Karajan-Edition: 100 Meis... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Karajan-Edition: 100 Meisterwerke (Offenbach / Chopin / Delibes)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Karajan-Edition: 100 Meisterwerke (Offenbach / Chopin / Delibes)


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 11,41 17 gebraucht ab EUR 0,01

3 CDs für 15 EUR
Klassik im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Klassik-Titeln zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Produktinformation

  • Komponist: Offenbach, Delibes
  • Audio CD (17. Mai 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche G (Universal Music)
  • ASIN: B00000E3YF
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 230.798 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Ouvertüre
2. Allegro brillante
3. Polka
4. Allegro
5. Valse. Lento
6. Marsch
7. Valse. Moderato
8. Allegro vivo
9. Valse
10. Allegro vivace - Misterioso - Lento
11. Valse. Moderato
12. Allegro vivo
13. Cancan. Allegro
14. Polka
15. (ohne Tempobezeichnung)
16. Vivo
17. Barcarolle. Allegro moderato
18. 1. Prélude
19. 2. Nocturne
20. 3. Valse
Alle 28 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

DGG 423215 FC; DEUTSCHE GRAMMOPHON - Germania;

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Fabian-Krause am 24. August 2011
Jacques Offenbach wurde 1819 als Jakob Eberst in Köln geboren. Um antisemtischen Ressentiments entgegenzuwirken änderte sein Vater, Isaac Eberst, den Familiennamen in Offenbach, da er aus Offenbach am Main stammte. Offenbachs Vater war selbst Musiker und unterrichtete seinen Sohn im Geigen- und Cellospiel, wobei sich dieser als sehr talentiert erwies, weswegen ihn der Vater 1833 nach Paris schickte, wo er am dortigen Conservatoire von Luigi Cherubini aufgenommen wurde und fortan studierte und als Cellist fungierte. In Paris änderte Offenbach seinen Vornamen von Jakob zu Jacques.

Nach dem Abbruch des Studiums war er Cellist in verschiedenen Boulevardtheatern und erwarb den Ruf eines begabten Solisten, der mit großen Pianisten wie Lizt und Mendelssohn auftrat. Ab 1849 wurde er Dirigent am Théâtre francaise und schrieb die Bühnenmusik zu den dort aufgeführten Theaterstücken. 1855 eröffnete Offenbach ein eigenes Theater, in dem er zunächst selbst geschriebene Einakter aufführte. 1858 komponierte er Orphee aux Enfers (Orpheus in der Unterwelt), seinen ersten Zweiakter, welcher ihm den Durchbruch brachte.

La Gaite parisienne ist ein Ballett, das der französische Komponist Manuel Rosenthal (1904-2003) aus Melodien Offenbachs zusammengestellt hat. Natürlich darf der Cancan aus der Ouvertüre zu "Orhpee aux Enfers" dabei genau so wenig fehlen wie die Barcarolle aus "Hoffmann's Erzählungen". Insgesamt ist die Musik stimmig zusammengestellt und ergibt eine höchst unterhaltsame Ballett-Suite.

Bei "Les Sylphides" handelt es sich um ein Ballett, das von Michel Fokine im Original choreographiert wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden