oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Karajan: The 1970s Recordings (Limited Edition) [Box-Set, Limited Edition]

Herbert von Karajan, Herbert von Karajan Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 191,99
Jetzt: EUR 179,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 12,00 (6%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Karajan: The 1970s Recordings (Limited Edition) + Karajan 1960s Recordings + Herbert von Karajan - The complete EMI recordings 1946-1984
Preis für alle drei: EUR 399,92

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Beethoven, Brahms, Bruckner, Mahler, Schumann
  • Audio CD (26. Juli 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 82
  • Format: Box-Set, Limited Edition
  • Label: Deutsche Grammophon (Universal Music)
  • ASIN: B00CI49ANE
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.268 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Corelli, Manfredini, Torelli, Locatelli: Christmas Concertos
2. Vivaldi: String Concertos; Sinfonia In B Minor; Concerti Grossi Op.3, Nos.1&4
3. Mendelssohn‐Bartholdy: The Hebrides, Op.26; Symphony No.3, Op.56
4. Bizet: Carmen Suite No.1; L'Arlésienne Suite Nos.1&2
5. Rossini: Overtures
6. Schumann: Symphony No.1 In B Flat Major, Op.38 "Spring"; Symphony No.4 In D Minor, Op.120
7. Schumann: Symphony No.2 In C Major, Op.61; Overture, Scherzo, And Finale, Op.52
8. Tchaikovsky: Swan Lake, Op.20 ‐ Suite; The Sleeping Beauty, Op.66a ‐ Suite
9. Offenbach: Gaîté Parisienne / Gounod: Faust ‐ Ballet Music; Faust ‐ Valse
10. Borodin, Tchaikovsky, Verdi, Ponchielli: Ballet Music From Operas
11. Grieg: Peer Gynt‐Suite No.1, Op.46; Peer Gynt‐Suite No.2, Op.55; Sigurd Jorsalfar, Op.56
12. Weber: Invitation To The Dance / Berlioz: La Damnation de Faust / Liszt: Mephisto Waltz / Smetana: The Bartered Bride / Dvorák: Scherzo capriccioso
13. The European Anthem / National Anthems / Beethoven: Symphony No.9 In D Minor, Op.125, 4th Movement
14. Verdi: Messa da Requiem
15. Verdi: Messa da Requiem
16. Vivaldi: Le Quattro Stagioni; Concerti Grossi Op.3, Nos.7&10
17. Weber: Overtures
18. Strauss, R.: Till Eulenspiegel's Merry Pranks, Op.28; Salome's Dance, Op.54; Don Juan, Op. 20, Tod und Verklärung, Op.24
19. Strauss, R.: Also sprach Zarathustra, Op.30; Vier letzte Lieder
20. Mahler: Symphony No.5 In C Sharp Minor
Alle 82 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zwischen 1970 und 1979 nahm Herbert von Karajan Repertoire im Umfang von 82 CDs an Orchesterwerken und Oratorien für die Deutsche Grammophon auf.
Darunter die kompletten Symphonie-Zyklen von Beethoven, Brahms, Schumann, Tschaikowski und Mendelssohn sowie die legendären Mozart- und Beethoven-Aufnahmen, die die junge Anne-Sophie Mutter weltberühmt machten.

Daneben Meilensteine der Bruckner-Diskographie: die Symphonien 4-9 und das Te Deum.

Mahlers Symphonien und Das Lied von der Erde, Rückert-Lieder & Kindertotenlieder mit Christa Ludwig sind ebenso vertreten wie zentrale Werke von Johann Sebastian Bach, die h-moll Messe, die Matthäus-Passion und die Brandenburgischen Konzerte. Neben Musik des 20. Jahrhunderts stehen barocke Weihnachtskonzerte, neben Preussischen Märschen beschwingtes Repertoire von Borodin, Offenbach, Ponchielli und Weber. Darüber hinaus die zentralen oratorischen Werke wie Mozarts Requiem, Brahms' Deutsches Requiem und Verdis Messa da Requiem.

82 CDs mit den originalen LP-Covern und einem ausführlichen 176seitigen Begleitbuch mit drei neuen Essays, einem exklusiven Interview mit Anne-Sophie Mutter über Maestro Karajan, ausführliche Aufnahme-Informationen und seltenen Fotos. Darüberhinaus 5 Faksimiles von Aufnahme-Protokollen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Karajan-Archiv 31. Juli 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nachdem die Deutsche Grammophon letztes Jahr die Karajan-Aufnahmen aus den 1960er-Jahren in einer Box herausbrachte (Karajan 1960s Recordings) folgt nun dieses Jahr die Fortsetzung mit dieser Box. Anschließend möchte ich die Aufmachung und die Aufnahmen bewerten, wobei ich in dieser Rezension auch versuchen möchte, eine kurze subjektive Einordnung der Interpretationsgeschichte, die hinter den Aufnahmen steht, mitzugeben (OIBP = Original Image Bit Processing).

Die Aufmachung: Wer schon die 1960er-Box besitzt, kennt das Konzept bereits. Die Präsentation folgt der originalen LP-Aufmachung aus den 1970er-Jahren, das heißt inhaltlich entsprechen die CDs den LPs und die CD-Hüllen entsprechen den LP-Covern. Allerdings ist in der vorliegenden Box die Umsetzung nicht mehr ganz so konsequent: So wurde u.a. beim Beethoven-Zyklus die Neunte Symphonie auf einer CD zusammengefasst, sowie die Fünfte und Siebte zur CD mit der Vierten und Sechsten hinzugefügt. Die nicht verwendeten Cover-Vorderseiten werden im Booklet wiedergegeben; nachteilig ist, dass durch diese Vorgehensweise die Rückseiten der betroffenen Cover fehlen, denn während die Vorderseiten der Cover um die Nennung der hinzugefügten Symphonie ergänzt wurden, wurden die Original-Rückseiten beibehalten. Ich vermute, dass Karajan in den 70ern mehr als 82 LP-Einspielungen vorlegte, die zu mehr als 82 CDs führen würden, dies aber verpackungstechnisch wegen der Beibehaltung der Box-Größe nicht möglich war.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik top - aber unvollständiges Begleitbuch 27. Juli 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Die 1970er Box ist weitgehend genauso gestaltet wie ihre Vorgängerin für die 1960er Jahre, doch leider nicht ganz:

- die auf der jeweiligen Rückseite der Papphüllen zusätzlich angebrachte Editions-spezifische CD-Nummer ist leider kleiner gedruckt, was das Auffinden der gesuchten CD etwas erschwert;

- viel ärgerlicher ist aber, daß man eigentlich gar nicht wissen kann, welche CD-Nummer man überhaupt suchen soll, weil im kartonierten Begleitbuch der in der 1960er Box gebotene Teil 6, eine alphabetische Auflistung der enthaltenen Komponisten und ihrer in der Box gebotenen Werke mit Angabe der jeweiligen CD-Nummer, schlicht fehlt. Wurde hier gespart oder ist mein Begleitbuch etwa ein Fehldruck (von Amazon angekündigt war ein 200seitiges Buch, meines hat nur 177 Seiten)? Wie soll man jetzt ein gesuchtes Werk auffinden, ohne die Titellisten aller 82 CDs durchzusehen? Das ist eine Schlamperei der DG, die an dieser Stelle unbedingt nachbessern sollte;

- schließlich fehlt im Begleitbuch auch das von Amazon angekündigte (und mithin wohl von der DG in Aussicht gestellte) Interview mit Anne-Sophie Mutter über Karajan, auf das ich mich schon gefreut hatte - ein Hohn, daß sich stattdessen (?) in der europäischen Ausgabe des Begleitbuches ein Abschnitt mit Texten in koreanischen (?) Schriftzeichen findet. Warum nur muß man sich über fast jedes Produkt, das man heutzutage kauft, sofort ärgern? Es scheinen allenthalben nur noch unmotivierte Laien am Werk zu sein, die "auf die Schnelle alibimäßig irgendwas" abliefern ... redaktionelle Sorgfalt und das gute alte Korrekturlesen geraten bei Druckwerken ersichtlich mehr und mehr in Vergessenheit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Karajan x 82 28. Juli 2013
Von AMM
Format:Audio CD
"Karajan 1970s" macht genau da weiter, wo die im letzten Jahr veröffentlichte Box Karajan 1960s aufgehört hat und enthält sämtliche Nicht-Opern-Aufnahmen Herbert von Karajans für die DGG von 1970 bis 1979, mit zwei "Ausreißern", der Schlusssatz aus Beethovens Neunter (CD 13) stammt von 1962, und Mahlers Neunte (CDs 81/82) wurde von Karajan erst im September 1980 vollendet. Auf 81 der 82 CDs hören wir die Berliner Philharmoniker, lediglich Orffs "De temporum fine comoedia" wurde 1973 mit dem Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester eingespielt. Besondere Schmankerl sind in dieser Box die von Karajan nur mit den Bläsern der Berliner Philharmoniker eingespielten preußischen und österreichischen Märsche (CDs 33/34) sowie auf CD 13 die europäische Hymne und diverse für Orchester arrangierte Nationalhymnen europäischer Länder.
Die Analogaufnahmen wurden von der DGG dem "Original-Image Bit-Processing" unterzogen und klingen durchweg sehr gut bis audiophil. Sicher besitzt nicht jede Einspielung Karajans Referenzstatus, und Karajan-Fans werden vielleicht viele der in dieser Box enthaltenen Aufnahmen längst als Einzel-CDs in ihrer Sammlung haben und sich daher überlegen, in diese Box zu investieren. Der Preis für diese Box ist jedoch attraktiv, und auch in Sachen Ausstattung bleibt kaum ein Wunsch offen. Die den originalen LP-Hüllen nachempfundenen CD-Hüllen finde ich recht gelungen, wenngleich es bei den Doppel-CDs einiges Geschick erfordert, die Scheiben aus den doch etwas eng geratenen Kartons zu ziehen.
Im nächsten Jahr dann zum Abschluss der Reihe "Karajan 1980s"?
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar