Kundenrezensionen

26
4,0 von 5 Sternen
Karies heilen: Natürlich starke Zähne mit der richtigen Ernährung
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:21,19 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

48 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. April 2013
Eine kleine dunkle Stelle am Zahn meines nur einjährigen Sohnes führte in wenigen Wochen zum Zerfall des Zahnschmelzes und schnell waren auch weitere Zähne betroffen. Er hatte nie Zucker oder zuckerhaltige Speisen zu sich genommen und drei verschiedene Kinderzahnärzte nannten uns als Ursache für die Karies das Stillen. Sie rieten uns zu einer Behandlung der Milchzähne unter Vollnarkose.

Daß die Karies durch das Stillen verursacht worden sei, war ein großer Irrtum. Es lag vielmehr an der relativ fleisch- und fischlosen Kost und den vielen Vollkornprodukten, die ich bereits in der Schwangerschaft zu mir genommen hatte. Nach nur wenigen Tagen der Diät, die Ramiel Nagel empfiehlt, sahen seine Zähne bereits besser aus. Nach sechs Wochen waren die weichen Stellen hart geworden. Die Zahnärztin untersuchte jeden Zahn intensiv und stellte schließlich fest, daß momentan keine Notwendigkeit mehr bestände, diese zu behandeln! Zuvor sollte ein Zahn gezogen werden und unzählige Milchkronen sollten auf die Zähne gesetzt werden! Dieses Buch ist ein Muss für alle Eltern, um für die Zahngesundheit ihrer Kinder zu sorgen. Zuviele Bücher über Beikost und Co. geben falsche Ratschläge.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2013
Nachdem ich mich schon lange gefragt habe, wie Karies so eine Seuche sein kann, wo der Mensch doch evolutionstechnisch bestimmt nicht dazu gemacht ist, mit schwachen Zähnen an Karies zu leiden — hab ich Dank diesem Buch die entsprechenden Antworten bekommen.

Was hier drin steht ist keine dieser neumodischen, nahrungstechnischen Verschwörungstheorien — in diesem Buch sind die weltweit bei den Naturvölkern langsam gewachsenen und Jahrhunderte alten Erkenntnisse gesammelt und analysiert. Ob in alpinen Tälern, in tiefen Urwäldern oder weiten Steppen — die Menschen kennen in ihrer ursprünglichen(!) Ernährung keinen Karies — sie haben gesunde Zähne, Knochen und Körper und verdanken dies ihren interessanterweise weltweit oft ähnlichen Ernährungs- und Nahrungszubereitungsweisen.

Mir hat das Buch eine ganze Reihe neuer Erkenntnisse zu Ernährung und Zubereitung, Zahnreinigung und Biologie gebracht und ist sehr spannend zu lesen. Die neuen Aspekte für die Gesundheit von Zähnen und Körper waren für mich absolut plausibel und überzeugend; es ist kein Hexenwerk — die Empfehlungen für eine gesunde, menschen-artgerechte Ernährung lassen sich mit sehr wenig Aufwand und ganz einfach im Alltag umsetzen.

Karies ist kein unausweichliches menschliches Übel, dass man eben mit sich tragen und (wie wir in der Schweiz teuer mit viel barem Geld selbst!) bezahlen muss. Schade, dass unsere Zahnärzte so wenig von diesem Wissen parat haben oder es vor uns PatientenInnen verbergen — gebohrt, überkront oder implantiert ist eben schneller und bringt der Praxis mehr ein, als die entscheidenden Ernärungsratschläge, die dem Patienten grundlegend beim Vermeiden und Heilen von Zahnproblemen weiterhelfen. (Ja, ich bin sauer auf meinen Zahnarzt.)

Man merkt, dass das Buch aus den USA kommt; zum Beispiel an seinen vielen Unterkapiteln und kurz unterteilten Passagen. Die starke Kurzkapitelstruktur hat den Vorteil, dass man es mit dem Stichwortverzeichnis auch prima quer- oder stichpunktmässig lesen kann. Die wichtigen Aspekte wiederholen sich immer wieder in verschiedenen Punkten und so kommt die entscheidenden Fakten sehr schnell beim Leser an.

Danke für dieses Buch — und Danke für die Übersetzung auf Deutsch.
Ich empfehle es wärmstens. Und alle, die es bestellen dürfen gespannt sein, was das Buch an ihnen, ihren Einkaufslisten und ihren Zahnarztbesuchen ändert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2015
vom Inhalt her voll Ok,obwohl mir die ganz klaren und detaillierten Ausführungen von Dr.Bruker besser gefallen und kompetenter wirken. Von der Aufmachung her sehr unstrukturiert und unübersichtlich...man muss wirklich das ganze Buch von A bis Z durchkauen,vermutlich auch mehrmals, es liest sich eher wie ein Roman als ein Ratgeber... als Info zum schnellen "Nachschlagen" also ungeeignet, was es sehr erschwert, andere vom Thema zu überzeugen und zu diskutieren. Was mir ausserdem noch fehlt ( oder habe ich es überlesen?) die einfache und wirkungsvollste Methode des Kalkeinlagerns/Remineralisieren der Zähne durch regelmäßige Einnahme von pulverisierten Eierschalen mit Beinwell...insgesamt nur 3 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2013
Für die unwissenschaftlichen Aufmachung und die typisch amerikanische Werbesprache gibt es gleich mal einen Punkt Abzug. Der Inhalt aber ist wichtigis Wissen, das sich jeder aneignen sollte. Ein Buch das aufklärt und funktioniert, das ist alles was zählt.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2013
Nach einer langen Reise hatte ich Zahnprobleme erhalten. Ich suchte im Internet nach alternativen Heilmethoden und fand Ramiel Nagel's Buch "Karies Heilen". Damals noch die englische Version "Cure Tooth Decay". Mit Hilfe des Internets und den Informationen im Buch suchte ich mir die Nahrungsmittel in meiner Umgebung. Es ist sehr erstaunlich wie weit das was wir essen unseren Körper verändert. Schmerzen liesen nach und die Zähne wurden staerker. Auch innerlich fühlt ich eine gewisse Ruhe. Das Buch und Ernährungsumstellung haben mich gestärkt - und das von innen.

"Karies Heilen" und "Cure Tooth Decay" sind eine wertvolle Sammlungen von Wissen. Besonders beindruckend sind die BIlder von Weston A. Price. Er zeigt traditionelle Völker die noch ihre traditionelle Kost essen und dazu Völker die eine moderne Zucker und Weisbrot reiche Kost essen.

Dieses Buch weckt auf auch in dem Trend von No and LowFat gibt es einen entscheidenden Gegenentwurf. In den letzten Jahren hat die Forschung mehr und mehr Belege gefunden das Tierische Fette gesundheitsförderlich seine können wenn die Tiere aus einer natürlichen Haltung kommen.
Dadurch das Ziegen, Schafe, Kühe viel natuerliches Grass essen; Hühner Insekten und Grässer; Fische Plankton und Krill; sind die Lebensmittel voll mit wertvollen Substanzen. Begriffe die hier erwähnt werden sind CLA, Omega3 Fettsäuren, Weidemilch, Rohmilch, Wildfang.

Dieses Buch macht Freude, da es die Selbstbestimmung zurückgibt. Wir können uns wieder freuen selber unsere Gesundheit in die Hand zu nehmen.

Es macht Spass Gesund zu Sein!

Bewegung, Freude am Leben, gute Freunde und Zeit in der Natur und mit Tieren bereichern und ergänzen das Konzept hervoragend!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2013
Buch "Karies heilen" - Absolut empfehlenswert!
Hier findet sich jeder wieder. Hier werden die Augen geöffnet.
Als Therapeut und Coach für Bewusstsein arbeite ich mit meinen Klienten ihre alten Gewohnheiten und Denkweisen heraus und ändere sie. Beim Thema Karies bin ich tatsächlich selbst in einer Denkweise stecken geblieben. Das Lesen dieses Buches brachte mir die Erkenntnis, wie viel Verantwortung ich an meinen Zahnarzt abgegeben hatte. Ich glaubte das Märchen vom bösen Karius und Baktus und dachte, nichts weiter selbst tun zu können, für den Erhalt der Zähne. Mir gefällt dieses Buch schon allein deswegen, da es jedem Menschen die Verantwortung zurückgibt. Das Lösungsangebot ist vielfältig und erlaubt Abwandlungen, die dann auch zum eigenen Lebensstil passen. Höchst interessant sind die Entdeckungen des Zahnarztes Dr. Weston Price, der bereits in den 30er Jahren die Nährstoffdichte in Nahrungsmitteln als Grundlage für starke karies-immune Zähne machte. Ein außergewöhnlich hohes Quellenverzeichnis erlaubt, die Aussagen im Buch, selbst nachzuforschen. Vegetarier, Veganer und fettreduzierte Esser werden sich in den Erfahrungen des Autors selbst wiederentdecken.
Bemängeln möchte ich gern das dünne Papier. Der Inhalt des Buches Karies heilen" ist so wertvoll und hätte tatsächlich auch ein wertvolleres Papier benötigt. In Anbetracht dessen, dass dieses Wissen jedem zugänglich sein sollte, möchte ich mal ein Auge zudrücken.

Einen besonderen Dank dem Engagement der Übersetzung in die deutsche Sprache gilt Sarah Schmid, die für ihre selbstverantwortliche Lebensweise bekannt und vielen Frauen ein Vorbild ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. August 2013
Das Buch ist interessant weil es ein neuer Ansatz ist, für mich als Vegetarierin nicht wirklich umsetzbar und sogar ehr beängstigend, trotzdem ist der neue Ansatz sehr interessant und für Menschen die tierische Produkte essen und auch Fleisch sicherlich auch umsetzbar.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2014
Uns hat das Buch sehr geholfen, es hat uns bestärkt, dass wir die Zahngesundheit unseres Kindes beeinflussen können und es hat sein Versprechen gehalten!
Unserem Sohn wurde mit gerade 2 Milchzahnkaries diagnostiziert, die natürlich sofort unter Vollnarkose behandelt werden müsse ( Aussage verschiedener Kinderzahnärzte ). Nachdem ich mich wirklich intensiv im Internet informiert habe und mir besonders dieses Buch mehrfach durchgelesen habe, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir unseren 2j Sohn vor diesem Leidensweg bewahren können, indem wir das Problem am Kern beseitigen. Ich muss gestehen, dass wir manche Sachen ein wenig für uns abgeändert haben, da laut Dr. Price Kinder intensiv schon auf die Umstellung einer Mahlzeit am Tag reagieren. Jetzt ist die Karies schon seit über einem Jahr zum Stillstand gekommen und er hatte weder Schmerzen noch Entzündungen. In etwa zwei Jahren sollten die beiden hauptbefallenen Zähne ausfallen, um den folgenden Platz zu machen. Die restlichen vier Kavitäten sind einiges kleiner und mittlerweile wirklich belanglos.
Wir haben einmal in der Woche am Samstag den schwedischen "Süßkramtag" eingeführt, da ist Zucker erlaubt, die restliche Woche kann er als guten Kompromiss wirklich anständig für sein Alter ertragen. Die Zähne reinige ich abends und nach Bedarf mit einem Fingerling und Xylitwasser, da die Einwirkzeit auf der Zahnoberfläche das anfällige Milchzahndentin durch Säurebildung auch belasten kann. Wir benutzen keine Zahncreme mit Fluorid, da die Aufnahme von Natriumfluorid auf der Zahnoberfläche sehr umstritten ist und die Aufnahme über Schlucken schwierig dosierbar. Die zahnärztlichen Empfehlungen der Erbsengröße bedenken nicht, dass die allgemeine Fluoridaufnahme durch Wasser oder Nahrung, die von Mensch zu Mensch sehr variieren kann, auch eingerechnet werden muss und man nicht vergessen darf, dass Fluorid als Medikament in der Psychopharmazie eingesetzt wird.

Dieses Buch macht allen Eltern und Menschen Mut sich selbst um seine Zahngesundheit zu kümmern, wo Ärzte nur oberflächlich reparieren wollen.

Die Beratung in den Kinderzahnarztpraxen war unzureichend und suchte nicht nach der besten Lösung für unseren Sohn, der derzeitige Bildungsstand mancher Kinderärzte ist verunsichernd und entspricht nicht angemessen den Forschungen und Studien. Siehe z.B. auch Chlorhexidinlack oder Tiefenfluoridierung ( nicht einfach Fluoridierung ), solche Sachen werden nur auf Nachfrage angeboten, wenn überhaupt! Kinderzahnärzte, ihr habt mich schwer enttäuscht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2013
Da ich immer wieder unter Karies litt, obwohl ich mir regelmäßig die Zähne putze und zum Zahnarzt gehe, habe ich mir dieses Buch gekauft. Ich war (und bin) zwar skeptisch, weil Nagels Argumente teilweise auf Experimenten in den 30er-Jahren basieren, habe aber versuchsweise die letzten paar Wochen nach seinem Ernährungsplan gelebt. Tatsächlich sind meine Zähne, die immer extrem kälteempfindlich waren, robuster geworden. Kariesbefall kann ich noch nicht beurteilen, aber schon wegen der verschwundenen Kälteempfindlichkeit hat sich das Buch schon gelohnt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. März 2014
Ganz ehrlich, ich kann nichts dazu sagen, ob die Empfehlungen funktionieren oder nicht. Die Ernährungsempfehlungen sind sehr stark auf den Verzehr von Fleisch und andere Tierprodukte ausgerichtet und für mich deshalb völlig ungeeignet. Ich bin kein ausschließlicher Vegetarier, achte aber darauf, dass ich nur äußerst wenig Fleisch esse - dieses Buch ist mir deshalb natürlich keine Hilfe.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Zahngesund: Wie Sie ohne Zahnarzt gesund bleiben
Zahngesund: Wie Sie ohne Zahnarzt gesund bleiben von Dorothea Brandt (Taschenbuch - 6. August 2010)
EUR 12,80

Zahnarztlügen: Wie Sie Ihr Zahnarzt krank behandelt
Zahnarztlügen: Wie Sie Ihr Zahnarzt krank behandelt von Dorothea Brandt (Taschenbuch - 31. Mai 2010)
EUR 19,80