Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Fashion Sale Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen95
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2002
Ich gebe diesem Buch drei Sterne, da es wirklich darauf ankommt, wie man die Geschichte der beiden bösen Buben Karius und Baktus vorliest. Man kann als Kind wirklich Mitleid mit den beiden bekommen, wenn man erlebt, wie die Wichtel halb verhungert durch gemeine Zahnbürste und bösen Zahnarzt aus ihren gemütlichen Zahnhäusern vertrieben werden... Aber meinem Kind (3 Jahre) hat es trotzdem geholfen, zu verstehen, warum Zähneputzen wichtig ist und wenn ich sage: "jetzt geht's in's Bett" bekomme ich als Antwort "aber erst Zähneputzen, sonst kommt der Karius und der Baktus". Also doch noch ein Happy End für die Zähne!
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2003
Meine Kinder lieben dieses Buch und es hat ihnen keine Angst vor dem Zahnarzt verursacht. Wenn sie beim Zähneputzen mal nicht den Mund aufmachen, hilft das Argument, "dann kommen aber Karius und Baktus" immer weiter. Sicher kann man das Buch nicht ohne Erklärungen vorlesen, man muß schon noch mal dazu sagen, daß die beiden Burschen böse sind und Jens weh tun, der Zahnarzt ihm aber hilft die Schmerzen los zu werden. Die dramatische Erzählweise, die hier so oft kritisiert wird, macht das Buch aber erst richtig spannend für die Kinder und meine beiden können vor allem diese Stellen schon auswendig. Und wenn Karius und Baktus in Jens Zähnen klopfen und sich auch noch über seine Schmerzen lustig machen tönt es von den beiden Zuhörern wie aus einem Mund: "das ist böse!" Wenn man den Kindern das Buch also mit den entsprechenden Erklärungen vorließt ist es einfach ein Knüller!
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2012
Mein Sohn (5Jahre) findet dieses Buch ganz toll, ich dagegen habe mir es etwas anderst vorgestellt. Es ist ja nunmal nicht neu, ist eine originale Fassung von vor 34 Jahren und leider sind auch genauso die Bilder gelassen worden. Mein Sohnemann hat verstanden um was es geht und findest es seitdem auch besser wenn man sich die Zähne putzt. Ich denke seine Pflicht hat es erfüllt...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2007
Das Buch wurde ja gemischt bewertet. Ich finde, dass es Kinder zur Zahnpflege anleiten kann und habe mit diesem Buch auch gute Erfahrungen gemacht. Es zeigt auf, dass ein Zahnarztbesuch nichts Schlimmes ist, sondern der Zahnarzt ein Helfer ist, der n i c h t böse ist, weil er Karius und Baktus vertreibt.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2002
Also diese Kassette hat mich damals vor 20 Jahren schon dazu gebracht meine Zähne zu putzen. Ich finde dieses Thema sehr wichtig und vor allem bei Kindern ist dieses Thema nicht beliebt. Aber wenn sie hören was die beiden da mit Absicht in ihrem Mund anstellen, zeigt das sicher wirkung. Ich werde meinen Kindern diese Kassette auch nahe legen wenn sie verszuchen sich vor dem Zähneputzen zu drücken
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2007
Karius und Baktus kann Kindern helfen, zur Zahnpflege angeleitet zu werden. Und mit dieser Kassette dürfte dies leicht gelingen, da sie den Sinn verstehen können, warum es wichtig ist, seine Zähne zu putzen und auch ein Zahnarztbesuch nichts Schlimmes ist, sondern der Zahnarzt ein Helfer ist. Und lustige Lieder gibts auch auf der Kassette.

Ja, so macht Zähneputzen richtig Spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2000
Erzieherinnen im Kindergarten wissen es längst; Karius und Baktus, die Helden im so genannten Klassiker unter den Z a h n k i n d e r b ü c h e r n sind nur mit Vorsicht zu genießen.
So sympathisch wie diese 'Zahnkiller' nun einmal sind, öffnen sich ihnen alle Kinderherzen. Damit haben sie leichtes Spiel mit den Kleinen. Was die Titelhelden sagen und fühlen gilt - sie allein, und nicht Jens (in dessen Mündhöhle sie wüten) , sind die wirklichen Identifikationsfiguren. Das macht sie mächtig und verhindert notwendige Distanz zur Wahrheit ihrer Aussagen.
Die Konsequenz: Das Kind lernt, dass Süßigkeiten ü b e r l e b e n s n o t w e n d i g, Zahnbürsten hingegen "gräulich" oder "grässlich" sind, dass Mohrrüben und Schwarzbrot zum Hungertod führen und "grässliche Zahnpasta" Erstickungsanfälle auslöst). Damit nicht genug: Zahnärzte sind "gefährlich". Sie sind " die schlimmsten, die es gibt". Sie machen " Häuser kaputt" und lassen Baktus verzweifelt ausrufen: " Oh, Karius, ich habe Angst!" .
Der Zahnarztbesuch als Horrortrip: Etwas "Großes und Garstiges und Blankes, das brummt und sich rundherumdreht" , kommt näher und näher... .Jetzt sind die kleinen Zuhörer nicht mehr zu halten: "Der Bohrer soll weg", rufen sie;. Manch einem Sensiblen kommen sogar Tränen.
Dass mit Zahnärzten nicht zu spaßen ist und es besser gar keine Zahnärzte auf der Welt gäbe) - welches Kind zweifelt jetzt noch daran?
Und doch, Zahnarzt-Rufmord und Zahnpflegehass hindern seit über 30 Jahren kaum jemand daran, "Karius und Baktus" als den Klassiker in Sachen Zahnliteratur zu empfehlen. Buchhandlungen erheben das Werk immer noch zum Verkaufsschlager, Dia- und Videoproduktionen tragen zu weiterer Popularität bei.
Wenn Erwachsene dem Karius-Baktus-Mythos stets erneut unreflektiert erliegen, hat dies dann vielleicht mit nostalgischer Freude am Wiederentdecken der eigenen Kinderlektüre zu tun?
"Karius und Baktus" ein Kinderbuch unter vielen, jedoch eins, das viel (zu viel!) beworben wird.
Der Büchermarkt rund um den Zahn ist reich an Angeboten, die Auswahl des Guten erfolgt nach seriöser und kritischer Auseinandersetzung mit den Inhalten.Echte Zahnbuchfavoriten sind Wegweiser zu mehr Zahngesundheit: Sie motivieren ihre Leserschaft zu Zahnpflege und sinnvollem Essverhalten und vermögen kindliche Ängste vor Zahnarztpraxis und -instrumenten gezielt abzubauen.
22 Kommentare|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2006
Ich habe das Video damals in der Volkschule gesehen und das Buch hat man uns im Kiga immer wieder vorgelesen.

Leider ist das heute nicht mehr so.

Mein Sohn ist in der Volkschule und hat von Karius und Baktus noch nie was gehört. Auch habe ich div. Kindergärten hier bei uns durchforstet die meisten Tanten in den Kindergärten kennen Karius und baktus nicht mal.

Irgendwie schon traurig. Aber was solls.

Seit ich meinen Kindern das Buch vorlese, wollen sie immer zähne putzen und sagen "gel Mama i muss den Karius und Baktus rauswaschen" ich finde das einfach nur süß.

Mfg Veronika
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Mein 6-jähriger Sohn wünschte sich unbedingt zum Geburtstag ein Buch von Karius und Baktus. Er kannte vom Zahnarzt ein ähnliches. Als es ankam, schaute ich es mir vorher an und las mir auch die Geschichte durch. Ich muß sagen, daß Buch ist sehr gut geschrieben und auch gut gemalt. Meinem Sohn hat es auch gut gefallen! Nur zu empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2010
Wer Karius und Baktus von früher kennt und seinen Kindern eine sehr schöne und vor allem Lehrreiche Geschichte geben möchte, bei der die Kinder dazu animiert werden ihr Zähne regelmäßig und gründlich zu putzen,der ist bei dieser Version von Dirk Bach leider völlig falsch!

Die Version mit dem BLAUEN Cover ist die alte und schöne Version - und nicht von Dirk Bach gesprochen!

Dahingegen handelt es sich bei dieser Version hier um eine total nervende, quitschige, anstrengende und Ohrenbetäubende Version!!!!

Die Interpretation von Dirk Bach ist einfach nur grausam und verdient den Namen dieser wunderbaren alten Hörspiel Kasette einfach nicht!!!
Also: Finger weg und lieber die Blaue Version kaufen!! Diese verdient auch. 5 Sterne!!!
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €