oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Kapitulation
 
Größeres Bild
 

Kapitulation

6. Juli 2007 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:44
30
2
4:13
30
3
5:15
30
4
4:07
30
5
6:50
30
6
4:31
30
7
4:14
30
8
3:44
30
9
3:59
30
10
2:00
30
11
5:08
30
12
3:46

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Vertigo Berlin
  • Copyright: (C) 2007 Tocotronic Neu Gbr, under exclusive license to Universal Music Domestic Division - a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 53:31
  • Genres:
  • ASIN: B001SWJONS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.619 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bremmo auf 9. Juli 2007
Format: Audio CD
Wie so oft spaltet Tocotronic die Köpfe mit ihren Texten und der dazugehörigen Musik.
Das wird gerade auch daran ersichtlich, wie sehr dieses Album den Nerv der Zeit trifft und auch dahin geht wo es unter Umständen weh tun kann.

Gesellschaftliches Gepose vs. Menschlichkeit.
Mein Auto, meine Frau, mein Haus.

Alles Werte, wie wir sie leben sollten, im klammheimlichen Gebaren mächtiger Geldsauger und Geldgesaugten. Die Perversion zwischen technischer Allmacht und Angst vor zwischenmenschlicher Aggression in einer outgesoursten Natur.

Die Platte schreit gerade danach, sich dieser Unvernunft der Moderne zu stellen und wenn es sein muss vor ihr zu kapitulieren. Es ist ein Denkanstoß - eine romanitische Idee!, kein Rezept oder gar der Ausruf einer neuen Jugendbewegung.

Wie auch immer - denn sicherlich weiß der eingeweihte Tocotronichörer, dass die Interpretation dieser Werke niemals eindimensional oder ideologisch sein könnte.

Deswegen wird Tocotronic auch mit diesem Album wieder nicht die Charts über Wochen beherrschen und auch wieder einige enttäuschte Hörer zurücklassen müssen. Denn Tocotronic spielt das Rockpopspielchen zwar tapfer mit, aber stellt sich erneut wohl bewusst ins Abseits des Bewährten.

Mich jedenfalls begeistert dieses Album insbesondere deswegen, weil es ein Konzept vorweisen kann. Die einzelnen Titel bauen sich zu Wellen auf, die sanft wieder zurückgleiten oder einen auch mal unter sich begraben. Die Texte stehen dabei im Mittelpunkt - die Musik ist charakteristischer, aber fester Unterbau.

Es ist wie im Absurden Theater - alles läuft szenenhaft ab, man pendelt zwischen "Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tomtetummetott auf 16. Juli 2007
Format: Audio CD
Kamen mir »Tocotronic« und »Pure Vernunft darf niemals siegen« zwar schön, aber teils erzwungen vor, stimmt bei »Kapitulation« alles.
Offene Klänge, überraschende Wendungen ohne Effekthascherei, wunderbare Texte, kein Lied das abfällt, nur ein Lied das Potential zum Nerven hat (der Titeltrack)...
Ein Album, das alles was Tocotronic ausmacht zusammenfasst.
Für mich das Album des Jahres.

Mein Ruin: Brauchte bei mir etwas. Grandioser Text (9/10)
Kapitulation: Herrlich schwungvoll, könnte aber auf Dauer auf die Nerven fallen (7/10)
Aus meiner Festung (7/10)
Verschwör dich gegen dich: wie befreiend! (9/10)
Wir sind viele (7/10)
Harmonie ist eine Strategie: einer der Höhepunkte des Albums (10/10)
Imitationen: Ein Liebeslied wie es sein sollte (9/10)
Wehrlos: Ein Liebeslied wie es *wirklich* sein sollte (10/10)
Dein geheimer Name (7/10)
Sag alles ab: Ein Rock-Knaller (10/10)
Luft: Was soll man sagen... 10/10
Explosion: das perfekte Ende, nur zu kurz (10/10)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von _CHH_ auf 1. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Aus meiner Sicht die beste Scheibe der vier Tocos.
Wem sie noch in der CD-Sammlung fehlt kann ich sie nur wärmstens empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Butterfly auf 26. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich höre dieses Album immer wieder. Man entdeckt irgendwie immer Neues. Die Songs erzeugen Gefühle, machen nachdenklich und lassen einen sich selbst besser verstehen - auf eine Art, die ihresgleichen sucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT auf 17. Juli 2007
Format: Audio CD
In die ersten beiden Nummern auf "Kapitulation" werden Sie sich auf Anhieb verlieben können: "Mein Ruin" und "Kapitulation" sind die wohl eingängigsten Lieder auf dem Album. Das, was danach kommt, braucht wahrscheinlich etwas mehr Zeit und Geduld, um zu gefallen; Sie werden aber mit Sicherheit feststellen, dass sich diese Geduld lohnen wird! Hören Sie auf die Texte, nehmen Sie das Booklet zur Hand, lassen Sie sich von den Melodien berauschen. "Kapitulation" ist wirklich ein Gesamthörerlebnis und meiner Meinung nach gleichzeitig das stärkste Tocotronic-Album seit "K.O.O.K", wobei ich auch "Tocotronic" und "Pure Vernunft darf niemals siegen", im Gegensatz zu manch anderen, keineswegs geringschätze!
Alles ist wieder "typisch Tocotronic" - eine Platte mit "Mein Ruin" zu beginnen spricht für sich. Man merkt, dass von Lotzow, Müller, Zank und McPhail mit "Tocotronic" einen Reifeprozess begonnen haben, den sie mit "Pure Vernunft darf niemals siegen" mutig fortsetzten und mit "Kapitulation" scheinbar perfekt vollendet haben.
Aber warten wir ab, was uns Tocotronic in Zukunft noch alles bringen wird... (Ich freu mich drauf!)
Mir persönlich ist es eine Freude, das derzeit neuste Tocotronic-Album abzuspielen. Legen Sie sich die Platte zu und genießen Sie sie ebenfalls!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Olschewski Matthias auf 10. September 2014
Format: Audio CD
Ich liebe Tocotronic und die hamburer Schule, aber dieses Werk hat nicht den Dreck der früheren Werke, es wirkt wie ein seidiges Konstrukt, das mit viel zu viel verkopften Gedanken gespickt ist. Hier gibt es keinen Subtext, das Album ist ein Subtext...mir leider viel zu kanditelt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fubuki auf 8. Juni 2008
Format: Audio CD
Nach dem letzten Album der mittlerweile vierköpfigen Band fragte man sich, wie dies weitergehen solle. "Pure Vernunft darf niemals siegen" war ohne Frage eine großes Album. Dirk von Lowtzow schreibt lyrisch anmutende Geschichten, die verworrener scheinen, als sie sind und ziert sie zusammen mit seinen inzwischen technisch versierten Kollegen mit trüben bis geheimnisvollen Melodien. Der Bruch zu alten Werken war schon lange vollzogen und auch wenn ihnen das intellektuelle Kleid schmeichelt, hatte man doch Angst, Tocotronic würden sich selbst durch eine Steigerung ins Abseits des Pops manövrieren.

Aber was bekommt man von dem Album zuerst zu hören? Überraschend Aggressives wie "Sag alles ab!" und wunderbar mit alten Lorbeeren geschmücktes wie das Titelstück "Kapitulation". Da waren die Gitarren und das offensichtlich Trotzige, dass man einst liebte und seit "K.O.O.K." durch gesittetes Verhalten ersetzt sah. Es ist fast wie eine teilweise Rückbesinnung.

Das allein ist aber nicht Thema des Albums. "Meine Festung" zeigt wie stark "Pure Vernunft..." noch präsent ist, genauso wie die beißende, fast zynische Natur der Texte, die spätestens seit dem "weißen", selbstbetitelten Album einsetzte und viel subtiler mit der Gesellschaft und der Welt abrechnet, als noch in Zeiten von "Digital ist besser" oder "Wir kommen um uns zu beschweren". Wobei die Inhalte weniger diffus und leichter zugänglich sind, ohne den lyrischen Charakter zu verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden