebt und drängelt sich um den Illbient-Begriff herum, um derweil dem Jungle immer deutlicher unter den Pulli zu fassen. Dem wiederum gefällt's, er gibt sich anschmiegsam, kommunikativ, erzählt von seinen Wurzeln und spielt mit den schweren dubbigen Steppers "Hasch mich" im Unterholz der Effektwälder - alldieweil der Förster milde lächelt. Und schon wird, zackzack, alles abgeholzt. Jah, timber!

Stephan Glietsch / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT am 13. August 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der französische Komponist Camille Saint-Saëns (1835-1921) schaufelte sich zu Lebzeiten sein eigenes musikalisches Grab: Als sein bekanntestes Werk ging "Der Karneval der Tiere" in die Musikgeschichte ein. Dabei wollte der Franzose dieses Stück gar nicht veröffentlicht haben, indes er hier sich und seine Musikerkollegen karikiert.
"Der Karneval der Tiere" ist für kleines Kammerensemble gesetzt und besticht durch seine fein gearbeiteten Charakterbilder. Besondere Berühmtheit genießen hier das "Aquarium" sowie der oft auch separat aufgeführte "Schwan". Saint-Saëns wusste wohl darum, dass die größtenteils konservativ gestimmte Musikwelt seiner Zeit diese Komposition nicht gut aufnehmen würde. Dennoch gelangte sie in Umlauf und stigmatisierte ihren Schöpfer - bis heute. In allen nachfolgenden Werken erkannte die Kritik schließlich negative Einflüsse der jüngsten Arbeiten des französischen Tonsetzers.

Fast vollständig in Vergessenheit geraten ist die Kammermusik des Franzosen, darunter ein herrliches Septett Es-Dur op. 65 für Klavier, Trompete, zwei Violinen, Bratsche, Violoncello und Kontrabass. Das viersätzige Stück ist sehr tänzerisch konzipiert. Nach einer Préambule folgt ein friedliches Menuett. Der Höhepunkt ist freilich das tiefsinnige Intermède, das unversehens in die nostalgische Gavotte mündet.

Als Zugabe gibt's drei Orchesterwerke aus dem umfangreichen Schaffen Saint-Saëns', namentlich das Prelude zum Oratorium "La Déluge" op. 45, den Caprice-Valse "Wedding Cake" As-Dur op. 76 für Klavier und Orchester sowie die Sarabande E-Dur op.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Januar 2006
Format: Audio CD
Mir wurde das Stück das erste Mal in einem Alter von 13 Jahren vorgespielt und 10 Jahre später begleitet es mich noch immer. Selbst kein Fan der klassischen Musik oder des Orchesters kann sich der Phantasieanregung entziehen, die einem hin und wieder die tierischen Ausdrücke auf das Gesicht zaubert!
Der kommende Löwe oder die springenden Kängurus, die plätschernden Wassertropfen des Aquariums, es ist zu schön, um sich der Unschuldigkeit dieser Freude nicht hinzugeben und mitzuerleben!
Ein kurzer Augenblick der Friedlichkeit und man hört, ja sieht den Figuren fast zu, wie sie spaßüberdrossen ihr Kunststück vorführen. Man blickt immer wieder hoch um hinzusehen; in die zarten Gemüter und ebenso in die pompösen Herrscher, die diese ansteckende, erlebte Magie besitzen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherliebe am 24. Juli 2009
Format: Audio CD
Eine wunderbare CD. Die Kinder lieben die kurzen ausdrucksstarken aber immer verspielten und humorvollen Stücke. Ein Komponist der sich nicht so ernst nimmt, ist eine echte Bereicherung in der Musik und hilft gerade dem Anfänger sich "der KLassik" zu nähern. Die CD weckt auf jeden Fall das Interesse an Musik und auch den Wunsch selber ein Instrument zu spielen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Camille Saint-Saens galt zu seiner Zeit als ein Komponist allerersten Ranges, der eine große Vielfalt von Werken schrieb, darunter eine Orgelsinfonie (!). Heute ist er etwas in Vergessenheit geraten. Wenn er überhaupt noch bekannt ist, verbindet man mit ihm meist den "Karneval der Tiere", das Haupt-Stück der vorliegenden CD. In 14 kurzen Stücken von meist um die 1-2 Minuten werden verschiedene Tiere sehr gekonnt und humorvoll dargestellt. Wie andere Rezensenten bereits erwähnten, hielt der Tondichter dieses Werk zu seiner Lebzeit unter Verschluss.

Diesem Schwerpunktwerk der CD sind vier weitere Stücke beigegeben, das Prelude zu Le Deluge (op 45), das, wie der "Karneval" lustige und auch für Kinder sehr geeignete Stück "Hochzeitskuchen" (Walzer-Caprice für Klavier und Orchester), ein wundervoll beschwingtes und abwechslungsreiches Septett für" 2 Geigen, Bratsche, Cello, Kontrabass, Klavier und eine sehr vorlaute Trompete (das Septett war beim Hören für mich ein echtes Aha-Erlebnis) und zum Abschluss das einzige eher "stille" Stück, eine elegische und sehr stimmungsvolle Sarabande.

Klangqualität und Interpretation durch Orchester und Dirigent sind sehr gut.

Der Informationsgehalt des Beihefts ist beschränkt, die grafische Gestaltung des Covers (wie bei Arte Nova Classics - übrigens ein Label der BMG-Gruppe - leider üblich) eher unansehnlich (finde ich).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen